Wie die 187 Strassenbande die ECHO-Verleihung aufmischt

Die ECHO-Verleihung ist noch in vollem Gange, trotzdem können wir eines schonmal sagen: Die Jungs von der 187 Strassenbande haben den Laden ordentlich aufgemischt. LX und Maxwell waren an diesem Abend für den besten Newcomer nominiert. Gewonnen haben sie den Preis zwar nicht, Spaß hatten die Jungs aber offenbar trotzdem eine Menge. 

Dass sie dabei nicht ganz ins Schema des gängigen ECHO-Nominierten passten, dürfte von vorneherein klar gewesen sein. Auf Facebook ließen uns Gzuz, Bonez, Maxwell & Co. den ganzen Abend an ihrem ECHO-Abenteuer teilhaben und präsentierten teilweise kuriose Szenen. Wenn Straßenrapper auf den restlichen Teil der Musikindustrie treffen:

Während der Verleihung machten die 187-Jungs dann lautstark auf sich aufmerksam, während LX und Maxwell in ihrer Kategorie vorgestellt wurden. Leichtes Staunen bei den anderen Künstlern, großer Spaß bei der 187 Strassenbande.

Schlechte Laune kommt bei den Rappern auch nach der Show nicht auf. Das dürfte ein ziemlich denkwürdiger ECHO-Auftritt gewesen sein.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Direkt 1 Lachkick Mois

Jawoooooll

Beste wie die Jungs sich feiern. Habens verdient.

187...............bessteeeeeeeeeeee......GRÜSSE aus 361.................

https://soundcloud.com/apsimusic/apsi-cops

soundcloud.com/donaurelio

Aufgemisch lach was haben die denn bisher gerissen ausser paar Kifferalben rausgebracht und mit dem was die ihren Fans außer Tasche gezogen haben. Rumgangstern und meinen die seien jetzt was besseres können und dürften allet.So schnell wie das Geld da war ists auch wieder weg und dann.Werden wieder Leute abgezogen wie zuvor auch.
Jetzt sauer sein weilse beim Echo leer ausgingen :-D
Gibt eben auch Leute die sich nicht nur mit Kiffen beschäftigen Leute abziehen und Welle machen besteht.Das die überhaupt noch hinterm Autosteuer sitzen dürfen und Menschenleben gefärden dürfen wo doch jeder ihren Lifestyle kennt u weiß das die ständig Dauerbreit sind.Das die so gepusht und gehypt werden ist echt ein Witz wärend richtig gute Künstler sich den Arsch aufreissen und nichts geschieht.Ungerecht falsche Welt

der blanke neid...nur weil du Arbeiten musst für dein Geld und die mit Kiffe und SUPER Muke ihr Geld machen und das mehr als du ...und da mit kommst du nicht klar....noch was zu denn abziehen daran merkt man das du Opfer bist .... 361 Grüßt 187 :)

ziemlich peinlich irgendwie wie alt sind die?

Mainstream

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Gzuz bietet offenbar 500 Euro & Gästeliste für blutige Nase

Gzuz bietet offenbar 500 Euro & Gästeliste für blutige Nase

Von David Molke am 30.06.2020 - 16:00

Gzuz musste zum wiederholten Mal vor Gericht erscheinen. Dieses Mal ging es um eine Frau, die der Rapper offenbar so ins Gesicht geschlagen hat, dass sie eine blutige Nase davontrug. Die Betroffene soll ihren Strafantrag beim heutigen zweiten Verhandlungstag dann aber zurückgezogen haben. Offenbar weil Gzuz ihr dafür 500 Euro Schmerzensgeld sowie Gästelistenplätze angeboten hat.

Gzuz stand heute wegen Körperverletzung vor Gericht

Darum geht's: Allem Anschein nach ist eine spontane Fotoaktion gehörig aus dem Ruder gelaufen. Die junge Frau erklärt, sie sei auf der Hamburger Reeperbahn unterwegs gewesen, als sie Gzuz entdeckt und ihn um ein Foto gebeten habe.

Nach dem Gruppenfoto mit Freund*innen der Zeugin soll sie Gzuz von der 187 Strassenbande dann noch um ein Foto nur mit ihr allein gebeten haben. Was genau dann passiert ist, sollte jetzt eigentlich das Gericht klären.

Als Endergebnis des offensichtlich missglückten Foto-Machens blieb die Frau mit einem Schlag von Gzuz ins Gesicht, Nasenbluten und einem Schock zurück, wie sie laut der MoPo erklärt. Es könne allerdings sein, dass Gzuz nicht sie, sondern nur das Handy wegschlagen wollte.

Direkt im Anschluss soll der Rapper der Frau 10 Euro als Entschädigung angeboten und sich entschuldigt haben. Er habe gesagt, dass der Schlag keine Absicht war und es ihm leid tue. Er soll ihr auch ein Taschentuch gereicht haben.

Später sei die junge Frau im Krankenhaus gewesen, dort wurde anscheinend eine Nasenbeinprellung festgestellt. Gemeinsam mit ihrer Mutter sei die Zeugin und Betroffene dann zur Polizei, um Strafanzeige wegen Körperverletzung zu stellen.

Drogenbesitz, Körperverletzung & mehr: Gzuz mal wieder vor Gericht

Die Strassenbande sitzt mal wieder im Gerichtssaal, zumindest einer von ihnen. Nachdem Anfang des Monats Maxwell dran war, musste sich gestern Gzuz vor dem Amtsgericht in Hamburg verantworten...

Gzuz entschuldigt sich, zahlt 500 Euro & bietet Gästeliste an

Strafanzeige zurückgezogen: Heute hat die Betroffene ihren Strafantrag wegen Körperverletzung dann wohl zurückgezogen. Offenbar deshalb, weil sich Gzuz und sie nochmal zufällig an einem Kiosk begegnet sind.

Dort hätten Gzuz und sein Anwalt die junge Frau und ihre Tante dann gefragt, ob sie sich zu ihnen setzen wollen. Im Anschluss habe Gzuz ihr eine Abmachung zur Einigung vorgeschlagen.

Schmerzensgeld & Gästeliste: Statt der zunächst 10 Euro soll Gzuz der Frau dann 500 Euro Schmerzensgeld angeboten haben. Zusammen mit der Option, sich bei seinen Konzerten auf die Gästeliste setzen lassen zu können.

Das fand die Geschädigte wohl sehr gut. Sie habe angenommen, ihren Strafantrag zurückgezogen und auch noch ein gemeinsames Foto mit Gzuz gemacht. Sie finde ihn "nett".

Gzuz hat seine Entschuldigung dann wohl auch vor Gericht noch einmal wiederholt, wie in der MoPo zu lesen ist.

"Das war eine Scheißsituation, ich wollte dir nicht ins Gesicht schlagen. Ich dachte, du filmst mich, das mag ich nicht, darum wollte ich das Handy treffen."

Mehr Gzuz-News:


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!