Mord, Geldwäsche, Drogen: Das FBI hielt den Wu-Tang Clan für die Mafia

Der Wu-Tang Clan stand lange Zeit im Fokus des FBIs: Die US-Behörde war offenbar fest davon überzeugt, dass die Rapper eine kriminelle, Mafia-ähnliche Organisation bilden.

Wie die von Vice angeforderten Unterlagen zeigen, verdächtigte das FBI den Wu-TangClan unter anderem, gemeinsame Sache mit der Bloods-Straßengang zu machen: Mitglieder des Clans sollen sogar einen Mord in Auftrag gegeben haben, in Drogengeschäfte involviert gewesen sein und auch durch ihre Klamottenmarke Wu-Wear illegal verdientes Geld gewaschen haben.

Die FBI-Unterlagen zählen insgesamt stolze 95 Seiten, in denen auch davon die Rede ist, dass der Wu-Tang Clan eine große, mafiöse Organisation gewesen sein soll.

Dabei ist Wu-Tang doch eigentlich für die Kinder.

Zur Anklage kam es allerdings nie. Hier findest du noch sehr viel mehr Details:

A Close Look at the FBI's File on Wu-Tang Clan | VICE | United States

​The FBI has always had a hard-on for gangsta rap music, specifically the creative forces behind the genre's most iconic and provocative hits. We used the Freedom of Information Act to find out more about the bureau's file on the Wu-Tang Clan.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Sind keine news. Und wer das wu tang Manual gelesen hat weiß, dass manche Mitglieder vom wu Tang clan freundschaftliche Beziehungen zu bekannten italo-amerikanischen Mafia Mitgliedern pflegen. Die sind teilweise zusammen zur schule gegangen. 

"Dabei ist Wu-Tang doch eigentlich für die Kinder."wtf??

Die Member vom Clan haben in alten Interviews oft gesagt: "Wu Tang is for the children.
"

Ein Zitat von Russel Jones...Kopf ins Eisfach und weitermachen....

Ihr behinderten affen wenn ihr euch ansatzweise mit WuTang auseinandersetzen würdet, wüsstet ihr, dass "WuTang is for the children" eine Phrase ist die öfters vorkommt bei Wu Realeases oder bei Releases der einzelnen Member, die von ODB ins Leben gerufen wurde. Verdammte Idioten hauptsache haten was da steht ohne auch nur Ansatzweise Plan zu haben von der Materie ihr Missgeschöpfe.

Wu-Tang is for the children ihr kleinen ******s. Wer kennt den Spruch bitte nicht? *****kinder!

An die beiden letzten Kommentare: ol dirty ******* hat mal bei den mtv awards die Bühne gestürmt und seine Unzufriedenheit bzgl der Jury geäußert da wu tang doch eigentlich für Kinder sei und somit sie den preis verdient hätten.

Ihr ****** Opfer!!
Es heißt: "Wu-Tang is for the children".
Das hat ODB gesagt und meinte damit, dass sie die Jugend "belehren".
Wenn ihr keine Ahnung habt, dann seid leise.
Danke.

das war doch schon lange bekannt... hat da wieder eienr die odb files ausgegrabern und ne news draus gemacht? trauer die file wurde 2012 schon veröffentlichtu nd damals auch zur genüge diskutiert ...

Is' doch eigentlich nur ein "REALNESS ZERTIFIKAT"! :D

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nicki Minaj widerspricht Drogengerüchten

Nicki Minaj widerspricht Drogengerüchten

Von Djamila Chastukhina am 15.05.2021 - 13:12

Nicki Minaj (jetzt auf Apple Music streamen) releaste ihr zwölf Jahre altes Mixtape „Beam Me Up Scotty“ am 14. Mai erstmals auf Streaming-Plattformen und ging zur Feier des Tages zum Zeitpunkt der Veröffentlichung auf Instagram live. Auch Drake schaltete sich dazu und die beiden erreichten fast eine Million Zuschauer*innen. Vielen davon ist jedoch etwas aufgefallen: Nicki Minaj hat während des Live-Videos ständig geschnieft.



Azealia Banks kritisiert angeblichen Drogenmissbrauch als Mutter

Eine Zuschauerin davon war Azealia Banks, die auch in der Vergangenheit oft durch Beef mit Nicki Minaj aufgefallen ist. Sie kritisierte Nickis angeblichen Drogenkonsum in ihrer Instagram-Story, indem sie sagte: „Wir haben gerade erst DMX durch Drogenmissbrauch verloren. Es ist nicht witzig.“ Im selben Satz machte sie sich auch über Nicki Minajs Oberweite lustig, bevor sie behauptete, ihr Kind solle ihr weggenommen werden.


Nicki Minaj widerspricht den Gerüchten

Am nächsten Tag ging Nicki live, um sich zu den Gerüchten und Vorwürfen zu äußern:

„If you wanna know my drug of choice, just listen to my music”

(Wenn ihr die Droge meiner Wahl wissen wollt, hört einfach meine Musik)

Sie betonte, dass sie sich niemals dafür schämen würde, welche Drogen sie nimmt und dass sie offen damit umgeht.

„I have never ever in my life, with my hand to Jesus Christ, […] sniffed coke. Ever!”

(„Ich habe noch nie in meinem Leben, Jesus sei mein Zeuge, Koks gezogen. Niemals!”)

Na wenn das mal keine Ansage ist. Der Grund für ihr Schniefen seien ihre niedrige Körpertemperatur und die Tatsache, dass sie vor ihrem Release ein paar Freudentränen verdrückt habe. Die Vorwürfe scheinen Nicki nichts ausgemacht zu haben, denn sie konzentriert sich weiter voll und ganz auf den Erfolg ihres re-releasten Mixtapes.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!