Wenn die Leute wissen, dass du Kohle hast, wollen sie auch was abhaben. Ist ja nichts Neues. 

Jetzt möchte der aus den 70ern bekannte R&B-Funk-Musiker Leroy Mitchell Dr. Dre für ein Sample verklagen, das Dre aus dem Song A Star In The Ghetto genommen hat. Der Sänger erhebt angeblich Anspruch auf satte $6 Millionen. 

Das Sample findet sich im Track It Ain't Ruff vom Album Straight Outta Compton, das über 3 Millionen mal verkauft wurde, und soll auch im gleichnamigen Film zu hören sein. 

Der Sänger der Gruppe Average White Band hat angeblich Universal kontaktiert, die den Track trotzdem im Film gelassen haben. Lizenzen, Einkünfte und Verkäufe, an denen Mitchell beteiligt sein sollte, seien ihm verwährt worden. Mehr Infos und mutmaßliche Rechtsdokumente gibt's hier.

Hör hier in beide Tracks rein! Das Sample ist unverkennbar aus dem Song, aber ist es richtig, $6 Millionen dafür zu verlangen? Wobei das ja Peanuts sind für Dr. Dre.

Da geht's so manchem gesamplten Künstler viel schlechter...

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Jay-Z erklärt, wie er "Still D.R.E." für Dr. Dre und Snoop Dogg geschrieben hat

Jay-Z erklärt, wie er "Still D.R.E." für Dr. Dre und Snoop Dogg geschrieben hat

Von Djamila Chastukhina am 30.05.2021 - 14:33

Dass Jay-Z (jetzt auf Apple Music streamen) "Still D.R.E." für Dr. Dre und Snoop Dogg geschrieben hat, dürfte einigen Fans bereits bekannt sein. In einer Folge der HBO Serie "The Shop: Uninterrupted" mit LeBron James bestätigt Jay-Z erneut, den kompletten Track geschrieben zu haben und erklärt den Prozess des Schreibens für die beiden Raplegenden im Detail.

Jay-Z zeigt Ehrfurcht vor Dr. Dre und Snoop Dogg

Um einen Text für jemanden zu schreiben, müsse man sich in die Person hineinversetzen können, erzählt Jay-Z am vergangenen Freitag bei "The Shop":

"Aber du musst sowas wie eine Ehrfurcht vor ihnen haben. Offensichtlich die Musik, die sie machten, in 'The Chronic' und so... Damit ich die Essenz von Dre und Snoop wirklich gut treffen kann, musste es wie eine studierte Ehrfurcht vor dem sein, was sie taten. Um mich in ihre Lage zu versetzen."

("But you gotta have somewhat like a reverence for them. Obviously, the music they were making in 'The Chronic' and all that … in order for me to really nail the essence of Dre and Snoop had to be like a studied reverence of what they were doing. To even put myself in their shoes")

In ihre Lage hat er sich tatsächlich versetzt: Auf dem Reference-Track hat er sogar die Stimmlage der beiden imitiert.

Jay-Z schrieb "Still D.R.E." in unter einer Stunde

Letztes Jahr äußerte sich Snoop Dogg bereits zu dem "makellosen" Schreibprozess. Dr. Dre und er hatten Probleme mit dem Beat und ihnen fielen keine guten Lyrics ein – bis sie Jay-Z zu Hilfe holten. Diese Information teilte Snoop Dogg während eines Interviews mit "The Breakfast Club":

"Uns fällt nichts ein, es ist ungefähr der vierte Tag. Dr. Dre lässt so einen N*gga aus New York nach LA einfliegen. Wir sind alle im Studio. 30 Minuten später ist er fertig. Er hat Dres Scheiß geschrieben und meinen Scheiß. Und es war makellos! Und es war 'Still D.R.E.' und es war Jay-Z und er hat den ganzen verf***ten Song geschrieben!"

("We can't come up with sh*t, it's like the fourth day. Dr. Dre fly some n*gga from New York into LA. We all in the studio. Thirty minutes later [he is] done. He wrote Dre sh*t and my sh*t. And it was flawless! [...] And it was 'Still D.R.E' and it was Jay-Z and he wrote the whole f*cking song.")

Das, was vielen Fans nach diesen Informationen nun auf dem Herzen liegt, ist, ob der Demo-Track von Jay-Z jemals veröffentlicht wird.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!