Julien Sewering will wieder rappen und PA Sports beerdigen

Auf PA Sports' HS.HC folgt bis heute ein langer Rattenschwanz aus Ansagen und bis jetzt zwei Disstracks – ein weiterer soll offenbar folgen. Julien Sewering aka JuliensBlog aka der Kerl, auf dessen Namen PA in seinem Song das Wort "Hu*ensohn" gereimt hat, will offenbar nicht (nur) mit einer "Hu*ensohnanalyse", sondern auch mit einem eigenen Track zurückschlagen.

Auf Instagram teilt er eine Preview eines Beats von Digital Drama. Für einen PA Sports-Diss, wie er selbst ankündigt:

@digital_drama BEAT OF DOOM für PA Sports Diss

3,958 Likes, 269 Comments - Julien Sewering (@juliensewering) on Instagram: "@digital_drama BEAT OF DOOM für PA Sports Diss"

In einem Kommentar zum Beitrag macht er deutlich, dass er selbst auf dem Instrumental rappen will. Wenn es nach ihm geht, wird die Nummer PAs "Grabrede":


Foto:

Screenshot: Julien Sewering auf Instagram - instagram.com/p/BVxhNrzlATb

Einige dürften gespannt auf das "Comeback" des YouTubers sein, der sich bereits 2012 und 2013 als Rapper versuchte. Die ganz große Begeisterung löste sein Album Analyse damals bei den wenigsten Fans aus, ein paar konnten die überprovokante Art und sogar den musikalischen Aspekt trotzdem feiern. Um einen versierten und gestandenen Rapper wie PA beerdigen ("Grabrede") zu können, müsste Julien in den letzten vier Jahren auf jeden Fall eine große Schippe Rap-Skills zugelegt haben.

Die Vorgeschichte der beiden kannst du hier nachlesen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Oh mann. Genau das sollte er nicht tun!

beat irgendwie auch schonmal 5 hundert mal gehört und wenn die pappnase jetzt wieder rappen will...ist das nicht letztesmal schon hart in die hose gegangen??

korrekt. alle die über rap reden sind heute rapper.

tryhard sein vater..

Manche leute tun so als sei Parham der Beste Rapper ever...die ganze Diss schei sse ist doch voll fürn Arsch.Wer steht auf sowas ausser viell Kinder die nichts in der Birne haben die nur auf Stress aus sind mags ankommen und gefallen...etwas noch nicht da gewesenes sollten sich die Leute mal einfallen lassen statt sich bei anderen alles abzugucken in der Hoffnung schnelles Geld machen zu können.Das Rapgame ist ein großer Haufen auf ****e Hose machenden Prolls die nur mit zig Mann im Rücken stark sind.So schnell wie solche Prolls am Start kommen wenn mans denn am Start kommen nennen kann sind sie auch wieder weg von der Bildfläche weil sich ständig alles wiederholt und man ja oft genug gesehen hat zu was es führt nämlich nix außer heiße Luft irgend welcher möchte gern Gangster

jetzt hat er seinen winkel zum 15min fame.. der typ is so peinlich.. der wollte doch von anfang an legitimierung dass er einen track ins game bringen kann und dann kommt sicher noch eine album oder mixtape ansage...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Ufo361, KC Rebell, Dardan, Nimo, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Ufo361, KC Rebell, Dardan, Nimo, PA Sports & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 27.08.2021 - 12:10

Der letzte Release Friday des Monats hat es noch mal in sich! Wir fassen die heißesten Tracks der Woche natürlich wie immer in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist zusammen. Auf unserem Cover sind diese Woche Fousy und Ardian Bujupi mit ihrem neuen Song "Private Room".

Neue Tracks: Ufo361, Dardan & Nimo

Ufo361 (jetzt auf Apple Music streamen) kommt einfach nicht aus der Puste und haut das nächste Brett raus. Passend zu seinem kürzlich im Street Fighter-Look umfolierten Porsche widmet Ufo seinem neuen Song jetzt dem Hadouken werfenden "Ryu". Das zugehörige Video setzt mal wieder Maßstäbe in Look und Style.

Nachdem Dardan und Nimo kürzlich mit ihrem gemeinsamen Track "Telefon" Gold gegangen sind, gibt es jetzt die nächste Kombi der beiden. Auf "B.I.B.O", oder eben Blood In Blood Out, liefert das Duo wieder ordentlich ab. Passend zum titelgebenden Film, wurde das Musikvideo auch in einer Favela gedreht.

Neue Songs: KC Rebell, PA Sports & Kianush

Das Warten ist vorüber: Paco Ramirez und Carlos Ernesto melden sich zurück! PA Sports und Kianush droppen den dritten Teil ihrer "Desperadoz"-Reihe und der hat es wie zu erwarten in sich. Die beiden feuern aus vollen Rohren und liefern einen Banger nach dem nächsten. In unsere Playlist schaffen sie es mit dem Song "Mo Money Mo Probz".

KC Rebell macht weiter gespannt auf sein neues im November erscheinendes Album "Rebell Army". Diese Woche veröffentlicht er den Track "Money Movez" und macht noch einmal deutlich, in welche Richtung sein kommendes Werk wohl gehen wird. Vertraut man den bislang veröffentlichten Singles, erwartet Fans nichts weiter außer straighter Rap ohne Kompromisse.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Hugo Nameless, Mosh36, Dante YN, Eno, Luciano, Undacava, Crackaveli und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)