50 Cent soll Suge Knight mit der Uzi verjagt haben

50 Cent jagt Suge Knight mit der Uzi? Manche Geschichten kann man sich gar nicht krasser ausdenken, als sie wohl in Wirklichkeit passiert sind. Zumindest erzählt Russell Simmons vom "In Da Club"-Videodreh eine mehr als nur denkwürdige Anekdote.

50 Cent hat Suge Knight offenbar mit einer Uzi verjagt

Beim Videodreh von "In Da Club" soll es 2002 zu einem Eklat gekommen sein, wie unter anderem Russell Simmons erklärt.

Damals waren sich 50 Cent und der Death Row Records-Chef Suge Knight gar nicht grün – und Suge Knight soll mit Entourage und Waffen beim Videodreh aufgetaucht sein.

Aber 50 Cent fürchtet offenbar weder Tod noch Teufel und ist offenbar einfach zu seinem Trailer gegangen, um eine Uzi zu holen.

Mit der habe er dann lachend Suge Knight verscheucht, während sich ein Großteil der restlichen Anwesenden tendenziell wohl eher in die Hosen gemacht hat.

50 Cent scheint nichts mehr etwas anhaben zu können

Ob die Story sich wirklich so zugetragen hat, wissen natürlich nur die Leute, die dabei waren.

Aber Russell Simmons betont vorsichtshalber nochmal, dass 50 Cent bekanntermaßen neun Mal angeschossen wurde – bei einer einzigen Schießerei.

Danach gibt es wohl nur noch sehr wenig, dass 50 Cent Angst einjagen kann. Laut Russell Simmons lache oder vielmehr kichere 50 Cent einfach nur noch in solchen Situationen wie der bei dem Videodreh.

Hier kannst du dir die Story im Video anhören:

@unclerush on @50cent being fearless & happy. Moment taken from episode 36 of 'Jeremy Carne' podcast with Russell Simmons on seeking yoga in a polarized world. #happy #fearless #50cent

422 Likes, 52 Comments - Jeremy Carne (@jezcarne) on Instagram: "@unclerush on @50cent being fearless & happy. Moment taken from episode 36 of 'Jeremy Carne'..."

Suge Knight muss aktuell eine heftige Gefängnisstrafe absitzen.

Suge Knight muss wohl für 28 Jahre ins Gefängnis

Von Michael Rubach am 06.12.2018 - 16:36 Die Lebensgeschichte von Death Row Records-Mitbegründer Suge Knight ist gelinde gesagt außergewöhnlich. Er war einer der einflussreichsten Figuren im US-Rap, ist Teil vieler Theorien um die Morde an Tupac Shakur und Biggie Smalls und wurde zuletzt zu 28 Jahren Gefängnis wegen Totschlags verurteilt - genug Stoff für diverse Blockbuster.

Die Kunst des Trollens: Wie ein Ja-Rule-Konzert zu 50 Cents Meisterstück werden könnte

Der Streit von Ja Rule und 50 Cent dauert inzwischen fast zwei Jahrzehnte. Was früher noch mit Tracks und zum Teil auch körperlich ausgetragen wurde, lässt sich heute am Display regeln. 50 Cents neuester Streich ist dabei ein Paradebeispiel für Trolling. Dieses Mal könnte Fiddys Aktion sogar Konsequenzen in der Wirklichkeit nach sich ziehen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in 10 Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen. Vielen Dank im Voraus!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

50 Cent wurde um drei Millionen Dollar bestohlen

50 Cent wurde um drei Millionen Dollar bestohlen

Von Till Hesterbrink am 05.06.2021 - 12:42

50 Cent soll um knapp drei Millionen Dollar erleichtert worden sein, als Diebe im Januar in ein von ihm gemietetes Büro einbrachen. Wie TMZ berichtet, wurden die vermeintlichen Täter nun festgenommen. Der Schlüssel zu Aufklärung des Falls war ein gestohlenes Auto.

50 Cent um drei Millionen Dollar bestohlen

Im Januar dieses Jahres sollen drei Männer in ein Büro von 50 Cent (jetzt auf Apple Music streamen) eingebrochen sein und dabei Wertgegenstände wie Schmuck und Bargeld für knapp drei Millionen Dollar mitgehen lassen haben. Die Gegenstände sollen in einem nicht-abgeschlossenen Safe gelegen haben.

Nachdem der Einbruch gemeldet wurde, untersuchten die Polizisten aus Bergen County, New Jersey die Umgebung der Büroräume und fanden dabei wohl ein zuvor als gestohlen gemeldetes Auto. Durch Bilder verschiedenster Überwachungskameras konnte dieses Auto schlussendlich mit den Einbrechern in Verbindung gebracht werden. Besagtes Auto soll den drei Dieben als Fluchtwagen gedient haben.

Einbruch bei 50 Cent: Drei Festnahmen

Mit Hilfe der Überwachungsaufnahmen konnten nach einer fünfmonatigen Untersuchung alle drei Verdächtigen festgenommen werden. Die drei Männer werden nun von der Staatsanwaltschaft angeklagt. Das Diebesgut konnte noch nicht ausfindig gemacht werden, doch 50 Cents-Team zeigte sich zuversichtlich, dass die Polizei auch dieses in naher Zukunft sicherstellen und zurückführen könne.

Als der Einbruch erstmalig gemeldet wurde, hielt sich kurz das Gerücht, bei den Räumlichkeiten hätte es sich um Fiftys Privatwohnung gehandelt. Sein Anwaltsteam stellte jedoch im Nachhinein klar, dass es sich um das Büro eines von 50 Cents Geschäften handeln würde.

50 Cent ist nicht der einzige, der sich in der letzten Zeit mit Dieben rumschlagen musste. Akon wurde kürzlich sein Auto gestohlen. Er sah die ganze Sache wohl aber entspannter als 50 Cent, schließlich verzichtete er darauf, den Dieb anzuzeigen, nachdem sein Range Rover sichergestellt werden konnte.

Akons Range Rover wird ihm unter der Nase weggeklaut

Update vom 01.06.2021: Kurz nachdem Akons Wagen sichergestellt werden konnte, soll Akon erklärt haben, dass er nicht plant, rechtlich gegen die Diebe vorzugehen, wie The Shade Room erfahren haben will. Er selbst kenne die Probleme, die ein junger Mann in Geldnot habe und könne die Tat daher verstehen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)