Farid Bang will Sido "zerstören", aber den juckt es anscheinend nicht

 

Farid Bang hat kürzlich auf Facebook angekündigt, dass Sido sich qualifiziert hätte, auf Jung, brutal, gutaussehend 3 "zerstört" zu werden. Sido hat jetzt auf Twitter einem Fan geschrieben, was er davon hält.

Man solle ihn ruhig machen lassen, er könne halt nicht anders schreibt der Berliner und nimmt die Sache ziemlich gelassen. Das ist dann wohl das Selbstbewusstsein der Kerls, der in seinem neuesten Interview sagt:

"Ich habe sie alle eingeholt und überholt!"

Genau das sei auch der Grund dafür, dass er seinen Neid verloren hätte, erklärt er der Bonner Zeitung General Anzeiger. Ohne Neid lebt es sich offenbar ziemlich entspannt. Die Stellen aus dem Interview, die wohl zu Farids Ankündigung geführt haben, kannst du übrigens hier lesen:

Sido: "Das andere ist Rap für Kinder"

Sido hat der Bonner Zeitung General Anzeiger ein Interview gegeben, in dem es um seine veränderte Fanbase, das Erwachsenwerden als Rapper sowie Vorurteile im und über Hiphop geht. Dabei auch ein Thema: Kollegah. Für seinen Düsseldorfer Kollegen hat der Berliner sowohl lobende als auch kritische Worte gefunden.

Hier siehst du Siggis Antwort auf die Frage nach Farids (übertriebener?) Reaktion. Weil wir gerade dabei sind, gibt's direkt sein aktuelles Lieblingsschimpfwort obendrauf:

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de