Fler verteidigt "Lang lebe die Gang" von Genetikk & Lena

Fler und Genetikk haben nicht unbedingt eine bewegte Vergangenheit miteinander – von Kontakt zwischen dem Berliner und der Crew aus Saarbrücken war bislang nichts bekannt. Das hält Flizzy aber nicht davon ab, öffentlich den neuen Genetikk-Song Lang lebe die Gang zu verteidigen, auf dem auch Lena Meyer-Landrut zu hören ist.

Mit wenigen Worten bringt er zum Ausdruck, was er über die Hater denkt:

Flizzy feiert Genetikk, dafür Schlager überhaupt nicht. Legitim. Ich glaub', Jalil, er sieht das ähnlich – und Karuzo auch:

Und Twitter reagiert direkt mit Hoffnung auf einen gemeinsamen Song und mehr:

Was Fler zu seinem Statement bewegt hat, kannst du hier lesen:

Genetikk veröffentlichen Song mit Lena und die Fans kommen nicht klar

Der gute alte Sellout-Vorwurf. Jemand baut sich aus dem Untergrund nach und nach eine stabile Fanbase auf und mit dem einsetzenden Erfolg wird am Style gefeilt, neue musik- und marketingtechnische Wege werden gegangen und einige der alten Fans wünschen sich den alten Sh*t zurück.

Genetikk x Lena: Was hältst du von der Zusammenarbeit? (Umfrage)

Genetikk und Lena Meyer-Landrut machen gemeinsame Sache. Zum Launch der neuen Netflix-Serie Marvel's The Defenders die Jungs aus Saarbrücken und die Sängerin den Song Lang lebe die Gang aufgenommen und ein Video gedreht. Darin zu sehen: drei Männer und eine Frau - die gleiche Konstellation wie in der Superhelden-Serie.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

krass

Fler schleimt doch die letzte zeit eh bei jedem rum mit dem er noch keinen streit hatte, daher kann man seine Meinung nicht ernst nehmen....

is doch logo dann bekommt er sympathien von leute von denen er es bisher nicht bekam . alles taktik .

Cooler Song

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Hochwasser-Katastrophe: Deutschrap setzt sich für Betroffene ein

Hochwasser-Katastrophe: Deutschrap setzt sich für Betroffene ein

Von Michael Rubach am 19.07.2021 - 19:47

Capital Bra nutzt aktuell seine Reichweite, um auf die Auswirkungen der Hochwasser-Katastrophe in Teilen von Deutschland aufmerksam zu machen. Er wünscht den Betroffenen dabei "viel Kraft in dieser schweren Zeit" und ruft zum Spenden auf. Mit dieser Haltung ist er nicht allein. Viele Künstler*innen weisen auf Möglichkeiten hin, um die Opfer der verheerenden Flut zu unterstützen oder stellen selbst konkrete Hilfe in Aussicht. Deutschrap zeigt sich solidarisch.

Xatar, Kontra K, Eko Fresh & mehr: Deutschrap engagiert sich nach Hochwasser

Die Unwetterkatastrophe hat inzwischen über 160 Menschenleben gekostet. Zahlreiche Personen gelten weiterhin als vermisst. Existenzen wurden durch die Wassermassen zerstört. Häuser und Straßen liegen in Trümmern. Die Tagesschau ordnet das Ganze als die "schwerste Hochwasserkatastrophe in Deutschland seit Jahrzehnten" ein. Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen sind am stärksten von den Auswirkungen betroffen.

Rapper und YouTuber Mois hat sich schon vor Tagen in seiner Insta-Story mit Sachspenden hervorgetan. Auch Kontra K kündigte unter anderem an, eine "große Ladung Klamotten und Trinkwasser" auf den Weg zu bringen.


Foto:

Screenshots via instagram.com/kontrak

Eko Fresh und seine Frau Sarah Bora haben gemeinsam mit dem bekannten Musikvideo-Regisseur Daniel Zlotin vor Ort mit angepackt.

Fler teilt in seinem Insta-Feed die Angaben eines Spendenkontos. Andere Artists wie PA Sports, Milonair, Manuellsen oder die 257ers rufen ihre Followerschaft ebenfalls zur Unterstützung auf. Auch die Stiftung von Xatar sammelt Geld für Vereine und Hilfsorganisationen. Außerdem konnten Unterkünfte für Betroffene bereitgestellt werden.


Foto:

Screenshot via instagram.com/manuellsen

Bei 385ideal sendet man noch ein paar Grüße an den Kanzlerkandidaten Armin Laschet, der wegen seines Verhaltens während einer Rede von Frank-Walter Steinmeier in die Kritik geraten war. Der Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen hat sich beim Auftritt des Bundespräsidenten im Katastrophengebiet im Hintergrund lachend gezeigt. Der CDU-Politiker entschuldigte sich inzwischen mehrfach.

Wer selbst spenden möchte, kann das unter anderem hier tun.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!