fler_animus_screen_800_2015.jpg

Ende April soll offenbar entschieden werden, ob Fler Animus 40.000€ schuldet. Animus' Forderungen gehen auf die Zeit zurück, als er Teil von Flers Label Maskulin war.

Fler postete vergangene Nacht die Vorladung zu dem Gerichtstermin. Worum es geht, erklärte er mit "weil ich ja angeblich wegen ihm Geld verdient habe mit meinem Mixtape bzw. Album!"

Eine außergerichtliche Einigung wird wohl nicht mehr möglich sein. Animus reagierte auf Facebook mit dem Satz "Ich verhandle nicht mit Hunden". Dazu zeigte er den Screenshot eines Chatverlaufs, der zeigen soll, dass Animus auf Flers Nachrichten nicht antwortet.

Gegen drei Uhr nachts veröffentlichte Fler ein weiteres Schreiben: Ein gegen ihn geführtes Ermittlungsverfahren wegen "Verstoß[es] gegen das Kunsturheberrechtsgesetz" ist im Januar eingestellt worden. Die Anzeige soll auf Animus zurückgehen.

Die Klage gegen Fler ist der Höhepunkt der Streitigkeiten, die mit Animus' Weggang von Flers Label begannen. Dabei stehen sich Fler auf der einen- und Animus auf der anderen Seite gegenüber. Hauptstreitpunkt ist inzwischen scheinbar die Verteilung der Einnahmen bei Maskulin. Bereits im letzten Jahr hatte Animus rechtliche Schritte gegen Fler angekündigt.

Animus und Fler veröffentlichen am gleichen Tag, dem 6. Februar, ihre neuen Alben Purpur und Keiner Kommt Klar Mit Mir.

Informationen zu beiden Alben findest du auf Amazon:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Tyga wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Tyga wegen häuslicher Gewalt festgenommen

Von Till Hesterbrink am 13.10.2021 - 10:40

UPDATE vom 13. Oktober: Wie angekündigt hat sich Tyga im Laufe des gestrigen Tages der Polizei in Los Angeles gestellt. Die Beamten nahmen ihn vor Ort fest. Mittlerweile ist er aber wieder auf freiem Fuß, da er die Kaution von 50.000 Dollar hinterlegte

Originalmeldung vom 12. Oktober: Tygas mittlerweile wohl Ex-Freundin Camaryn Swanson wirft dem Rapper vor, ihr gegenüber handgreiflich geworden zu sein. Nachdem sie Anzeige bei der Polizei gegen den 31-Jährigen erstattet hatte, kündigte dieser an, sich heute der Polizei in Los Angeles zu stellen, um seine Version der Geschichte vorzutragen.

Tyga wird häusliche Gewalt von Ex-Freundin vorgeworfen

Wie TMZ berichtet, soll Camaryn Montag um drei Uhr Nachts bei Tyga vor der Tür gestanden und rumgeschrien haben. Dem ging wohl eine Trennung der beiden zuvor. Der Rapper soll sie daraufhin hineingelassen haben, was allerdings zu weiteren Streitereien geführt habe. Dabei soll "Taste"-Rapper ihr gegenüber handgreiflich geworden sein und sie habe sich von ihrer Mutter abholen lassen sowie die Polizei gerufen.

Die eintreffenden Polizisten sollen "sichtbare Spuren" von Gewalt an Camaryn entdeckt haben und nahmen Anzeige gegen Tyga auf. Auf Instagram zeigte sich die 22-Jährige später mit einem blauen Auge.

Tyga wurde von der Polizei nicht in Gewahrsam genommen, da er erklärte, heute auf das zuständige Polizeirevier zu kommen, um seine Version der Geschehnisse darzulegen. Bekannte aus Tygas Umfeld erklärten gegenüber dem Nachrichtenportal, dass Camaryn zum Haus des Rappers gekommen sei, obwohl er gesagt habe, er wolle dies nicht. Sie hingegen erklärte, sie habe Screenshots, die beweisen, dass er sie darum gebeten habe zu kommen.

Die beiden waren seit Anfang des Jahres in einer Beziehung. Zwischenzeitlich spekulierten Fans sogar, ob Tyga und Camaryn sich verlobt hätten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)