Nach 12.500 Euro-Urteil: Farid Bang stellt überraschende Forderung

In dieser Woche wurde der Rechtsstreit zwischen Farid Bang und Fitness-YouTuber Karl Ess von den Anwälten der beiden Parteien und einem Siegener Gericht entschieden.

Farid Bang soll Ess demnach 12.500 Euro Schmerzensgeld zahlen. Nun fordert Farid den YouTuber via Facebook dazu auf, das Geld zu spenden.

Die Summe scheint Farid gewillt zu sein, zu bezahlen. Er wünsche sich allerdings von Ess, das Geld nicht in die eigene Tasche zu stecken, sondern gemeinnützig zu investieren. Ess sei es bei dem Prozess lediglich "um die Ehre seiner Mama gegangen".

Im Prozess am vergangenen Mittwoch wurden Beleidigungen Farids gegen Karl Ess behandelt. Die unschönen Worte waren in Videos gefallen, die teils über eine Million Klicks sammeln konnten. Die Anwälte einigten sich nach laut Siegener Zeitung zähen Verhandlungen auf die angegebene Schmerzensgeldzahlung.

Farid hat noch bis zu drei Wochen lang die Möglichkeit, Einspruch einzulegen. Außerdem wird zu den 12.500 Euro wohl eine weitere Schmerzensgeldforderung hinzukommen. In diesem Prozess ging es lediglich um die Beleidigungen gegen Karl Ess selbst. Die ebenfalls gefallenen Beleidigungen gegen dessen Mutter sollen separat verhandelt werden.

Siegener Zeitung :: LOKALES :: „Blaues Auge" für Farid Bang

Siegen. Rapper Farid Bang soll ein Schmerzensgeld in Höhe von 12.500 Euro bezahlen und die beleidigenden Videos löschen.

Urteil gefällt: Farid Bang muss fünfstellige Summe zahlen

Während des Prozesses am Mittwoch der vergangenen Woche zwischen Farid Bang und Karl Ess und dessen Mutter einigten sich die Anwälte der beiden Parteien auf eine Schmerzensgeldzahlung in Höhe von 12.500 Euro. Das berichtet die Siegener Zeitung . Das Streitthema waren Beleidigungen des Düsseldorfer Rappers gegen Ess' Mutter und Ess selbst.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Lächerlich.

Hiphop 4 life

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

So läuft es für Juju & Capital Bra in den Charts

So läuft es für Juju & Capital Bra in den Charts

Von Anna Siegmund am 19.06.2019 - 15:12

Die Midweek-Charts sind online. Die Albumcharts offenbaren nur zwei Deutschrapalben von Juju und Kontra K in den Top 10. In den Singlecharts zeigt sich aber das gewohnte, raplastige Bild. Capital Bra ist mit drei Feature-Songs besonders oft in den Top 10 der Charts vertreten.

"Bling Bling": Juju steigt auf Platz 2 ein

Die Albumcharts zeigen sich so wenig raplastig wie selten. Juju ist die zweiterfolgreichste Neueinsteigerin und muss sich auf Platz zwei nur Bruce Springsteen geschlagen geben. Kontra K macht mit seinem Album "Sie wollten Wasser und kriegen Benzin" noch einmal drei Plätze gut und landet auf dem achten Platz der Midweek-Albumcharts.

Capital Bra regiert die Singlecharts

Anders sieht es bei den Midweek-Singlecharts aus. Diese sind geprägt von Rapmusik. "Royal Rumble" von Kalazh44, Capital Bra und Samra gemeinsam mit Nimo und Luciano steht derzeit auf dem ersten Platz und hat somit auch beste Chancen, am Ende der Woche die eins zu holen. Ein weiterer erfolgreicher Neueinsteiger ist Mero, der mit "Olabilir" derzeit den fünften Platz anpeilt.

KALAZH44 x LUCIANO x NIMO x CAPITAL BRA x SAMRA - ROYAL RUMBLE (PROD.GOLDFINGER x HK)

"ROYAL RUMBLE" Kaufen & Streamen: https://kalazh44.lnk.to/RoyalRumble Abonniert den Kanal um nichts zu verpassen und folgt mir auf: Fanartikel von KALAZH44: https://www.30grad.shop/search?query=kalazh Kalazh44: http://instagram.com/kalazh44 Luciano: https://www.instagram.com/luciano_loco030/ Nimo: http://instagram.com/wakaflocka Capital Bra: https://www.instagram.com/capital_bra/ Samra: https://www.instagram.com/samra/?hl=de Beat: Goldfinger http://instagram.com/goldfinger030 Musicprod.: SLS MUSIC Master: Volker Idr

Capital Bra ist noch zwei weitere Male in den Top 10 der Singlecharts vertreten. An der Seite von Summer Cem erreicht er mit "Diamonds", der ersten Singleauskopplung aus dem Album "Nur noch nice", den dritten Platz. Dafür fällt er mit Samra und "Wieder Lila" von dem vierten auf den achten Platz.

Jujus zweiter Nummer-1-Hit "Vermissen" fällt von der drei auf den vierten Platz. Mit "Hi Babe" steigt sie aber schon mit dem nächsten Track neu auf dem elften Platz ein und verfehlt damit nur knapp die Top 10. Ebenfalls fällt Farid Bangs Featuresong "Maghreb Gang" mit French Montana und dem algerischen Sänger Khaled einen Platz ab und befindet sich aktuell auf dem siebten Platz der Midweek-Charts.

Für mehr Informationen zu den Neuerscheinungen in dieser Woche, könnt ihr den Release Friday abchecken:

"Royal Rumble", Apache 207, PTK gegen die Welt & Juju mit einem Song über Nura? - Release Friday

Summer Cem meldet sich knapp ein Jahr nach "Endstufe" zurück, Apache 207 bleibt einer der spannendsten Newcomer, PTK sorgt für ein Gegengewicht zu Deutschraps Mainstream und Juju hat ihr Solodebüt gedroppt. Zu den zwölf Tracks darauf zählt auch "Ich müsste lügen" - offenkundig ein Song über eine schmerzhafte Trennung.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!