Eminem ist nicht der King of Rap, meint Gucci Mane

Die Frage nach dem King of Rap ist wohl so alt wie die Rapgeschichte selbst. In der Rickey Smiley Morning Show bekam sie Gucci Mane gestellt. Genau genommen wurde er dort gefragt, ob er Eminem für den aktuellen King of Rap halte.

Der selbsternannte Trap God antwortete dem Moderator:

"Da musst du schon mit einem besseren Namen kommen."

Stefan Grant on Twitter

Gucci is me. I don't know any regular black people who just ride around listening to Eminem in their free time. Or ever, really. #TooManyNapkins https://t.co/FjIeLBh3Wc

Gucci Manes Erklärung

Warum Gucci Mane kein Fürsprecher von Eminem ist, erklärte er ebenso: Es liegt an der Alltagstauglichkeit von Slim Shadys Output. Gucci spiele Eminem nicht in seinem Auto und kann sich zudem nicht so richtig vorstellen, wer das überhaupt tut. Show-Host Rickey Smiley entpuppte sich jedoch als einer dieser Menschen. Er entgegnete, dass er Eminem durchaus in seinem Wagen höre, wenn dieser neue Musik veröffentlicht hat.

Immer automatisch die neusten Artikel zu Gucci Mane und Eminem bekommen! Abonniere jetzt unseren kostenlosen täglichen US-Rap-Newsletter!

Zugegebenermaßen treffen bei Gucci Mane und Slim Shady zwei verschiedene Rapuniversen aufeinander. Während Eminem für Technik, Reime und eher  klassische Rapskills steht, transportiert Gucci Mane komplett andere Werte. Der Trap-Artist vermittelt vor allem Vibes, Lässigkeit und Swag.

Erst kürzlich erschien sein Album "Evil Genius". Dort geht es auch mehr um Drip als um hochkomplexe Reimstrukturen:

Evil Genius

Evil Genius, an album by Gucci Mane on Spotify

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Dr. Dres "2001": Kurz-Doku über die Entstehung des Klassikers veröffentlicht

Dr. Dres "2001": Kurz-Doku über die Entstehung des Klassikers veröffentlicht

Von Michael Rubach am 18.11.2019 - 10:57

Dr. Dres Überklassiker "2001" ist kürzlich 20 Jahre alt geworden. Einblicke in die Entstehung der legendären Platte, die unter anderem Singles wie "The Next Episode", "Still D.R.E." und "Forgot About Dre" bereithält, gibt Dre in einer Kurz-Doku für Apple Music.

Eminems "Forgot About Dre"-Hook war eigentlich für Snoop Dogg bestimmt

Die Geschichte des ikonischen Longplayers arbeitet die Producer-Legende mit seinem langjährigen Geschäftspartner Jimmy Iovine auf. Der Talk fördert dabei interessante Dinge zu Tage. So plaudert Dr. Dre aus, dass Eminem die Hook von "Forgot About Dre" ursprünglich für Snoop Dogg geschrieben hat. Die als Orientierung gedachte Fassung von Eminem sei jedoch total überzeugend gewesen – also blieben Slim Shadys Vocals auf dem Track.

Auch erklärt Dr. Dre, wie es dazu kam, dass Jay-Z letztendlich die Lyrics zu "Still D.R.E." beisteuerte. Die aktuelle Entwicklung im Hiphop sieht der Multi-Millionär eher kritisch. Die Qualität gehe Stück für Stück verloren, da die Menge an Output entscheidender geworden sei. Ein Artist müsse abwägen, was wichtig sei: Kunst oder Geld.

Dr. Dre sagt, dass es heutzutage sehr schwer für ihn sei, gute Rap-Musik zu finden. Auf dem Foto präsentiert der Produzent neben Q-Tip alte Classics. Hat er mit der Aussage Recht? l @drdre

3,927 Likes, 130 Comments - HIPHOP.DE (@hiphopde) on Instagram: "Dr. Dre sagt, dass es heutzutage sehr schwer für ihn sei, gute Rap-Musik zu finden. Auf dem Foto..."

Ein Album, bei dem sich alle einig sind: Dr. Dres "2001" hat Geburtstag

Eins der größten Rap-Alben hat heute Geburtstag: Dr. Dres Meisterwerk 2001 (1999).Die wohl am härtesten von "Black Music DJs" all across the World vergewaltigte Platte aller Zeiten ist nicht nur Heads ein Begriff, sondern jedem, der zwischen dem 16. und 18. Lebensjahr mal einen Club von innen gesehen hat.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!