Maxwells S-Klasse wurde offenbar von der Polizei sichergestellt

Maxwell von der 187 Strassenbande packt auf Instagram in seiner Story die Box zu Sa4s Album Neue Deutsche Quelle aus. Dabei erklärt er quasi nebenbei, dass seine S-Klasse leider von der Polizei sichergestellt worden sei. Der fahrbare Untersatz war wohl 20 Dezibel zu laut.

Wer aufmerksam die Insta-Stories der 187 Strassenbande verfolgt, erinnert sich wahrscheinlich an den Vorfall, den Gzuz anscheinend für die Netzgemeinde dokumentiert hat. Wie lange das Auto sichergestellt wird, verrät der Rapper nicht.

Ob die 20 zu lauten Dezibel aus dem Auspuff oder aus der Musikanlage des Autos kamen, bleibt ebenfalls vorerst unklar. Aber Maxwell beruhigt seine Fans: Sie müssten sich keine Sorgen machen, da er noch genug andere Autos habe, mit denen gefahren werden kann.

"Meine S-Klasse wurde leider sichergestellt, weil zu laut. 20 Dezibel, aber egal."

Jetzt auch mit eigenem Track: Maxwell holt Gold

Maxwell holt sich eine weitere Goldauszeichnung ab. Im Grunde sogar ein kleines Debüt, da es der erste eigene Track von Maxwell ist, mit dem er Gold geht.200.000 Einheiten seiner Single Safari, die auf der gleichnamigen EP erschienen ist, hat das jüngste 187-Mitglied abgesetzt. Hier gibt es den Beweis:

5 deutsche Rapper, die fast als Fußballer Karriere gemacht hätten

Deutschrap und Fußball - irgendwie taucht diese Verbindung immer wieder auf. Rapper sind riesige Fans des Sports. Die großen Fußball-Stars feiern Hiphop. Und es scheint, als hätten so einige Deutschrapper nur knapp eine Karriere im Fußball verpasst - und sind stattdessen eben Musiker geworden.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Einfach zu gänxta die bois voll der wahnsinn

Die 15.000€ Musikmaschine wurde in den schwarzen CL 500 von Gzuz und Bonez und nicht in die S-Klasse (Ex Auto von Marten) von Maxwell eingebaut.... leute -_-

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

"Ich wurde mit Kabelbindern gefesselt": Ra'is berichtet von SEK-Einsatz
SEK

"Ich wurde mit Kabelbindern gefesselt": Ra'is berichtet von SEK-Einsatz

Von Alina Amin am 24.11.2020 - 14:30

Xatars Signing Ra'is wird seit einiger Zeit nach eigenen Aussagen wöchentlich von der Polizei besucht. Gestern sollen die Einsätze ihren Höhepunkt erreicht haben. Das SEK habe die Wohnung des Rappers gestürmt und sogar die Zimmer seiner Kinder total verwüstet, so der Künstler in seiner Instagram-Story. Es sei ihm unklar, wieso die Beamten seine Wohnräume regelmäßig durchsuchen. 

Die Wohnung von AON-Signing Ra'is wurde vom SEK gestürmt

Ra'is soll bei den Einsätzen von den Polizisten gefragt worden sein, wie er seine Wohnung finanziere. Dass er sein Lebensunterhalt ausschließlich mit der Musik bestreite, glauben ihm die Beamten wohl nicht. Die Polizei werfe ihm Drogenhandel vor und frage ihn regelmäßig über andere libanesische Familien aus. Er selbst erklärt auf Instagram, dass er weder mit Clans noch mit sonst welchen Kriminalitäten zu tun habe. Nachdem er seine Haft vor zweieinhalb Jahren abgesessen habe, habe er diesen Dingen den Rücken gekehrt und sich nur noch auf die Musik konzentriert.

Im Zuge des Einsatzes soll die Polizei nicht nur mit seinem Hab und Gut rigoros umgegangen sein. Er erzählt, dass er mit Kabelbindern gefesselt worden sei. Man würde einen respektlosen Ton mit ihm und seiner Familie pflegen und regelmäßig beleidigen. Aufgrund der heftigen Einsätze wolle der Hausverwalter ihn aus der Wohnung schmeißen. Die Polizei hätte bei keinem der Einsätze etwas gefunden.

Der Rapper hat daraufhin viel Zuspruch und Unterstützung von seiner Community und seinen Kollegen bekommen.

Auch Labelchef Xatar hat sich nach den Stories von Ra'is gemeldet und erklärt, dass sein Künstler viel Liebe, Zeit und Energie für sich und seine Familie in die Wohnung investiert hatte. Er erläutert, dass Ra'is sein Geld ehrlich mit der Musik bei AON verdiene und nichts mit "Straßengeschäften" zu tun habe. Es sei nun ein Anwalt in der Sache eingeschaltet. Dieser soll den Gründen für diesen augenscheinlich unnötigen Einsätzen nachgehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!