Azad schwärmt von seinem Verhältnis zu Xatar

"(Baba aller Babas) nach den Gesetzen des Asphalts / alles oder nichts, glaub mir, dieser Junge schafft's bald" – Zeilen, die Azad 2008 für Xatars Track Baba aller Babas vom Album Alles oder Nix gerappt hat. Spätestens seit 2015 wird da wohl niemand mehr widersprechen.

Die beiden verbindet schon lange ein enges Verhältnis, über das Azad in der neuen Folge #waslos gesprochen hat. Die Rapper stammen aus der gleichen Stadt und kamen als Flüchtlinge aus Kurdistan im West-Iran nach Deutschland:

"Das ist auf jeden Fall ein brüderliches Verhältnis. Ein familiäres Verhältnis. Das ist für mich unbeschreiblich schön, weil ich kenn' nicht viele, die aus der selben Stadt kommen und dementsprechend (...) 1-zu-1 den selben Slang sprechen."

Rooz erinnert sich außerdem an ein Konzert vor einigen Jahren (da hat er noch die Kamera für Tox gemacht), auf dem er neben Xatar im Publikum stand, der dann einen Shoutout von Azad auf der Bühne bekam. Man sieht sich immer zweimal im Leben. Oder öfter.

Weiter unten kannst du Baba aller Babas von Azad und Xatar hören. Ab 35:45 Minuten wird das Thema bei #waslos angesprochen:

Hier der Track:

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Rooz & Toxik im inspirierenden Talk über ihr Hiphop-Mindset

Rooz & Toxik im inspirierenden Talk über ihr Hiphop-Mindset

Von Michael Rubach am 01.10.2021 - 17:22

Hiphop.de gibt es seit 1998. Knapp zwei Jahrzehnte lang ist Tobias 'Toxik' Kargoll fester Bestandteil dieser Geschichte. Der heutige Herausgeber von Hiphop.de hat sich mit Rooz zu einer ganz besonderen Folge #waslos an einen Tisch begeben. Beide schauen auf ihre Anfänge zurück und erinnern sich an erste Berührungspunkte mit der Kultur. Neben entspannten Buddy-Talk steht dabei das kommende Buch von Toxik im Vordergrund.

Toxik & Rooz besprechen die "Erfolgsformel Hip-Hop"

Es begann nicht mit zwei Turntables und einem Mic, aber bereits back in the days ging es bei Hiphop.de darum, aus wenig viel zu machen. Toxik selbst ist ein gutes Beispiel für diese Herangehensweise. Vom Praktikanten wurde er zum Mitbegründer von Deutschlands erster Unternehmensberatung mit Fokus auf die Hiphop-Kultur: THE AMBITION. Toxiks Karriereweg ist eng mit der Haltung verknüpft, die er immer wieder in der Kultur entdeckt hat.

"Das ist dann auch der Hiphop-Spirit: Wenn es keiner macht, mach ich es selber und ich erschaffe etwas aus dem Nichts."

Toxik und Rooz reden insbesondere über diese DIY-Mentalität und schauen auf das Hiphop-Mindset, das fest in ihnen verankert ist. Zusammen mit seinem THE AMBITION-Partner Phillip Böndel (früher Berater von Eko Fresh, Azad, Laas Unltd. und Kool Savas) hat Toxik seine Erfahrungen und Beobachtungen in Buchform festgehalten. Beide arbeiten in "Erfolgsformel Hip-Hop – Ambition und Underdog-Mindset als Businessfaktor" heraus, wie sich Techniken und Mindset der Hiphopkultur für die persönliche oder die unternehmerische Erfolgsgeschichte nutzen lassen. Das Buch erscheint am 13. Oktober (hier auschecken).

Wer darüber hinaus einige Anekdoten aus der Arbeit bei Hiphop.de hören möchte, ist bei dieser Folge #waslos genau richtig. Hier kannst du dir den gesamten Talk reinziehen. Auf Lunge, versteht sich.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!