Champagner, Hennessy und mehrere Pfund Gras: So nahm Notorious B.I.G. einen Klassiker auf

Wie hiphopdx.com berichtet, traf sich der Bone Thugs-N-Harmony-Manager Steve Lobel mit den Kollegen von Blurred Culture zum Interview. Darin spricht er über die Aufnahme des Klassikers Notorious Thugs von Notorious B.I.G.:

"Ich war im Ramada Inn am Santa Monica Boulevard. Das muss 18 Jahre her sein. Puffy rief mich an und sagte mir, dass B.I.G. im Studio sei und einen Song mit Bone machen wolle."

Steve habe dann jeden Einzelnen angerufen und dafür gesorgt, dass alle Mitglieder von Bone Thugs-N-Harmony zum Studio kommen. Zum Ambiente der Aufnahme-Session und seinen Befürchtungen sagt er:

"Biggie hatte Kästen voll mit Cristal-Champagner, Henessy und mehrere Pfund Gras. Ich dachte mir – die kommen heute zu nichts mehr.“

Doch Steve machte sich umsonst Sorgen, die Parts von Bone Thugs-N-Harmony seien sehr schnell im Kasten gewesen. So hätten sie weniger als 1,5 Stunden für die Aufnahmen ihrer Verses gebraucht. Sie seien einfach in die Kabine gegangen, hätten die Lines eingerappt und seien kurz darauf wieder nach Hause:

"Ich blieb noch dort, weil ich vermutete, dass Biggie seinen Verse auch noch einrappen würde. Aber er machte nichts. Also verließ ich das Studio. Biggie starb kurz darauf und ich hörte den Song erst, als er rauskam. Später traf ich auf Puffy und meinte zu ihm: „ Wooahh B.I.G. hat den Song gekillt“. Er entgegnete mir, dass Biggie eine Weile für seinen Part gebraucht hätte. Er habe dafür den Style von Bone buchstäblich studiert und es so am Ende gemeistert."

Steve sagt außerdem, dass seiner Meinung nach die Kollaboration zu Notorious Thug einer der besten Hiphop-Songs aller Zeiten geworden sei. Zudem habe Biggie stark dazu beigetragen, dass Bone an der Eastcoast erfolgreicher wurde. Der Song, den Steve J. und Puff Daddy produzierten, landete auf dem Doppel-Album Life After Death, das 1997 erschien.

Steve Lobel arbeitete auch mit anderen bekannten Rappern wie Fat Joe und Big Pun zusammen.


Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Endlich ma n guter artikel und keine Fler disst Farid Bang ********

props

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Diddy weiht Fat Joe in spektakuläre Battle-Pläne ein

Diddy weiht Fat Joe in spektakuläre Battle-Pläne ein

Von Michael Rubach am 25.04.2020 - 17:27

Die von Timbaland und Swizz Beatz ins Leben gerufenen Battle-Reihe Verzuz erfreut sich im Corona-gebeutelten Amerika größter Beliebtheit. Hier könnt es nun bald zu einem Giganten-Duell kommen. Fat Joe ist schon ganz außer sich vor Vorfreude.

Diddy vs. Dr. Dre: Kommt das Battle?

In einem Live-Chat mit Fat Joe nährte die Diddy die Hoffnung auf ein Duell zweier absoluter Hiphop-Legenden. Da wäre zum einen er selbst. Zum anderen geht es um niemand Geringeren als Dr. Dre. Die beiden stünden laut Diddy sogar schon in Kontakt und würden die Möglichkeit einer musikalischen Konfrontation abklopfen:

"Wir sprechen definitiv darüber."

Als Diddy diesen kurzen Satz fallen lässt, gibt es für Fat Joe kein Halten mehr. Aus ihm platzt die pure Begeisterung heraus.

Schon in den letzten Tagen hatten Timbaland und Swizz Beatz über das Battle diskutiert. Für das bis dato größte Verzuz-Ereignis wolle man die Zuschauer*innen auch zur Kasse bitten (Pay-per-View). Sollte das Duell an ein Bezahlmodell gekoppelt sein, werde man die Einnahmen spenden. Das Aufeinandertreffen der Superstars wäre dann sowohl für die Kultur als auch für einen guten Zweck.

Das letzte Battle zwischen Teddy Riley und Babyface hatte bis zu eine halbe Million Zuschauer*innen gleichzeitig vor die Bildschirme gelockt. Mehr als vier Millionen sollen zumindest einmal reingeschaut haben. Sollten nun tatsächlich Diddy und Dr. Dre ihre Hitkataloge auspacken, dürfte dieser Rekord ohne größere Probleme fallen.

DJ Premier vs. RZA: Hiphop-Sternstunden bei Instagram live

In Zeiten von Corona sorgen manche Persönlichkeiten aus dem Rapkosmos immer wieder für positive Vibes und demonstrieren, wie man kreativ mit der Krise umgehen kann. So auch die beiden Hiphop-Legenden Timbaland und Swizz Beatz, die mit dem Battle-Format Verzuz eine interessante Plattform für Live-Unterhaltung auf die Beine gestellt haben.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!