Fler hat soeben via Facebook einen ausführlichen Brief veröffentlicht, in dem er sich direkt an Farid Bang wendet.

Nachdem er sich zunächst sarkastisch für die „netten Worte in der letzten Zeit" bedankt, wirft Fler dem Banger Musiker unter anderem eine Asozialen-Mentalität vor. Mit dieser Mentalität solle Farid es jedoch nicht übertreiben: "Aber übertreib es doch bitte nicht mit deiner Asozialen-Mentalität. Wir nehmen Deine Eltern auf und das ist jetzt der Dank dafür?"

Zudem solle Farid mit seinen Aussagen vorsichtig sein, da er schließlich nur "Gast" sei: "Ich unterstelle Dir nicht das du mich aufgrund meiner Nationalität nicht leiden kannst, aber trotzdem solltest Du aufgrund Deiner Nationalität besser aufpassen was du sagst als Gast."

Ähnliches gelte für Farid Bangs Fans: "Auch Deine Fans sollten besser nachdenken was Sie posten. Ich meine die meisten Deiner Fans sind wirklich sehr jung und benehmen sich wie Trittbrettfahrer die morgen eh wieder Justin Bieber feiern."

Farid solle erreichen, was er [Fler] erreicht habe: "Ich bin seit 10 Jahren ein relevanter Künstler der Hiphop-Szene und trotzdem sind wir beide in der selben Generation,mach mir das nach und du bekommst meinen Respekt ."

Abschließend spekuliert Fler noch über die mögliche Reaktion von Farid Bang und erwartet "Dankbarkeit" von ihm: "Du sitzt jetzt bestimmt gerade in einer Shisha-Bar ( wie immer ) und reagierst erstmal sehr aggressiv auf diesen Post, aber das solltest Du nicht! Deutschland meint es gut mit Leuten wie Dir und deswegen lassen wir auch noch mehr Asylanten in unser Land. Ich finde ein bisschen mehr Dankbarkeit könnte man erwarten;)"

Die Sticheleien zwischen Fler und Farid Bang hatten in den letzten Monaten wieder zugenommen. Auch mit Farid Bang-Kumpel Majoe scheint Fler sich nicht allzu gut zu verstehen.

Den gesamten Text von Fler kannst du hier lesen:


Alles weitere zu Fler findest du auf unserer Artist Page.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Gott lass Hirn regnen...

er ist also seit 10 jahren relevant in der hiphop szene... das wäre mir neu, dass er noch wirklich relevant ist.

Fler ist noch sehr relevant man hört noch oft von ihm und wenn du farid bang Anhänger mal richtig auf den deutschen hip hop Markt gucken würdest wüsstest du es auch

 braune / rechte gesinnung  hat er ja schonma -der gute patrick  .....
wollen wir wohl randgruppen als neue fans gewinnen wa !?!
der typ hat doch den npd flyer verbieten lassen ....
KOMISCH ....
Wieso eigentlich !??!? passt doch !!!!

("Du hast es einfach nicht anders gelernt"-"Die soziale Gerechtigkeit die wir für Deine Eltern und Dich gerne anbieten "-"Wir Deutsche" - "mit deiner Asozialen-Mentalität."-"Wir nehmen Deine Eltern auf und das ist jetzt der Dank dafür?" "aber trotzdem solltest Du aufgrund Deiner Nationalität besser aufpassen was du sagst als Gast.") 

ECKELHAFTER HShn

 

Is ja wie mit bushido und dem Schönling"Kay" demnächst, nachdem alle Familienmitglieder beschimpft wurden, alle Medien darüber berichtet haben, kommt ein neues Album mit Diss Tracks, welche unbedingt gekauft werden müssen. ;-)
Wenn hier der ganzen Sache mal nicht ein Haufen Geld hängt.

Fler du bist nicht nur braun angehaucht, daß war ein Durchfallorkan !!
Lass mal das mit wir Deutschen ,wir sind eine gespaltenes Volk und ich find jeder Mensch der hier lebt und unseren Pass hat ist Deutscher ...
Und nur weil du Schweine frisst, Bier trinkst und in dein Bierzelt kackst ,bist du jetzt ein besserer Deutscher?
Deutschland ist bunt und das ist gut so Nazi deine Zeit ist vorbei!!!
Farid ist ein besserer Rapper, als du es ihm zugestehen möchtest, komm runter von deinem falschem Trip deiner Göbels Propagandawelle...Den das ist definitiv keine Neue Deutsche Welle die du schiebst!!!

sehr geil-auf den punkt.

fler soll einfach die freese halten niemand mag ihn

Fler... Farid... beide Blamage!!!
Armes Deutschland!!!

