Conor McGregor beleidigt 50 Cent und bekommt schnell eine Antwort

Schon Wochen im Vorfeld des großen Kampfes zwischen der irischen MMA-Maschine Conor McGregor und dem ehemaligen Box-Weltmeister Floyd Mayweather junior dominiert das Thema das Internet. Aktuell machen beide Seiten Welle für den Fight und beim gemeinsamen Promo-Auftritt im New Yorker Barclays Center rückte nun auch 50 Cent in den Fokus:

"50 Cent ist eine B*tch! Du und Fifty sind zwei Fake-Money-B*tches. Er ist pleite und du wirst es bald auch sein."

Ryan Harkness on Twitter

McGregor has a message for Floyd and 50 Cent #MayMacWorldTour https://t.co/aLijcsQ4tk

Fifty und Mayweather pflegen ein interessantes Verhältnis zueinander, das der Rapper bei Jimmy Kimmel mit dem von zwei Brüdern verglich – mal fliegen die Fetzen, mal sind sie die allerbesten Freunde. Daher hat McGregor ihn nun mit hereingezogen. Wer 50 Cent kennt, weiß aber, dass seine Antwort nicht lange auf sich warten lässt:

"Was zur Hölle ist verkehrt mit diesem weißen Jungen? Du kämpfst gegen Floyd, nicht gegen mich, du Idiot."

what the fuck wrong wit this white boy, you fighting Floyd not me fool. LOL

272.9k Likes, 32.6k Comments - 50 Cent (@50cent) on Instagram: "what the fuck wrong wit this white boy, you fighting Floyd not me fool. LOL"

"Der kleine Kobold wird nur das 50. Opfer werden", spielt er außerdem auf die makellose Karriere (49 Siege, 0 Niederlagen) seines Homies an. Der Kampf werde nicht über die volle Dauer gehen, glaubt er:

It's 50, champ about to be 50-0, and the Little leprechaun is just the 50th Victim. Floyd said I'm a put the hand of God on that boy. LOL

222k Likes, 8,507 Comments - 50 Cent (@50cent) on Instagram: "It's 50, champ about to be 50-0, and the Little leprechaun is just the 50th Victim. Floyd said I'm..."

The little leprechaun coming full speed ahead. Popping big shit, I'm betting this fight won't go the distance.

42.1k Likes, 2,855 Comments - 50 Cent (@50cent) on Instagram: "The little leprechaun coming full speed ahead. Popping big shit, I'm betting this fight won't go..."

Bis zum heiß erwarteten Duell in Las Vegas am 26. August werden wir wohl noch öfter Provokationen der Kämpfer zu hören und zu sehen bekommen:

Boxen: Demütigung pur! Conor McGregor vs. Floyd Mayweather | UFC | New York

Conor McGregor und Floyd Mayweather lieferten sich auch in New York mehr als nur einen verbalen Schlagabtausch zu Promo-Zwecken. Bestimmendes Thema der Testosteron-Tiraden: Geld. http://www.spox.com bietet aktuelle Interviews, News, Berichte und Highlights aus der Welt des Sports. Alle Videos gratis auf YouTube! Jetzt abonnieren: http://www.youtube.com/SPORTPORTAL

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

gleich mit white boy kommen.. wenn einer jetzt "dieser schwarze" sagen würde, dann würde aria gleich wieder anfangen zu heulen

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Machine Gun Kelly teilt erneut gegen Eminem aus

Machine Gun Kelly teilt erneut gegen Eminem aus

Von Moritz Braun am 09.07.2019 - 15:02

Dieser Beef wird so schnell kein Ende nehmen. Auf seinem am Freitag veröffentlichten Album "Hotel Diablo" hat Machine Gun Kelly einen kleinen, aber feinen Seitenhieb an Eminem platziert. Auf dem Track "Floor 13" droppt der Gunner folgende Line:

"I just spent the winter livin' after someone tried to send a kill shot, missin' me."

FLOOR 13

FLOOR 13, a song by Machine Gun Kelly on Spotify

Damit nimmt MGK selbstverständlich Bezug auf Eminems an ihn gerichteten Disstrack "Killshot" von letztem Jahr. Dieser ging in seinen Augen ganz klar daneben.

Young Thug sieht Machine Gun Kelly als klaren Sieger im Battle Eminem

Der Thugger hat bereits im Mai auf Instagram ein Video von MGK hochgeladen, welches den Rapper auf einer Party zeigt. Sein Kommentar dazu: "the one guy that murdered M". Damit ist eindeutig Eminem gemeint. Den Artikel dazu findet ihr hier.

Ihr seht das allerdings komplett anders: Laut unserer Umfrage wird in der Community eher Eminem als Gewinner des Beefs gepickt. 89,3 % hatten angegeben, dass Eminems Punches härter treffen. 73,9 % fanden Eminems Track musikalisch gelungener. 84,6 % sehen Eminem als Sieger des Scharmützels mit MGK.

MGK vs. Eminem: Das Urteil der Fans zu Disstracks & Sieger (Umfrage-Ergebnis)

Wir haben in unserer Umfrage mehr als 11.000 Stimmen zum Beef von Machine Gun Kelly und Eminem in fünf Kategorien gesammelt. Wenig überraschend geht ein Großteil der Votes an Eminem - egal ob es sich um Beat, Punches, Musik oder den Gesamtsieg handelt.

Die Chronik des Krieges: Machine Gun Kelly vs. Eminem

Auf seinem Album "Kamikaze" hatte Eminem im Track "Not Alike" Machine Gun Kelly gedisst. Dieser erschuf daraufhin sein Alter Ego "Rap Devil" und feuerte kräftig zurück gegen die Legende. Eminems Antwort in Form von "Killshot" ließ nicht lange auf sich warten.

Das Ganze ist alleine deshalb so groß geworden, weil Eminem beteiligt ist. The Real Slim Shady wurde in seiner Karriere kaum gedisst und wenn doch, hat er sich selten Mühe gemacht zu antworten. Zwischenzeitlich gab es sogar Fan-Theorien, die eine Verschwörung zu Promozwecken witterten.

Wieso MGK Eminem überhaupt gedisst hat, lest ihr hier. Hier findet ihr, wie Machine Gun Kelly Eminems Disstrack bewertet. Wir haben uns außerdem damit beschäftigt, ob "Killshot" MGK jetzt wirklich zerstört hat.

Eminem vs. MGK im Detail: Wie "Killshot" die "Rap Devil"-Lines kontert

Hat er ihn auf Rapebene vernichtet oder nicht? Viele Hörer bewerten Eminems "Killshot" als Ende von Machine Gun Kellys Karriere. Dieser wähnt sich aber nur angeschossen und feuert zusätzlich zu seinem Disstrack "Rap Devil" weiter öffentlich gegen Eminem. Wie genau Eminem seinen jungen Battlegegner lyrisch auszukontern gedenkt, haben wir uns an fünf Stellen genauer angesehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!