Beerdigung von Chinx: Rapper nehmen Abschied und Cousin hält bewegende Rede gegen Gewalt
Polo G

Die Familie und Freunde von Chinx fanden sich gestern an der Greater Allen A.M.E. Zion Church in Queens zusammen und nahmen Abschied von dem Rapper, der nur 31 Jahre alt wurde. 

Wie Revolt berichtet nahmen sowohl French Montana als auch Vado, Maino und DJ Clue an der Beerdigung teil. Chinxs Cousin Norman Seabrook hielt während der Trauer-Zeremonie eine bewegende Rede:

“Sein Sohn kommt zu mir und ich nehme ihn in den Arm. Er fragt mich: 'Ist das ein Sarg Gottes?' Und ich antworte: 'Es ist ein Sarg Gottes.' Dann schaut er mich an und Tränen kullern über sein Gesicht. Und er fragt mich: 'Wann wird er wieder aufwachen und heimkommen?' Und ich antworte: 'Wann? Ich weiß nicht wann. Aber er lebt nun da oben im Hause Gottes."

Seabrook, der als Strafvollzugs-Beamter in New York arbeitet, nutzte die Gelegenheit, um sich gegen Gewalt auszusprechen:

"Ich spreche immer wieder über Waffen-Gewalt. Ich spreche immer wieder darüber, wie Kinder sich gegenseitig ermorden. Wie sie einander erschießen. Darüber, wie eine Person tot ist und die andere Person dann ins Gefängnis geht. Eigentlich sind dann beide tot. Wir müssen uns besser verhalten. Wir müssen uns einfach besser verhalten.“

Chinx wurde am 17. Mai während eines Drive-Bys am Queens Boulevard erschoßen. Die Polizei ermittelt immer noch. Bis zum jetzigen Zeitpunkt wurde niemand verhaftet.

Kategorie
Genre

Groove Attack by Hiphop.de