"Da wirste doch bescheuert!" - Wenn Rapper etwas lauter werden

Wohl jeder kann sich noch an den 30. Juni 2014 erinnern. Zumindest an ein legendäres Interview an diesem Tag.

Nach dem schwerfälligen Achtelfinal-Spiel der späteren Weltmeister-Elf gegen Algerien war Per Mertesacker sichtlich genervt von ZDF-Reporter Boris Büchler und dessen Fragen: "Ist mir vöillig wurscht! [...] Was wollen Sie jetzt von mir?"

Diese Antwort hätte auch so oder so ähnlich von dem ein oder anderen Deutschrapper kommen können. Klar, in Interviews mit Toxik, Visa Vie und Co. läuft es meist zünftiger ab als in den Musikvideos. Die in dort oft an den Tag gelegte Aggression kann aber auch mal im ruhigen Gespräch auftauchen - zumindest in Ansätzen. Es muss nur das falsche Thema angesprochen werden, dann ist auch ein Rapper genervt. Gelegentlich wird man auch ein wenig lauter.

Wir haben für euch einige Interviewszenen dieses Jahres rausgesucht, in denen nicht nur Jubel, Trubel, Heiterkeit herrschte:

Shindy

Fangen wir mal harmlos an. Shindy ist gemeinsam mit Bushido bei Backspin TV zu Gast. Shindy scheint dabei von der damaligen Tour etwas erschöpft zu sein und bleibt während des gesamten Interviews relativ ruhig.

Als Moderator Niko dann auf die Biting-Vorwürfe gegen Shindy zu sprechen kommt, äußert dieser sich jedoch auch. "Lasst mich in Ruhe, von mir aus bite ich Drake. Die Leute feiern's. Hättet ihr's mal lieber gemacht, dann wärt ihr jetzt an meiner Position. Seid ihr aber nicht und ansonsten ist mir das eigentlich egal!" - die Kritik perlt an Shindy offenbar ab.

Bei seiner sonstigen Art kann man das wohl schon fast als Wutausbruch bezeichnen. Du findest die Stelle im Interview etwa ab 5:55 Minuten.

Manuellsen

Bleiben wir beim Thema Shindy. Dieser hatte sich vor einigen Wochen kritisch gegenüber Manuellsen geäußert. Die Wogen haben sich mittlerweile geglättet und auch für Manuellsen scheint das Thema vom Tisch zu sein.

Eine Aussage von Shindy hat ihn jedoch sichtlich aufgeregt. Shindy hatte bei #waslos mit Rooz situationsbedingt (hier zu sehen ab Minute 25:00) gefragt, was denn Rap mit persönlichen Dingen zu tun habe. Diese Aussage kann Manuellsen keinesfalls nachvollziehen: "Der Ali, [...] der sagt noch zu ihm [...] 'Guck ma', Shindy, vielleicht war das was Persönliches da, damals, warum er diesen Track gemacht hat'. Und seine Antwort da drauf war [...]: 'Ja, bitte was hat denn jetzt Hiphop mit Persönlichem zu tun?'. [Pause] Hör ma', da kannste dir doch nur am Schädel packen [...] Da wirste doch bescheuert, bei so 'ner Aussage!".

Das Ganze findest du ab etwa ab Minute 27:23.

Fler

Fler war im September bei Backpin TV zu Gast und bekam unter anderem die These "Fler macht Stress ohne Grund" an den Kopf geworfen. Für Fler offenbar eine Gelegenheit, eine klare Botschaft an Rapper zu richten, die schlecht über ihn reden: "Hast du ein Problem mit mir? Komm doch! [...] Alle Rapper da draußen, die ein Problem mit mir haben; [...] ruft mich an, wenn ihr was klären wollt. Wenn es nichts zu klären gibt, dann haltet die Fresse."

Zudem äußert er sich konkret zu einigen Künstlern und sagt, was wahrer Battle- und echter Rap für ihn bedeuten. All das könnt ihr direkt zu Beginn des Videos hören.

Bushido

Dass Bushido seit seinem und Sidos Besuch in der Talkshow Markus Lanz auf eben jenen Gastgeber nicht allzu gut zu sprechen ist, sollte jedem Rapfan bekannt sein. Bei 16bars erklärt er die Story noch einmal aus seiner Sicht. Auch Peter Maffay bekommt sein Fett weg.

Zum Ende hin schießt Bushido eventuell etwas übers Ziel hinaus...

Kollegah

Illuminaten-TV? Unverständliche Doubletime-Passagen? Favorite ist das Zugpferd von Selfmade Records? Bei diesem Interviewer wird sich Kollegah sicher gefragt haben:"Wat is denn los mit dir?" Oder, wie er selbst im Interview sagt: "Ist das Verarschung hier?"

Bevor es dann am Ende noch brenzlig wird, deckt der Drahtzieher der ganzen Aktion auf, was es mit diesem ominösen Interview auf sich hat.

Farid Bang

Bevor es zum krönenden Abschluss kommt, schauen wir uns erstmal Farid Bang an. Dass dieser gegenüber Kollegah handgreiflich wird, ist nur schwer vorstellbar. Zum Glück handelt es sich lediglich um einen Clip aus Bosshaft TV. Was wohl passieren würde, wenn Farid seinen JBG-Partner tatsächlich mal beim Beintraining erwischt?

Inglebirds

Jaja, die Inglebirds und ihr Humor. Den muss und kann nicht jeder verstehen. Wenn man allerdings Reporter mit Gegenständen angreift und es sich auch noch um unseren Toxik handelt, hört der Spaß auf. Letzteres ist zum Abschluss ab Minute 21:00 in der Full-Version der etwas anderen Pressekonferenz zu sehen. Wie real und ernst unser langjähriger Beef mit DCVDNS ist, überlassen wir euch als Denksportaufgabe.

Es gibt noch diverse weitere Beispiele – wenn dir noch etwas einfällt, poste in den Kommentaren!

Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de