7 Gründe, warum auch deine Oma Shindy feiern wird

Am Montag wurde bekannt, dass Shindy mit FvckB!tche$GetMone¥ auf Platz 1 der Charts in Deutschland, Österreich und der Schweiz gelandet ist. Schon einige Tage zuvor veröffentlichte Bushido die Verkaufszahlen der ersten Verkaufswoche - ganze 80.000 Mal soll die Platte über den Ladentisch gegangen sein.

Es ist davon auszugehen, dass sich vor allem jüngere Leute FvckB!tche$GetMone¥ zugelegt haben.

Dabei gibt es reichlich Gründe, wieso auch deine Oma sich das neue Shindy-Werk holen sollten:

1. Der Flow

Wohl kein anderer Rapper in Deutschland kommt mit einem derart langsamen Flow daher wie Shindy. Es ist eines seiner absoluten Markenzeichen. Nicht nur, dass er für diese Gelassenheit gefeiert wird, er kommt zugleich den älteren Herrschaften damit entgegen - wenn auch wahrscheinlich unbewusst, schließlich lässt das Gehör im Alter meist etwas nach. Ein durchgeratterter Doubletime-Part käme da sicher ungelegen.

2. Die Sonntagsschrift

Shindy sorgt sich nicht nur um die Ohren seine älteren Fans, sondern auch um deren Augen. In seiner Deluxe Box zu FvckB!tche$GetMone¥ hat Shindy ein kleines Büchlein mit allen handgeschriebenen Texten beigelegt. Sollte es sich hierbei tatsächlich um den jeweils ersten Versuch während des Texte-Schreiben-Prozesses handeln - Respekt! Shindy hat alles andere als eine Sauklaue. Bei Alis, Bushidos und Kollegahs Lyrics muss Oma dann aber vielleicht doch die Lesebrille aufsetzen.

3. Die Lebensweise

Was haben Rentner und Shindy gemeinsam? Richtig, sie müssen Nie Wieder Arbeiten. Nicht nur, dass sich Shindys Debüt-Album so nennt. Nach dem jetzigen Erfolg, der sicher noch ein paar Jahre anhalten wird, könnte dieser Status tatsächlich eintreten. Zwar ist Shindy im Gegensatz zu Ü-70ern, die sich bekanntermaßen den Arzttermin gleich um 08:00 Uhr morgens schnappen, als Langschläfer bekannt, aber wie rappte er schon auf Mein Shit: "Ich zeig dir, wie man sich als Faulenzer verhält, der allerjüngste Renter der Welt." Und dass Shindy gerne auch mal ein Mittagsschläfchen hält, weiß jeder, der schon mal ein Interview des jungen Herren gesehen hat.

4. Die Vorliebe für gutes Essen

Der Spruch "Futtern wie bei Muttern" wird wohl nur noch durch "Futtern wie bei Großmuttern" übertroffen. Wohl niemand kocht mit so viel Hingabe wie die liebe Oma. Das kann Shindy eigentlich nur entgegenkommen. Der gilt schließlich als Feinschmecker: "Vitello Tonato, Filet mit Zucchini und Tiramisu" , heißt es in Safe. Mit Pancakes widmete er einer seiner aktuellen Lieblingsspeisen sogar einen ganzen Song. Zudem sind Großmütter dafür bekannt, recht üppige Portionen zu servieren. Auch das dürfte Shindy wenig stören:"Oliven & Ciabatta und ich f*cke auf dein Low Carb", rappt er in Steve Blowjobs. Na dann: Guten Appetit!

5. Die musikalische Ader

Bereits auf der DVD zu Shindys Debütalbum NWA lobte Produzent Beatzarre, dass Shindy extrem musikalisch sei. Ob auf Arbeit ist out, Julius Caesar, Sterne, Steve Urkel, der Youtube-Version von JFK oder Für immer: Trompeten- oder Klavier-Samples sind bei Shindy wahrlich keine Seltenheit. Das sagt der geneigten Klassik-Hörerin sicher mehr zu als durchgehend computeranimierte Intrumentals. Schallplattenähnliches Gerausche wie bei Safe oder Venedig lassen zudem reichlich Platz für Nostalgie.

6. Shindys Liebeserklärung an seine verstorbene Oma

Nicht allzu oft zeigt Shindy sich von seiner sentimentaleren Seite. Wenn er es aber tut, gelingt es. So widmete er auf NWA seiner verstorbenen Großmutter einen Song mit dem schlichten und treffenden Titel Oma: "Ich danke dir für jeden Rat, danke dir für die Musik. Ich hoffe meine Worte kommen an im Paradies." Das möchten wir einfach mal so stehen lassen.

7. #shindymagjeder

Tja, da hätte man sich die Punkte 1 bis 6 auch sparen können.

Und damit einen schönen Gruß an alle Omas, die gerade diesen Artikel gelesen haben!

Alle Informationen zu FvckB!tche$GetMone¥ findest du in unserer Release Section und auf Amazon:

[amazon B00NF1WW66 full]

Falls Sie zur besagten Zielgruppe gehören und noch gar nicht in den Genuss gekommen sind, Shindy einmal live erlebt haben zu dürfen, dann sollten Sie sich schleunigst unsere Folge #waslos mit Rooz, Shindy und Kumpel Ali anschauen: