100 % Asozialität: Farid Bang scherzt über Gewalt gegen Frauen

Farid Bangs Erfolgsrezept besteht eigentlich aus "zehn Prozent Geschäft, neunzig Asozialität". Aber aktuell dreht er offenbar so richtig auf und befindet sich anscheinend komplett im Promomodus. Das heißt bei dem Banger Musik-Chef: Provozieren, wo es nur geht. Aktuell macht er sich über eine Initiative gegen Gewalt an Frauen lustig.

Das Model Elena Carrière möchte mit einem schockierenden Instagram-Post auf die Problematik häuslicher Gewalt aufmerksam machen. Farid Bang teilt das Posting in seiner Insta-Story, versehen mit einem besonders geschmacklosen Kommentar:

"Die junge Dame hier kann sich mit Sicherheit einige tolle Schminktipps von meiner Ex holen. Vielleicht bringe ich auch bald Make-up mit genau der Farbe raus: 'Abortion purple'"


Foto:

Screenshot: Farid Bang auf Instagram https://www.instagram.com/faridbangbang/

Irgendwas scheint er da zwar nicht so richtig verstanden zu haben ("abortion" heißt eigentlich Abtreibung und Elena Carrière hat nicht sich selbst mit Schminke, sondern das Bild mit Photoshop bearbeitet), aber sei's drum. Auch die Problematik kümmert ihn anscheinend nicht im Geringsten. Elena Carrière schreibt:

"Eine von vier Frauen in Deutschland ist immer noch Opfer häuslicher Gewalt. Auch wenn es dir nicht passiert, könnte es einer deiner Freundinnen oder deinen Verwandten geschehen. Ignoriert es nicht!"

Später folgte noch ein weiterer frauenfeindlicher Post von Farid Bang, der in dieselbe Kerbe schlägt.


Foto:

Screenshot: Farid Bang auf Instagram https://www.instagram.com/faridbangbang/

Wie gesagt: Farid Bang gibt gerade richtig Gas auf seinen Social Media-Kanälen:

Farid Bang sorgt mit kontroversem Video für heftige Diskussionen

Auf Farid Bangs Facebook-Account ging heute Abend ein Video online, das seitdem für hitzige Diskussionen, Hasstiraden und Beleidigungen sorgt. Es handelt sich dabei um eine Wutrede von Serge Menga, der aus einer für ihn offenbar einleuchtenden Perspektive von Geflüchteten und Migranten spricht, die er sich ausgedacht hat.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Kann den mal bitte einer weg machen? Danke im voraus.

Und das ihr von Hip-Hop.de das auch noch als "News" präsentiert ist einfach nur schlecht. Schämt euch.

Das ist eindeutig als "WTF?!" gekennzeichnet und nicht als News.

Egal ob „WTF“-Tag oder sonst was.
Sowas geht gar nicht.

Sowas Frauen- bzw. Menschenverachtendes sollte in keinster Weise durch euch (HH.de) multipliziert werden.
Selbst dann nicht, wenn es dabei um den vermeintlich relevanten Farid Bang geht, durch dessen Namen in der Headline du dir Klicks versprichst.

Lieber David Moltke, diese „Meldung“ ist bestimmt nicht abgestimmt mit deinem Chef Toxik – woll’n wa ma wetten?
Es gibt Grenzen.
Schäm dich!

Ich melde mich echt selten, aber stoße mich immer wieder an deiner widerlichen Art von Berichterstattung.
Du bist der unterste Bodensatz dessen, was HH.de ausmacht, dicht gefolgt von Clark Senger. Ihr zieht das Gesamtniveau dieser Seite ins Bodenlose.

LG voller Ekel

wtf sind keine news ? ahja

Wieso unterstützt ihr sowas?

im islam ist die frau halt nix wert PUNKT

Farid ist ein gottverdammter Ehrenmann, HipHop.de macht genau das richtige, nämlich wissenswertes berichten und dadurch Klicks generieren

jeder, der seine Platten kauft muss noch dümmer als er sein

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Boosie Badazz offenbar in Dallas angeschossen

Boosie Badazz offenbar in Dallas angeschossen

Von Michael Rubach am 15.11.2020 - 15:51

Wenige Tage nach dem Tod seines Homies und Kollabopartners Mo3 ist offenbar auch Boosie Badazz angeschossen worden. Wie TMZ und No Jumper übereinstimmend berichten, hat der US-Rapper eine Verletzung am Bein erlitten.

Boosie Badazz wohl mit Schussverletzung im Krankenhaus

Allzu viel ist über die Hintergründe der Tat bisher nicht bekannt. Boosie Badazz sei in einem Van in der Nähe eines Einkaufszentrums in Dallas unterwegs gewesen. An einer Location habe der Wagen angehalten. Boosie Badazz habe dem kürzlich erschossenen Mo3 seinen Respekt erweisen wollen. Irgendwann sei das Feuer auf den Van eröffnet worden. Dabei trug Boosie Badazz dem Vernehmen nach eine Wunde am Bein davon. Die Täter seien geflüchtet.

Der US-Rapper und seine Entourage sollen sich daraufhin in ein Krankenhaus begeben haben. Boosie Badazz hat sich bisher noch nicht selbst zu Wort gemeldet. Auf seiner Instagram-Seite feiert er in einem Posting vom 14. November 2020 noch sich und seinen Geburtstag.

Abweichende Berichte zur Tat kursieren auf Twitter. Dort heißt es, dass der Van von Bossie Badazz zwar beschossen worden sei, es aber keine Verletzten gegeben habe.

Laut lokaler Nachrichten hat die Polizei am mutmaßlichen Tatort keine Opfer, keine Verdächtigen oder irgendwelche Beweise für ein Verbrechen vorfinden können. Allerdings sei jemand mit einer Schusswunde im Krankenhaus behandelt worden. Nach Informationen von TMZ handelt es sich dabei um Boosie Badazz. Dieser habe eine Verletzung unterhalb des Knies erlitten. Lebensbedrohlich sei diese nicht.

Zum jetzigen Zeitpunkt sei unklar, ob der Mord an Mo3 und die Attacke auf Boosie Badazz in einem Zusammenhang stehen. Vor wenigen Tagen gedachte Boosie Badazz, der bis 2014 unter dem Namen Lil Boosie Musik machte, seinem verstorbenen Freund noch auf Social Media.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!