Bushido löst Shitstorm mit einem Foto aus

Vor drei Tagen postete Bushido ein Foto, vielmehr ein Selfie, das ihn in einem dunkelblauem Pullover zeigt, auf dem unter dem Nike-Swoosh die Aufschrift "Paris" zu lesen ist. Dazu schrieb er: "Bald gehts wieder rund" und fügte unter anderem den Hashtag #ccn3 hinzu. Hinsichtlich des Attentats auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo, das sich einen Tag zuvor, am 7. Januar, ereignet hatte, wurde der Post von einigen Usern offenbar als Provokation verstanden.

In den Kommentaren ist von Vorwürfen, dass er zu weit gehe und die Aktion sei "peinlich" bis hinzu wüsten Beschimpfungen gegen Bushido zu lesen. Sowohl auf Twitter als auch auf Instagram beteiligten sich User an der Diskussion und auch die Presse berichtete darüber.

Ob Bushido tatsächlich mit diesem Post provozieren beziehungsweise auf den Anschlag in Paris anspielen wollte, bleibt jedoch unklar. Er selbst hat sich bisher nicht dazu geäußert.

Bald gehts wieder rund... #ccn3 #ccn3kommtundzerficktsoeinige

Ein von Anis Ferchichi (@bush1do) gepostetes Foto am