"Franzosen-Trap is out": Fler mit Twitter-Rant an die Allgemeinheit

Die kurze Version: Fler macht Moves wie Big Sean und twittert wie Kanye West.

Die lange Version: Heute lässt Fler mal wieder ein bisschen Dampf ab und stellt einige Dinge klar. Es geht um Moves, (Franzosen-)Trap und die Yacht aus dem Slowmotion-Video. Aber das wichtigste zuerst – Flizzy macht's offiziell:

"Franzosen-Trap is out! Reicht langsam..."

Und dann richtet er ganz rapper-like ein paar Worte an sein (vermutlich) fiktives Gegenüber. Seine Mucke sei kein Trap, "nur weil da ein paar Hihats rumfliegen", Slowmotion sei schon zwei Schritte weiter als der "geklaute Franzosen-Trap" und Rap auf 90bpm könne gar kein "New Sh*t" sein. Ich glaub', Jalil, er sieht das ähnlich.

Außerdem stellt Flizzy klar, dass die Yacht aus dem Slowmotion-Video natürlich nicht ihm gehört. 15.000€ Miete hätte er sich die 24 Stunden jedoch kosten lassen. Moves.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

god damn flizzy am eskalieren

fler du machst nur noch trap und das hat reingarnix mit rap oder hiphop zu8 tun

wiso hatt trap nichts mit hiphop zu tun???....schon mal alten süd staaten mukke gepumpt???

Hip Hop kennt in dem Punkt keine Grenzen. Hip Hop war schon immer ein Genre dass sich an andere Genre vergriffen hat. So ist Hip Hop überhaupt erst entstanden. Im Grunde genommen ist Hip Hop entstanden weil DJ's aus der Bronx vorallem Soul, Funk, Jazz & Reggae Platten "recyclet" haben. Trap hingegen ist etwas eigenes und gibt es schon länger als manche glauben und gab es schon vor Jahren bei den Südstaatlern im Underground. Und das hat sich halt weiter entwickelt. Alleine schon der Name Trap kann nicht mehr Hip Hop sein. Trap ist nämlich engl. für "Falle" und man nennt so irgendwelche Ccrraacckk (<---warum zum f wird dieses wort zensiert?) Häuser in der Hood.

Mir kommen die Namen Gucci Mane und vor allem Chief Keef in den Sinn die Trap 2012 in Amerika populär gemacht haben. Und das ist Hip Hop. Jungs aus der Hood die ihr Ding durchziehen.

Deutschrap konnte ich nie ernst nehmen. Es hörte sich einfach nur 15 Jahre gleich an. Jetzt kommt der Stein ins rollen dank Artists wie Flizzy oder Ufo361. Und nicht wegen solchen Leuten die Franzosen imitieren.

kommies weg?

Wir behalten es uns vor, Beleidigungen (egal in welche Richtung) und amtlichen Schwachsinn zu löschen. Also ja, kann sein :-*

CHIEF TEXTREDAKTION

da isser wieder der adhs-patrick

ist doch genau was ihn aussmacht

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 &amp; mehr im Deutschrap-Update

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 03.09.2021 - 12:03

Was ein Release-Friday! Heute kann man sich vor großen Veröffentlichungen kaum noch retten. Damit ihr den Überblick nicht verliert, haben wir wie immer die neuen Songs der Woche in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Unser Cover ziert diese Woche ART mit seinem Track "Belgisches Viertel".

Neue Songs: Apache 207, Fler & Shindy

Apache 207 (jetzt auf Apple Music streamen) meldet sich mit einem Knall zurück. Der Ludwigshafener droppt gleich drei Songs als Bundle unter dem Namen "2sad2disco Kapitel I". Zuvor hatte er angekündigt, sein nächstes Album in mehreren Teilen hintereinander zu veröffentlichen. Jetzt ist der erste Teil draußen und zeigt bereits in welche Richtung das Ding wohl gehen wird.

Fler und Bass Sultan Hengzt releasen ihre Single zu ihrem anstehenden gemeinsamen Album "CCN". Auf "Underclass" repräsentieren die beiden ihren Background und machen deutlich, dass sie nicht aus den Szeneviertel der Hauptstadt kommen. Der düstere Vibe und die Simes-Produktion sorgen für ein abnormales Brett, das definitiv Lust auf das Album macht.

Auch Shindy hat seinen neuen Song veröffentlicht. Nachdem "Im Schatten der Feigenbäume" aufgrund einer Disney-Klage gelöscht werden musste, gibt es für die Fans jetzt Nachschub in Form von "Mandarinen". Wieder ohne Musikvideo, dafür mit OZ-Produktion von einer anderen Welt.

Neue Tracks Ufo361, Massiv & Manuellsen

Ufo361 hat sein neues Album "Destroy All Copies" gedroppt. Nach "Stay High" ist dies schon die zweite Album-Veröffentlichung des unermüdlichen Berliners in diesem Jahr. In unsere Playlist hat er es mit dem Song "Engel" geschafft.

Massiv und Manuellsen machen weiter gespannt auf ihr nächsten Freitag erscheinendes Kollaboalbum "Ghetto". Diese Woche gibt es für die Fans noch mal eine miese Bombe mit "Kulu Kizeb". Wie bereits bei den vorherigen Singles, macht vor allem die Mischung der beiden Stimmen den entscheidenden Unterschied.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Alligatoah, Ra'is, Celo & Abdi, fiio, Shogoo, Rooky030, WHO und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)