Kollegah sauer auf Hip Hop Bewegt-Veranstalter: "Wenn selbst die Bild realitätsnäher berichtet"

Nächste Runde im Streit um die Ereignisse zwischen Kollegah und Team Bushido auf dem Hip Hop Bewegt Open Air Festival am Samstag in München. Kollegah hat heute einen Artikel der Bild geteilt und kommentiert, dass selbst dort "realitätsnäher" berichtet werde als von der Seite des Festival-Veranstalters.

Gestern bezogen die Veranstalter über ihre Facebook-Seite Stellung zum viel diskutierten Aufeinandertreffen der beiden Lager. Kollegah macht mit seinem Kommentar – wie auch schon gestern – deutlich, dass er nichts von diesen Darstellungen hält. Darin hieß es unter anderem Kollegah hätte von Anfang an provoziert und der Streit wäre längst eskaliert, wenn das EGJ-Camp es so gewollt hätte. Außerdem hätte Kolle "mit gesenktem Kopf den Backstage-Bereich" verlassen.

Menschenauflauf, Schreierei, Drohungen - Rap-Zoff um Kollegah und Bushido

Seit Monaten fliegen im Netz die Giftpfeile zwischen Deutschlands bekanntesten Rappern Kollegah und Bushido. Jetzt Showdown!

Ob Kollegah damit gleichzeitig meint, dass die Darstellungen der Bild zutreffen oder lediglich eher zutreffen als die der Hip Hop Bewegt-Veranstalter, ist nicht klar. Laut der Zeitung seien "laute Diskussionen" und "Geschrei" aus dem Zelt zu hören gewesen, in dem es zum Gespräch mit Bushido gekommen sein soll. Dieses habe rund 15 Minuten gedauert.

Wie Rooz, der beim Festival als Moderator unterwegs war, das Ganze erlebt hat, erklärt er hier:

Bushido & Kollegah: Was sich wirklich auf dem Hip Hop bewegt-Festival ereignete #waslos

Zwischen Kollegah, seiner Entourage und dem Ersguterjunge-Camp kam es am Wochenende auf dem Hip Hop bewegt Open Air Festival zu einem lautstarken Wortgefecht. Dem Aufeinandertreffen wohnten diverse Fans bei, die das Ganze natürlich mit ihren Handys gefilmt und online gestellt haben.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Wie die BILD einfach "Schreierei" schreibt, um "Schiesserei" zu suggerieren :D

Absolut und ganz normal für die Jungs. Deswegen klicke ich den Link nicht an. ;)

Wie er versucht seine Ehre zu retten, lächerlich.

Knallt Euch doch bitte gegenseitig über den Haufen, dann gibt's ein paar weniger Idioten hier im Land!

Kindergarten. Und das wollen erwachsene Männer sein. Peinlich.

ISIS-Gesichtsbehaarung jetzt voll im Trend.

Ironie wenn sich die Kunstfigur über Realitätsferne beschwert.

Ich freue mich schon so sehr auf Lars's Texte auch wenn jemand wie Bushido sie Vorträt. Der erste Vorgeschmack in den Aufnahmen von seinen Konzerten war ja schon genial Laas hat es echt drauf selbst wenn der Vortrag von Bushido schlicht rotz ist kommt der Lass style immer noch durch.

"lahs" wäre auch noch eine Möglichkeit.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah, Genetikk, Massiv, Manuellsen, Lucio101 & mehr im Deutschrap-Update

Kollegah, Genetikk, Massiv, Manuellsen, Lucio101 & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 11.06.2021 - 12:17

Der Sommer hat mittlerweile fast das ganze Land fest im Griff und Deutschrap liefert wieder den passenden Soundtrack zu den steigenden Temperaturen. Die heißesten Tracks der Woche werden von uns natürlich in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Unser Cover zieren diese Woche Rote Mütze Raphi und Aylo mit ihrem gemeinsamen Song "Tag ein Tag aus".

Neue Tracks: Kollegah & Genetikk

Nun ist es so weit, Kollegah (jetzt auf Apple Music streamen) gibt den offiziellen Startschuss zum anstehenden "Zuhältertape 5". Auf dem Intro des Albums, welches den passenden Namen "Rotlichtsonate" trägt, liefert Kolle wieder in bosshaftester Manier ab. Vergleiche, Punchlines und ein Laid-Back-Flow – Kollegah zeigt sich in Bestform.

Auch Genetikk machen gespannt auf ihr anstehendes Album "MDNA" mit ihrer neuen Single "Vielleicht". Der äußerst starke Track handelt vom Hadern mit sich selbst, den anderen und getroffenen Entscheidungen. Für das Video haben die Saarländer sich ins Weltkulturerbe Völklinger Hütte begeben.

Neue Songs: Azet, Massiv, Manuellsen & Lucio101

Azet hat sein Album "Neue Welt" veröffentlicht und liefert auf 13 Songs neuen Stoff für KMN-Fans. In unsere Playlist hat es der Track "Freigang" geschafft, welcher von Lucry und Suena produziert wurde.

Massiv und Manuellsen geben weiter Gas für ihr anstehendes Kollaboalbum "Ghetto" und droppen diese Woche ihren neuen Track "Heimatland". Der emotionale Song behandelt das Leben der beiden in der Diaspora und mit welchen Problemen sie in Deutschland konfrontiert werden.

Lucio101 und Omar101 droppen ihren langersehnten Song "FAFB", den jeder bereits kennen dürfte, der schon mal auf Tiktok war. Der Anfang des Songs ging nach der Veröffentlichung einer Hörprobe auf dem sozialen Netzwerk als Sound viral. Jetzt ist das fertige Ding da und liefert, wie zu erwarten, ordentlich ab.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Ra'is, Xatar, PA Sports, Kianush, Jamule, Jalil, Olexesh und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!