Der Drake-Fluch: AS Rom verbietet Spielern Fotos mit Drizzy

Gestern endete Drakes Europa-Tour mit einem Konzert in Amsterdam. Etliche Tausende Fotos werden die Fans bei den Gigs geschossen haben und für die meisten war es wohl ein Segen, mit dabei gewesen zu sein. Parallel dazu liefern die aktuellen Ergebnissen diverser Sportvereine – zuletzt Paris Saint-Germain – immer neue Belege für den vermeintlichen Drake-Fluch. Der AS Rom will nicht das nächste Opfer werden und verbietet seinen Spielern bis zum Saisonende Fotos mit dem Rap-Superstar.

Drake-Fluch erreicht Europa: AS Rom handelt

Damit reagiert der italienische Verein humorvoll auf eine beeindruckende Serie an Misserfolgen, die Drakes Fotos mit Spielern unterschiedlicher Vereine nach sich ziehen. Kurz nachdem PSG-Linksverteidiger Layvin Kurzawa vor wenigen Tagen ein Bild mit Drizzy auf Instagram postete, fuhr PSG laut espn die heftigste Klatsche in der Ligue 1seit 19 Jahren ein: Der Tabellenzweite OSC Lille gewann das Heimspiel gegen den Titelverteidiger aus Paris mit 5:1.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


With the @champagnepapi @bassforreal

Ein Beitrag geteilt von Layvin Kurzawa 20 (@kurzawa_20) am

Spätestens seitdem hat man das kuriose Phänomen auch in Europa auf dem Schirm. PSG ist nämlich nicht das erste Team, das sich einen dicken Schluck vom Drake-Fluch genehmigt hat. Arsenal, Manchester City, Crystal Palace, Manchester United und der BVB verloren allesamt ihre Spiele nach Fotos von Pierre-Emerick Aubameyang, Sergio Aguero, Wilfried Zaha, Romelu Lukaku und Jadon Sancho mit Drake – alles in diesem Monat!

In den US-Medien ist der Drake-Fluch längst zum Running Gag geworden. Beim Kampf zwischen Conor McGregor und Khabib Nurmagomedov war Drake auf McGregors Seite, Serena Williams verlor als klar favorisierte Spielerin in seiner Anwesenheit das Halbfinale der US Open 2015 und die Toronto Raptors schaffen es nicht in die NBA-Finals, seit der Rapper sie regelmäßig vom Spielrand anfeuert.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Drake streicht Michael Jackson-Song aus seiner Tour-Setlist

Drake streicht Michael Jackson-Song aus seiner Tour-Setlist

Von David Molke am 12.03.2019 - 15:39

Drake will offenbar nichts mehr mit Michael Jackson zu tun haben. Anscheinend hat Drizzy seine Setlist zur Europa-Tour angepasst: Er verzichtet darauf, "Don't Matter to Me" zu spielen. Wie TMZ berichtet, hat er den Song mit Michael Jackson-Lyrics womöglich wegen der Doku "Leaving Neverland" aus seiner Tracklist gestrichen.

Drake spielt Michael Jackson-Song nicht mehr auf Tour

Am vergangenen Wochenende hat Drake seine Europa-Tour mit einem Konzert in Manchester begonnen. Die Setlist ähnelt offenbar stark den Tracks, die der Rapper auch auf seiner letzten Nordamerkia-Tour mit den Migos gespielt hat.

Allerdings fehlt nicht nur das Drake-Cover von "Rock with You", sondern auch der "Scorpion"-Song "Don't Matter to Me", wie einigen Fans aufgefallen ist. Auf dem Song sind normalerweise auch Vocals des sogenannten King of Pop zu hören.

Nicht näher benannte Quellen sollen TMZ gegenüber berichtet haben, dass die Songs komplett von der Setlist gestrichen wurden. Drake soll sie demnach gar nicht mehr auf seiner aktuellen Europa-Tour spielen, und zwar angeblich wegen der Michael Jackson-Doku "Leaving Neverland".

Grammys 2019: Drakes abgebrochene Rede, Rap-Momente & die Gewinner

Die Grammys 2019 sind Geschichte. Hiphop spielte erwartungsgemäß eine große Rolle. Diverse Artists des Games räumten nicht nur Preise ab, sondern sorgten auch für die eine oder andere Kuriosität des Abends...

Radio, Simpsons & Drake: HBO-Doku "Leaving Neverland" zieht weite Kreise

Ähnlich wie bei der R. Kelly-Doku "Surviving R. Kelly" wirkt sich auch die HBO-Doku "Leaving Neverland" negativ auf den Ruf des betreffenden Künstlers aus.

In der Dokumentation werden erneut schwere Vorwürfe gegenüber Michael Jackson geäußert, in denen es um s*xuelle Handlungen an Minderjährigen geht.

Nachdem "Leaving Neverland" veröffentlicht wurde, haben mehrere Radiostationen in Großbritannien, Kanada, Neuseeland und Norwegen angekündigt, keine Michael Jackson-Songs mehr spielen zu wollen.

Die Simpsons-Macher haben sich im Zuge dessen dazu entschlossen, ihre Michael Jackson-Folge aus sämtlichen Box-Sets und Rotationen zu streichen.

Nun reiht sich offenbar auch Drake ein. Wobei aktuell noch unklar bleibt, was der Rapper zu den Anschuldigungen sagt. Aber das Weglassen des Songs sagt vielleicht schon mehr als tausend Worte.

In Deutschland soll die "Leaving Neverland"-Doku am 6. April um 20:15 Uhr auf Pro Sieben laufen.

R. Kelly: Angeblich Neues S*xtape aufgetaucht

R. Kelly befindet sich mittlerweile wieder auf freiem Fuß. Die 161.000 US-Dollar Unterhalt, mit denen er im Rückstand war, wurden offenbar von einem Unterstützer des Sängers bezahlt. Damit wurde R. Kelly zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit verhaftet und wieder frei gelassen.

Doku "Surviving R. Kelly": Detaillierte Vorwürfe gegen den R'n'B-Sänger

Seit vielen Jahren stehen harte Vorwürfe gegen R. Kelly im Raum. Er soll immer wieder teils minderjährige Frauen von sich abhängig gemacht haben und sich sogar s*xuell an ihnen vergangen haben. Ihm wird außerdem zur Last gelegt, sich einige dieser Frauen regelrecht als S*xsklavinnen gehalten zu haben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!