Money Boy hat auf Twitter soeben einen KC Rebell-Diss angekündigt. Der Wiener schrieb:

"Es wird in Kürze ein alles zerfickender Gay C Rebell Diss droppen! #Gaycdbnc"

Erst am Freitag, am Release Day von KC Rebells Album Rebellution, zeigte sich Money Boy auf Instagram vor einem großen Plakat und supportete den Banger Musik-Künstler – scheinbar ohne zu wissen, wie dieser ihn auf dem Album beleidigt. Was KC Rebell genau sagt, kannst du hier nachlesen.

Schon 2011 ging der Disstrack Swagga Alarm der beiden online. Angeblich habe Money Boy KC nach einem Feature gefragt und ihm anschließend seine Spuren geschickt. Überraschenderweise nahm KC Rebell auf dem gleichen Track einen Diss gegen Money Boy auf.

Danach folgten immer wieder Tweets von Money Boy gegen KC Rebell. Scheinbar geht es nun in die nächste Runde.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

sheeeeeessh, der boy bumst ihn !

ey moneten junge, man macht keine disstracks gegen sein vater... !!!

Jo leute jetzt mal erlich was hat many boy das ihr an ihn mögt.!!?????
Das dett mich sehr inter.!!!

Story ist ziemlich falsch. KC hatte damals bei Money das Feature angefragt. Die beiden sind eig. relativ cool miteinander und KC hat Money sogar um Erlaubnis gefragt was den Track auf seinem neuen Album angeht.

Greets

deswegen hat Kc ihn auch mal gedisst mhm? weil sie cool sind und so...

Kc zerstört den

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Nach Disstrack: King Khalil entschuldigt sich bei Capital Bra

Von Michael Rubach am 01.08.2020 - 17:12

Einen Tag nach seinem Disstrack "Bra" hat sich King Khalil öffentlich bei Capital Bra entschuldigt. Wie der Team Kuku-Member einräumt, habe er "Scheiße gebaut". Capital Bra hatte sich gestern bereits zu dem Track geäußert und seine Enttäuschung über das Vorgehen seines ehemaligen Weggefährten zum Ausdruck gebracht.

King Khalil sagt: "Sorry Bratan"

Der Track "Bra" sorgte am Release Freitag für einigermaßen Wirbel. Capital fühlte sich und seine Familie durch den Song beleidigt und betitelte King Khalil in einer ersten Reaktion unter anderem als "Ehrenloser". Wie es nun scheint, führten einige Telefonate im Hintergrund dazu, dass sich die Wogen erstmal wieder geglättet haben. King Khalil erklärt in seinem Statement auf Instagram, dass sein Move "nicht korrekt" gewesen sei und dass er "nicht so reden" dürfe.

Das Posting endet mit einem Herz-Emoji und ist direkt an Capital Bra gerichtet. Dieser hat bereits reagiert und klar gemacht, dass er die Entschuldigung annehme. Schließlich hätte man "auch schöne Zeiten zusammen erlebt". Außerdem hofft Capital Bra, dass er und King Khalil über die Geschehnisse noch einmal "in Ruhe" sprechen können. Sogar der Vorschlag für einen neuen gemeinsamen Song steht im Raum.



Foto:

Screenshot via instagram.com/kingkhalil


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!