25 Künstler, die durch Cash Money kein Album releasen konnten

Das Label Cash Money konnte in der Vergangenheit nicht unbedingt mit Kundenzufriedenheit glänzen. Viel eher hören wir in den Medien immer wieder davon, dass Künstler unzufrieden ihre Label-Heimat verlassen oder ihre angekündigten Alben ins Ungewisse verschieben müssen.

Zuletzt gab es von Seiten Lil Waynes sogar Auskünfte, die direkt von dem Künstler selbst stammten. Über Twitter hatte er uns Ende letztes Jahr mitgeteilt, dass sein lang erwartetes Album aufgrund des Labels Cash Money noch immer nicht veröffentlicht werden könne. Bis heute warten wir noch immer auf Tha Carter V. Auch Tyga hatte zuletzt über soziale Netzwerke ein ähnliches Problem geschildert, sodass er sein kommendes Album über ein selbst gegründetes Label releasen will.

Das XXL-Magazine hat es sich aufgrund dieser Aussagen zur Aufgabe gemacht, alle Musiker aufzulisten, die in der Vergangenheit bei Cash Money gesignt waren und trotz des Label-Deals während ihrer ganzen Mitgliedschaft nicht ein einziges Album verröffentlichten oder veröffentlichen konnten. Zu diesen Künstlern gehörten unter anderem auch Bow Wow, der sich ebenfalls über Twitter öffentlich über sein Label aufregte, Busta Rhymes, Christina Milian und Shanell. Auch Musiker aus anderen Genres wie Limp Bizkit und sogar Paris Hilton gehört einst zur Cash Money-Familie.

Alle weiteren Künstler findest du in der Liste des XXL-Magazines.