Einige Monate nach Release seines Comeback-Albums Uns äußert sich Curse gegenüber der Juice zu der damals harschen Kritik seitens Shindy.

Curse könne es verstehen, wenn man ihm eine Rückkehr nur des Geldes wegen unterstelle. Diese Ansicht läge zunächst nahe: "Wenn du das von außen betrachtest und Eins und Eins ­zusammenzählst – Curse hat aufgehört mit Rap und jetzt, wo es Rap wieder gut geht, fängt er wieder an, weil er Geld braucht –, dann macht das total Sinn."

Wenn das Geld seine Intention gewesen wäre, könnte er Shindy verstehen, "dann wäre das *****". Curse appelliert jedoch an Shindy, sich Uns anzuhören. Shindy müsse das Album nicht gut finden, aber es sei produktionstechnisch und inhaltlich zu hören, dass Curse das Album nicht aus finanziellen Gründen gemacht habe.

Davon abgesehen habe Curse bei dem Album fast alles selbst in die Hand genommen und viel investiert: "Wenn ich Uns 100.000 Mal absetze, ­verdiene ich gutes Geld damit, ja, aber das muss man heutzutage auch erst mal schaffen."

Ganz so erfolgreich ist es zwar nicht gelaufen, doch im November landete Uns auf Platz 5 in den Charts.

Alle Infos dazu findest du in unserer Release Section und auf Amazon:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Was ist ein Curse?

Was ist ein Curse?

Was sucht man als User auf hiphop.de wenn man Curse nicht kennt?

Curse hat Rap gemacht da sind die meisten von euch noch mit der Trommel um den Weihnachtsbaum gelaufen also #nofront

immer diese respektlosen kiddies...

immer diese respektlosen kiddies...

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Manuellsen über seine Ansage an 6ix9ine und den Shitstorm auf Instagram

Manuellsen über seine Ansage an 6ix9ine und den Shitstorm auf Instagram

Von Marcel Schmitz am 05.06.2020 - 17:57

6ix9ine ist frisch aus dem Knast raus und trotz Hausarrest wieder voll und ganz am Start. Bei dem wohl spektakulärsten Comeback der Rapgeschichte hat er mal eben den Zuschauerrekord für Instagram-Livestreams geknackt und mit dem Video zu seiner neuen Single "Gooba" in 24 Stunden mehr Views ergattert als Rekordhalter Eminem.

Diverse Rapper wie Snoop Dogg oder Meek Mill haben sich schon gegen den polarisierenden US-Rapper ausgesprochen und dazu aufgerufen, so eine "Ratte" nicht zu unterstützen. Auch Manuellsen hat bei "Nice or Scheiss" mit Mois eine Ansage an Tekashi69 gemacht und diesem nahegelegt, in Zukunft besser nicht nach Deutschland zu kommen.

Ein paar Tage später hat Manuellsen in seiner Insta-Story gesagt, dass alles nur ein Spaß war und auch bei uns im Livestream auf Twitch ist er noch mal kurz auf die Ansage an 6ix9ine und den Shitstorm auf Instagram eingegangen.

Viel Spaß mit dem kleinen Clip!


Manuellsen über seine Ansage an 6ix9ine und den Shitstorm auf Instagram

Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!