Jan Böhmermann hat Stress mit den "Besitzern der Band K.I.Z."

Vor knapp einem Monat waren K.I.Z. zu Besuch bei Jan Böhmermanns Neo Magazin Royale und performten dort ihren Song Hurra, die Welt geht unter aus dem gleichnamigen Album.

Wer den Auftritt verpasste, konnte sich die ganze Sendung in der ZDF-Mediathek ansehen. Bisher zumindest. Nun wurde der Auftritt von K.I.Z. nämlich aus der Sendung geschnitten. Stattdessen wird erklärt, die "Besitzer der Band K.I.Z." hätten die Verfügbarkeit des Videos im Internet nur für 30 Tage erlaubt.

Jan Böhmermann wäre natürlich nicht Jan Böhmermann, wenn er sich keinen kurzfristigen Ersatz überlegen würde. Statt der Performance von K.I.Z. kann man nun einer wunderschönen Keyboard-Version von Stevie Wonders und Paul McCartneys Track Ebony and Ivory lauschen, gespielt von einem gewissen Albrecht Schrader.

Das Neo Magazin Royale macht zwar das Beste aus der Sache, Jan Böhermanns Statement auf Facebook macht jedoch deutlich, was er von der Aktion sowie von der Musikindustrie hält: "Wann merkt die verdammte, verschissene Musikindustrie eigentlich, dass sie mit ihrer verschissenen, verkackten, restriktiven, 90er-Jahre-Internet-Publikations-Politik vor allem eines tut: aus Albrecht Schrader einen Superstar machen!"

Auf dem YouTube-Kanal von K.I.Z. gibt es den Auftritt übrigens noch in voller Länge zu sehen. 



Foto:

Screenshot, Neo Magazin Royale: http://www.neo-magazin-royale.de/NMR/artikel/133386/neo-magazin-royale-vom-3-9-2015.php


Foto:

Jan Böhmermann bei Facebook, Screenshot: https://www.facebook.com/jboehmermann/posts/1055089877856868

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jan Böhmermann verarscht Kollegahs "Alles auf Null"-Video

Jan Böhmermann verarscht Kollegahs "Alles auf Null"-Video

Von Clark Senger am 28.08.2019 - 11:53

Zum Start der neuen Staffel des "Neo Magazin Royale" zieht Jan Böhmermann mit seinem Team Kollegahs YouTube-Clip "Alles auf Null" durch den Kakao. Die Ansage, in der die Infos zu den Sendezeiten der ersten neuen Folger eher eine Nebenrolle spielen, ist in Wortwahl, Setting und Handlungsablauf fast eine Kopie des Videos, das viele Zuschauer als sehr kurios wahrgenommen haben (wir berichteten). Eine Ansicht, die das "NMR"-Team zu teilen scheint.

Jan Böhmermann verarscht Kollegahs YouTube-Clip "Alles auf Null"

Der Einstieg des Videos am Fenster, die Tür, die noch geschlossen werden muss, der Leberhaken gegen den Boxsack und überschwängliche Ansagen zu den eigenen Protegés sind dem Vorbild detailreich nachempfunden. Auch Böhmermanns Oberteil ist eine Anspielung auf Kollegahs Polohemd im "Alles auf Null"-Clip.

Ganz neu ist die Idee nicht. Auch das Team von "Game Two" veröffentlichte kürzlich seine Version des "Alles auf Null"-Clips:

In seinem Video rief Kolle, nach teils heftiger Kritik an dem mittlerweile geplatzten Coaching-Event "AlphaOffensive" mit Dirk Kreuter sowie dem "Alpha Royale"-Turnier in Kooperation mit Toptier Takeover, einen Neustart aus. Eine Art Neustart sollte zuvor auch der Start des YouTube-Channels Felix Blume sein.

Böhmermanns Verhältnis zu Kollegah & Rap

Auch wenn man nicht mit exakt dieser Idee gerechnet haben mag, ist ein Bezug zu Kolle und Rap allgemein kein überraschender Move des "Neo Magazin Royale"-Teams. Kollegah war mehr als ein Mal in Böhmermanns Shows zu Gast, zuletzt vor rund zweieinhalb Jahren. Danach war unter anderem Kollegahs Schlag gegen einen Fan auf der Bühne ein Thema, das in der Sendung aufgegriffen wurde:

Auch sonst ist das "Neo Magazin Royale" eine der wenigen größeren TV-Sendungen, die sich regelmäßig mit Rap beschäftigen, was mal besser und mal schlechter in der Community ankommt. Kuriose Coverversionen, Dendemanns wöchentliche Auftritte über einen langen Zeitraum oder "Eine deutsche Rap-Geschichte" bleiben bis heute in guter Erinnerung.

Als Böhmermann zum Start der neuen Staffel vor zwei Jahren Gzuz' Song "CL 500" spaßeshalber zur neuen Nationalhymne erklärte, waren die 187-Jungs not amused, aber die Aufmerksamkeit der Rapfans war dem Moderator auch damals sicher.

Die 187-Jungs sind nicht begeistert von Böhmermanns "CL500"-Move

Täglich grüßt der Unkl ...In der Ankündigung zur neuen Staffel seiner Sendung Neo Magazin Royale erklärte der Moderator Jan Böhmermann Gzuz' Song CL500 zur neuen Nationalhymne. Jetzt wissen wir, was die Jungs von der 187 Strassenbande von der Aktion halten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!