Vorverkaufs-Kohle komplett weg: Konzert-Veranstalter meldet Insolvenz an

Es passiert immer mal wieder, dass Veranstalter Konzerte absagen müssen. Im schlimmsten Fall hauen sie einfach mit der Vorverkaufs-Kohle ab oder melden Insolvenz an und können das Geld nicht mehr zurückzahlen.

Wie in diesen Fällen: Laut Blokkmonsta hat der Veranstalter seiner geplanten Konzerte in Köln und Bochum "Insolvenz angemeldet und sich mit der Kohle des Vorverkaufs aus dem Staub gemacht".

Dasselbe Problem beschäftigt aktuell auch Baba Saad, ebenfalls in Bochum und Köln. Bei ihm heißt es, der Veranstalter habe "leider Insolvenz angemeldet, und interessiert sich nichtmal ansatzweise für die Leute die sich eine Karte für die Konzerte gekauft haben".

Jedenfalls bleiben sowohl Blokkmonsta – beziehungsweise Hirntot & Ruffiction – als auch Baba Saad und Punch Arogunz auf den Kosten sitzen, die ihnen entstehen. Sie wollen die Shows so gut es geht trotzdem spielen.

Das Konzert von Baba Saad und Punch Arogunz in Bochum entfällt zwar komplett, aber die Karten gelten auch für das Ersatzkonzert in Köln und beim nächsten Konzert in Bochum.

Blokkmonsta hält es ganz ähnlich:

"Neues Equipment, neue Hotels - alles müssen wir von Null buchen und organisieren. Auf eigene Kosten. Für alle die jetzt Angst bekommen: Wir spielen die Shows trotzdem. Auch wenn es für uns ein Minusgeschäft werden sollte."

Baba Saad - +++ DRINGENDE ANSAGE ZUR TOUR +++ BITTE... | Facebook

DRINGENDE ANSAGE ZUR TOUR +++ BITTE GEFÄLLT MIR DRÜCKEN, DER BEITRAG MUSS DIE RUNDE MACHEN!!! DANKE Es betrifft die Dates zur Tour in Köln und Bochum. Der Veranstalter der Shows in Köln und Bochum hat leider Insolvenz angemeldet, und interessiert sich nichtmal ansatzweise für die Leute die sich eine Karte für die Konzerte gekauft haben.

Blokkmonsta - INFO ZU DEN KONZERTEN IN BOCHUM & KÖLN Um es... | Facebook

INFO ZU DEN KONZERTEN IN BOCHUM & KÖLN Um es einfach und kurz zu halten: Der Veranstalter der Gigs in Bochum und Köln hat Insolvenz angemeldet und sich...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

hahahaha

hahahah alter wie er eiskalt bartholoMOIS sagt

beim heiligen Bartholomois er weiß nicht was insolvenz ist,..

Junge Junge.. Der ist ja noch dümmer als seine Mutter im Dorf erzählt

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

B-Tight ft. Blokkmonsta & Came – Ärmel hoch [Video]

B-Tight ft. Blokkmonsta & Came – Ärmel hoch [Video]

Von Robin Schmidt am 22.02.2019 - 16:11

Pünktlich zum Release seines neuen Albums "Aggroswing" krempelt B-Tight die "Ärmel hoch" und veröffentlicht gleichnamige Single. Unterstützt wird er dabei von Came und Blokkmonsta. Letzterer rappt seinen Part dabei ohne seine gewohnt verstellte Stimme.

B-Tight hat den Track selbst produziert – wie übrigens sein komplettes Album. Wie er auf die Idee dazu gekommen ist und was er an der Swing-Epoche am meisten schätzt, hat er bei uns im Interview verraten:

B-Tight im Interview: "Aggroswing", 20er-Jahre & Aufstieg, Blüte & Trennung von Aggro Berlin

Im letzten Jahr feierte B-Tight mit seinem siebten Soloalbum "A.i.d.S. Royal" die erste Nummer-1-Platzierung seiner Karriere. Nach vier klassischen Hiphop-Alben in Folge wagt er sich 2019 an ein in der Szene bis dato jungfräuliches Soundbild: Swing. Genauer gesagt: Aggro Swing.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)