Vor drei Tagen postete Bushido ein Foto, vielmehr ein Selfie, das ihn in einem dunkelblauem Pullover zeigt, auf dem unter dem Nike-Swoosh die Aufschrift "Paris" zu lesen ist. Dazu schreib er "Bald gehts wieder rund" und fügte unter anderem den Hashtag #ccn3 hinzu. Hinsichtlich des Attentats auf die Redaktion der französischen Satirezeitschrift Charlie Hebdo, das sich einen Tag zuvor, am 7. Januar ereignet hatte, wurde der Post von einigen Usern offenbar als Provokation verstanden.

In den Kommentaren ist von Vorwürfen, wie er gehe zu weit und die Aktion sei "peinlich" bin hinzu wüsten Beschimpfungen gegen Bushido zu lesen. Sowohl auf Twitter als auch auf Instagram beteiligten sich User an der Diskussion und auch die Presse berichtete darüber.

Ob Bushido tatsächlich mit diesem Post provozieren beziehungsweise auf den Anschlag in Paris anspielen wollte, bleibt jedoch unklar. Er selbst hat sich bisher nicht dazu geäußert.

Bald gehts wieder rund... #ccn3 #ccn3kommtundzerficktsoeinige

Ein von Anis Ferchichi (@bush1do) gepostetes Foto am

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Ich bin kein bushido-fan (auch kein kay one-fan). Aber ich muss sagen wie unnötig manche menschen sind. Da ist nirgends irgenteine bemerkung zu dem was in paris passiert ist. Ich darf jetzt auch keine yankee-cap mehr anziehen wegen 9/11 und ich darf auch kein schwarzes t-shirt mehr anziehen wegen dem is, wie kommt sowas? Echt kindisch...

es geht darum dass nike irgendwie **** auf französisch oder so heisst kurz... **** paris

du salafist

Du bist dumm

Muss dir recht geben, jedoch lustig das Fler gerade in in dem "Rap.de" Interview erwähnt hat, dass Bushido notgeil auf hass ist :D

Aber alles in einem finde ich wiederum es übertrieben wie wieder eine ganze religion wegen den wenigen 5 % komplett in den Medien als Terroristen dargestellt wird. Juden Witze sind ja "so schlimm" aber das was gerade im Netz und im öffetlich rechtlichen Fernsehen abgeht ist unter aller Sau.

Lg DieserTyp weisscht

drecks salafisten

typisch behindo

Einen Tag später hatten Prinz ****o den gleichen Pullover auf seinem Tourauftakt in Berlin an. Das allerdings ist dann ein 'gutes Statement'. Pfft, nervt nur noch...

prinz pi hat auch keinen terroristen bart oder verkleidet sich als taliban für sein album cover

Wow and Now Generation

langsam werdet ihr zur Bild... Solche Posts und Spekulationen sind echt unnötig

Wir selbst haben nicht spekuliert, sondern lediglich darüber berichtet, dass öffentlich diskutiert und spekuliert wurde! Dazwischen besteht ein großer Unterschied!

Das soll also JETZ zu diesem Zeitpunkt also rein zufällig sein Nike (*****) Paris ?? Ich würde dem Typ keinen einzigen Atemzug auf französischen Boden gewähren lebenslänglich einreiseverbot für diesen disrespect

****storm

Bärte markieren jetzt also "Terroristen" und ein Turban macht jemand zu einem Taliban. Die Medien scheinen dich wirklich komplett manipuliert zu haben.

Mittlerweile sollten alle es verstanden haben das Bushido seine Alben nicht durch musikalische Aspekte verkauft sondern durch sein Image und dadurch das er polarisiert mit solchen Moves. Armselig nur das er soweit gehen muss um CCN 3 und seine Person so zu Promoten. Mach auf dich aufmerksam in dem du gute Musik und Auftritte ablieferst! Denn das kann nicht jeder! ( Das ist meine Individuelle Meinung, wer sich davon angegriffen fühlt oder denkt das ich ein Bushido hater bin sollte die Aussage aus verschiedene Blickwinkel betrachten um das nach zu voll ziehen können)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Sinan-G äußert sich zu Leak seines Nacktvideos

Sinan-G äußert sich zu Leak seines Nacktvideos

Von HHRedaktion am 27.07.2020 - 16:13

In den vergangenen Tagen hat man vor allem auf Twitter das Gefühl bekommen, als drehe sich der Welt nur noch um den Unterleib von Sinan-G. Ein Video des Essener Rappers wurde in Umlauf gebracht, welches ihn dabei zeigt, wie er sich in einer Badewanne vergnügt – ohne Wasser und mit sich selbst. Die Bild-Zeitung fand das titelseitenwürdig. Durch die Viralität des kurzen Clips sah sich Sinan nun zu einem Statement genötigt.

Sinan-G mit Statement zu Nacktvideo

Aus einem Auto heraus richtet Sinan via IGTV ein paar Worte an die Zuschauer*innen. Sein Vertrauen sei missbraucht worden. Dafür, dass nun intime Momente auf ewig im Internet herumschwirren, möchte er sich zunächst entschuldigen.

"Nichtsdestotrotz ist das eine unangenehme Sache für mich. Ich muss mich da natürlich auch gerade machen für und mich bei meinen Eltern entschuldigen."

Auch spricht er in seinem Statement über einen "Hexenmeister", der im Zuge des Video-Leaks "für Furore gesorgt" habe. Er spielt damit offenbar auf Bushido an, der bekanntlich gerne seine Freizeit mit World of Warcraft verbringt. Der Berliner hatte seine Reichweite auf Instagram mit rund 1,6 Millionen Followern dafür genutzt, um auf die Existenz eines Clips hinzuweisen, in dem ein anderer Rapper sich einen runterholt. Dieses Verhalten findet Sinan schlichtweg "ekelhaft". Auch deutet er an, dass er Kenntnis von ähnlichem Material aus Bushidos Privatleben besitze.

Sinan selbst hatte im Februar 2019 eine nicht für die Öffentlichkeit bestimmte Version des Tracks "Sodom & Gomorrha" geteilt. In der geleakten Aufnahme disst Bushido unter anderem Bonez MC und Kollegah. Auf dieser Ebene, die immerhin zumindest im Zusammenhang mit Rap steht, möchte der EGJ-Boss den Konflikt offenbar nicht fortsetzen.

Eigentlich könnte es der Welt ziemlich egal sein, wie Sinan-G bestückt ist und was er im Privaten so mit seiner Zeit anfängt. Allerdings kann man sich bestens selbst einen von der moralischen Palme wedeln, wenn Personen des öffentlichen Lebens die Konsequenzen ihrer Naivität zu spüren bekommen. Sinan erklärt, dass die ganze Geschichte schlichtweg "peinlich" und "unangenehm" sei.

Das öffentliche Statement bringt auch die eine oder andere Reaktion von Kollegen hervor. Sinans Bruder Rooz, dessen Badewanne zweckentfremdet wurde, wünscht sich einfach fürs nächste Mal einen besser gewählten Ort. Fler findet Sinans Ansage anscheinend sehr korrekt. Kool Savas hat "Much Love" für Sinan-G und prangert an, dass heutzutage in der Rapszene Streitigkeiten auf so einer extrem privaten Ebene ausgetragen werden.


Foto:

Screenshot via instagram.com/sinang45

Eine Aussage von Sinan-G lässt sich übrigens auf alle Lebensbereiche übertragen: "Passt auf, wem ihr vertraut!"


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!