Also Farid Bang ist echt peinlich und beschämend.
Macht einen auf mega koolen Straßenprollo, verstellt sich und versucht so zu reden,
wie es seine jungen Käufer von ihm erwarten anstatt sich normal auszudrücken oder mit einem möchetgern Ausländerdialekt den die Straße ihm abkauft, obwohl er perfektes Deutsch beherrscht. Er hat ständig provoziert um überhaupt wahrgenommen zu werden.... allein die lächerliche Beef***** mit Laas Unltd hat bewiesen was für ein behindertes Kind in ihm steckt.

DAS HAT MIT HIPHOP NIX ZU TUN.
NATÜRLICH RECHTFERTIGT SEINE ASSOZIALE AUSSTRAHLUNG/AUSSPRACHE/VERHALTEN UND SEINE ARROGANZ NICHT FLERS BRIEF.

Außerdem lacht dieser Farid über seine eigenen Fans, verspottet Sie wenn er nicht gerad versucht Sie durch irgendwelchen ****** in den sozialen Netzwerken zu belustigen. Hat mir ein guter Kumpel von Farid bang erzählt.. Grüße aus Düsseldorf/Oberbilk.

Leicht verdientes Geld für den Mann mit den schönen Zinken.

So Flers Brief ist ein "nOgO"
Das Fler soetwas öffentlicht stellt, zeigt entweder das er mal wieder Promobrauch
oder beweißt halt das er uns allen überlegen ist in Sache Intellekt/Inteligenz..

Ob schlechte Presse oder gute Presse, hauptsache Aufmerksamkeit.

Häng dich weg im Kleiderschrank oder behalt deine Gedanken für dich oder teil Sie mit deinen Kamerraden am Stammtisch..

Beide Jungs haben mit Hiphop nichts zu tun. Das einzige was in den letzten Jahren von Fler anhörbar war, der Track mit Laas Unltd.
Das war ein Versuch von den Leuten wieder als Hiphopper wahrgenommen zu werden.

Vögel zwitschern bereits darüber ob Fler bald Berlinverbot bekommt.

Ihr solltet weder über Farid Bang( der ja wenigstens für Klickzahlen für euch sorgt)
noch über Fler( der jetzt wieder seine gewünschte Aufmerksamkeit bekommt)
berichten, Sie pushen etc.

Versucht doch mal richtig gute Künstler zu pushen anstatt immer wieder von solchen ****** aus der Hiphopszene zu berichten.

Wie wärs mit Amewu, Chefket, Umse, Damian Davis, Aphroe oder Lakmann?
Schenkt denen wirklichen Raptalenten mal die Aufmerksamkeit.....

Achja dann könnt ihr nicht so aufreißerische Beiträge verfassen und bekommt vllt. keine Klicks von den Kids.Dadurch weniger Geld :-(
Schade das solche Leute in der öffentlichkeit als Rapper wahrgenommen werden und nicht als schlecht gelaunte Clowns, weil man weder den einen noch den anderen Ernst nehmen kann. Handpuppen des Geldes sind Sie...

hiphop.de = Die möchtegern "Bild-Zeitung" der dt. Rapszene

Alter der nächste ******* Halbnazi outet sich.. Fler geh dich weghängen du *****!!

mal im ernst,ich find den seine mucke auch nicht berauschend, aber immer gleich diese nazi Bezeichnung aus zu packen ist doch auch nix.. der sagst was er denkt und gut ist.. er will aufmeksamkeit-bekommt er.. wie oft wurde ich als kartoffel bezeichnet. als Schweinefleisch fressender ******* etc.. Rassismus ist keine deutsche Krankheit.. wurde bushido vorgeworfen ein fascho zu sein als er gerapt hat ich verklope blonde opfer so wie olli pocher"... ?! ziehts euch nicht so rein.. lebt ihr erstmal Toleranz im altag bevor ihr die Moral Aposteln spielt

Fler gibt sich alle Mühe, keinen Zweifel an seiner Gesinnung aufkommen zu lassen. Vielleicht sollte man ein wenig mehr Druck auf Sony ausüben, damit sie den Dreck nicht weiter vertreiben.

Wenn er seine Aussagen darauf bezieht, dass er als Karotte oder Pääätrick bezeichnet wird, um ihn zu diskreditieren kann man seine Aussagen schon verstehen und sogar unterstützen. Genauso Haftis "Oliver" line, braucht es nicht, sonst geh doch Türkei

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Fler droppt Statements zu Mosenu, Silla, Aggro Berlin & mehr

Fler droppt Statements zu Mosenu, Silla, Aggro Berlin & mehr

Von Clark Senger am 15.06.2019 - 12:47

Flizzy ist gerade auf Mallorca – ausnahmsweise mal im Urlaub, wie er selbst erklärt. So richtig zur Ruhe kommt er aber auch dort nicht: In abendlicher Atmosphäre hat Fler sich vor Instagram geklemmt und einen einige Minuten langen Livestream gestartet, in dem es um diverse Themen aus der Gegenwart und Vergangenheit ging. Ein zentrales Thema dabei war sein (vermutlich ehemaliges) Maskulin-Signing Mosenu.

Fler über Trennung von Mosenu und Maskulin

Schon Anfang des Monats machten beide Seiten den Anschein, als wäre Mosenus Zusammenarbeit mit Fler schon wieder vorbei. Nun liefert Fler die Gründe, die – wohlgemerkt aus seiner Perspektive – dafür gesorgt haben, dass das gute Verhältnis nicht lange gehalten hat.

"Mit Kritik umgehen ist immer schwer. Aber wenn du das nicht kannst, wenn du schon am Anfang deiner Karriere – wie jetzt bei Mosenu – nicht klarkommst, dass dir jemand in den Arsch tritt, dann bist du fehl am Platz."

Ganz beendet scheint dieser Konflikt noch nicht zu sein. Fler spricht darüber, Mosenu seine vertraglichen Pflichten vorgehalten zu haben, und geht danach direkt dazu über, dieser könne ruhig versuchen, unterzutauchen und auf irgendeine Weise aus dem Vertrag herauszukommen.

Fler und die Arbeitsmoral. Kein neues Thema, wenn man sich die Historie von Maskulin ansieht. Häufig nannte Fler eine falsche Einstellung seiner Signings als Ausgangspunkt für Streitigkeiten, die zur Trennung geführt haben sollen. Der Redefluss führt ihn von Mosenu schnell zu Silla, dessen Abgang von Maskulin ebenfalls nicht reibungslos über die Bühne ging und einen endlosen Rattenschwanz nach sich zog.

In dem Instagram-Video behauptet er etwa, Silla hätte den Hells Angels seinen Standort per SMS verraten in einer Zeit, in der Fler Stress mit dem berüchtigten Rockerclub hatte. Solche Aktionen seien auch der Grund für ein Echo in Form jahrelanger öffentlicher Erniedrigungen gewesen, deutet er an.

Flizzy, die Arbeitsmoral & Aggro Berlin

Er stellt seine Maskulin-Deals als "Kumpelverträge" dar, mit denen er selbst innerhalb der ersten Monate kein Geld machen würde. Diese Verhältnisse wären immer langfristig angelegt und wohlwollend, weshalb es erst möglich wäre, dass die Ex-Signings nachträglich ihr Ding durchziehen können, ohne dass Fler mit einem Anwalt dazwischen grätschen könnte.

"Der einzige Grund, warum ich mich mit Leuten streite, ist, wenn sie faul sind. Wenn sie nicht arbeiten. [...] Ist egal, in welcher Lebenslage man sich befindet, du musst dafür arbeiten. Und jeder Typ, der bei mir unter Vertrag war, hat sich am Ende nur mit mir gestritten, weil er nicht die selbe Arbeitsmoral hatte. Jeder!"

Die Einstellung sei auch der Grund gewesen, warum Aggro Berlin so gut funktioniert hätte. Ob es nun um Bushido, Sido, B-Tight, Specter, Halil und Spaiche geht: Fler lobt die Arbeitsmoral seiner ehemaligen Partner. Danach geht er auch kurz auf die Trennung ein und gibt Einschätzungen ab, wie die Geschichte noch größer hätte werden können:

"Wir haben jeden Tag gearbeitet und wir haben jeden Tag an die Scheiße geglaubt. Das Ding ist einfach nur kaputt gegangen, weil wenn der Erfolg kommt, dann gibt's immer interne Probleme. Aggro Berlin hätte 'ne größere Firma werden müssen, wir hätte outsourcen müssen, wir hätten Künstler zu A&Rs machen müssen."

Was passiert mit Mosenu?

Wie die Geschichte mit Mosenu weitergeht, ist absolut unklar. Fler behauptet, keins seiner ehemaligen Signings wäre nach Maskulin erfolgreicher geworden als zuvor. Es waren aber andere Zeiten für Deutschrap, als Animus, Sentino, Nicone oder Silla nach der Zusammenarbeit mit Flizzy ihr eigenes Ding durchziehen wollten. Und es waren andere Künstler

Mosenu ist jung und die kurze gemeinsame Zeit könnte gereicht haben, um wichtigen Entscheidern der Industrie sein Talent zu präsentieren. Sein Adlib-Game fand viel Anklang in den Kommentarspalten – kein verlässliches Qualitätsmerkmal, aber sicher ein guter Stimmungsmesser.

Für Jalil, dessen erste Single "Ong-Bak" nach der Trennung am 21. Juni erwarten dürfen, lief es augenscheinlich besser als für alle anderen vorigen Kandidaten. Erstens ist die Trennung für Maskulin-Verhältnisse sehr friedlich über die Bühne gegangen und zweitens hat er schon seinen eigenen Deal in der Tasche: bei Universal. Gäbe durchaus schlechtere Karriereoptionen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!