Kim Kardashian leakt Kanye Wests "Famous"-Telefonat mit Taylor Swift

Kanye West rappt in seinem Song Famous zwei Zeilen über Taylor Swift, die seit geraumer Zeit für Furore sorgen:

"I feel like me and Taylor might still have sex/I made that b*tch famous"

Taylor Swift hatte sich kurz nach Release des Songs offenbar massiv darüber geärgert. Sehr zur Verwunderung von Kanye West, der mit Taylor Swift im Voraus über die Lyrics gesprochen haben will.

Laut Kanye West habe Taylor Swift ihm ihr Okay gegeben, sich im Nachhinein dann aber plötzlich über die beiden Zeilen beschwert. Jetzt hat Kim Kardashian West Mitschnitte des Telefonats auf Snapchat veröffentlicht, um Taylor Swift zu entblößen.

TeamKanyeDaily on Twitter

PART 1: Kanye calling Taylor Swift to tell her about the #FAMOUS lyrics. Courtesy of KKW.pic.twitter.com/TIiqxxzLUh

Seitdem explodiert das Internet. Auch Taylor Swift meldet sich nochmal zu Wort und kann anscheinend etwas Licht in die Angelegenheit bringen: Sie habe zwar der ersten Zeile zugestimmt, sei aber nie gefragt worden, ob es in Ordnung sei, wenn Kanye West sie als "b*tch" bezeichnet.

Taylor Swift on Twitter

That moment when Kanye West secretly records your phone call, then Kim posts it on the Internet.pic.twitter.com/4GJqdyykQu

In Kim Kardashian Wests Videomitschnitten des Telefonats ist dann tatsächlich auch nicht von "I made that b*tch famous" die Rede, sondern eben nur von "I feel like me and Taylor might still have sex". Was durchaus einen Unterschied machen kann.

Wie denkst du über die Zeilen und das ganze Drumherum?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye Wests neues Album "Jesus Is King" erscheint angeblich im September

Kanye Wests neues Album "Jesus Is King" erscheint angeblich im September

Von Michael Rubach am 01.09.2019 - 13:06

Kim Kardashian hat das nächste Album von Kanye West für Ende September in Aussicht gestellt. Dabei handelt es sich dem Anschein nach nicht um eine weitere Version des bisher nicht veröffentlichten Projekts "Yandhi", sondern um eine neue Platte namens "Jesus Is King". Auf Twitter droppte Kanyes Ehefrau das Release Date sowie eine dazugehörige Tracklist.

Kanye Wests "Jesus Is King" erscheint offenbar im September

Seit Monaten ist Kanye West schon der Mann für die Sonntagsmessen. Bei den Gottesdiensten zelebriert Ye seine Liebe zu Gott. Der Albumtitel "Jesus Is King" ist daher durchaus als konsequent zu bezeichnen. Am 27. September soll die Platte wohl erscheinen. Zumindest legt das der Twitter-Post von Kim Kardashian nahe:

Kim Kardashian West on Twitter

Kanyes Nachfolger zum letztjährigen Soloalbum "ye" umfasst demnach ganze zwölf Songs. Den Track "Water" hat Mr. West bereits bei seinem Sunday Service auf dem diesjährigen Coachella Festival vorgestellt.

G.O.O.D. Music-Signing CyHi The Prynce kündigte im Juni sogar mehrere Alben unter dem Mitwirken von Kanye West bis zum Ende des Sommers an.

Kanye West bringt 2019 mehrere Alben, verspricht CyHi The Prynce

Wenn es nach einem neuen Interview von G.O.O.D. Music-Signing CyHi The Prynce im XXL Magazine geht, kommt eine geballte Ladung von Kanye West-Musik auf uns zu. CyHi eröffnet dort, dass er und Yeezus selbst zurzeit an gleich mehreren Alben tüfteln würden. Diese sollen alle bis zum Ende des Sommers veröffentlicht sein.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!