Juelz Santana und Jim Jones verlieren auf einen Schlag 500.000 Dollar

 

Wie allhiphop.com berichtet, haben sich die beiden Dipset-Rapper Juelz Santana und Jim Jones auf einen Schlag 500.000 Dollar durch die Finger gehen lassen.  

Ihnen wurde die Einreise nach Kanada verwehrt, was dazu führte, dass sie ihre Tour canceln mussten. Die rentable Reise hätte elf Tour-Stopps beinhaltet und eine halbe Million Dollar eingebracht. 

Wie tmz.com berichtet, hätten sie vorher mit ihren Anwälten geprüft, ob es bei der Einreise zu Problemen kommen könne, was dieser jedoch verneinten. Die beiden Rapper hatten in der Vergangenheit schon mehrere Male mit dem Gesetzt zu kämpfen. Aus diesem Grund wollte man wohl abklären, in welcher Form die Einreise problematisch werden könnte.

Ob Juelz und Jim Jones rechtliche Schritte gegen ihr Anwalt-Team einleiten werden, ist bisher nicht bekannt. Autsch, ärgerliche Geschichte.

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de