Mehr als nur ein Bild: 5 Rap-Cover, die Fans besonders feiern

Das Auge isst mit, auch bei Albencovern. Deshalb wollten wir von euch bei Facebook und Instagram wissen, welche Artworks euch besonders in Erinnerung geblieben sind und ihr am meisten feiert. Eine kleine Übersicht haben wir hier zusammengestellt.

Azad – "Leben II"

Einer der meistgelikten Kommentare und das völlig zurecht. Azad kam bei seinem Comeback 2015 mit einem beeindruckenden Cover um die Ecke. Es zeigt ein auf schwarzen Schlangen liegendes Baby. Wie Azad damals erklärte, solle es zum einen seine deepen Texten und zum anderen die dunkle Seite seiner Musik, die harten Songs symbolisieren.

Außerdem stehe das Baby für das Leben "in einer Welt voller Gefahren". Das Cover stammt von Fotograf Robert Maschke. Für das Grafikdesign zeigten sich Mographics und Street Design verantwortlich.


Foto:

Cover von Azad zu "Leben II", http://amzn.to/2ooWcL6

Kollegah – "Zuhältertape Vol. 4"

Ebenfalls eines der meistgenannten Werke, das aus demselben Jahr wie "Leben II" stammt und fast genau elf Monate später veröffentlicht wurde.

"Ich erfind' das Rad nicht neu, doch hau' paar Platinfelgen drauf", rappt Kollegah auf dem auf dem Tape enthaltenen Song "Blutdiamanten". Die Zeile spiegelt sich auch in der optischen Gestaltung wider. Das Cover lässt die Artworks des ersten (Dobermann) und dritten Teils (Kollegah in Anzug und Pelzmantel) miteinander verschmelzen. 

Das Cover passt optimal zum Zuhälterfilm, der auf dem vierten Teil der Serie so kompromisslos durchgezogen wurde wie nie zuvor. Die Fotos stammen von Denis Ignatov, die Gestaltung von Jacob Roschinski und die Typografie von Marco Stawski.


Foto:

Cover von Kollegah zum "Zuhältertape Vol. 4", http://amzn.to/2GDgSGn

PA Sports – "Verloren im Paradies"

Ein sehr aktuelles Album, das auch eine Vielzahl an Likes erhielt. "Verloren im Paradies" von PA Sports erschien im Juni 2017.

Zu sehen ist ein kleiner Junge, der mit dem Rücken zum Betrachter vor einer paradiesischen Kulisse steht. Den Hintergrund bildet PAs Gesicht. "Hiermit präsentiere ich euch das finale Cover zu meinem besten Werk!", schrieb der damals zu dem Cover.


Foto:

Cover von PA Sports zu "Verloren im Paradies", http://amzn.to/2GAt2Qn

Kool Savas – "Essahdamus"

"Einfach die beste Idee aller Zeiten dieses Cover. Ich liebe es", schrieb die Userin des Kommentars dazu.

Das Cover soll Savas als kleinen Jungen auf seiner damaligen Zugfahrt mit seiner Mutter aus der Türkei nach Deutschland zeigen. Draußen ist unter anderem ein Soldat zu sehen, der einen Militärhelm mit der türkischen Flagge trägt.

Savas arbeitete 2016 für das unkonventionelle Cover erstmals mit Adopekid zusammen. Von ihm kam offenbar die zündende Idee, wie Savas berichtete: "Er so: 'Ey, lass uns bitte in eine andere Richtung gehen. Lass uns was ganz Neues machen. [...] Das wird aber gar nicht nach Hiphop aussehen.' [...] Voll der coole Typ."


Foto:

Cover von Kool Savas zu "Essahdamus", http://amzn.to/2EZNVY6

SSIO – "0,9"

Ein extrem aufwändiges Cover, das eine Hommage an den Comic "The Mask" darstellt. Zudem soll es aus dem Cover von SSIOs vorherigem Album "BB.U.M.SS.N" rauszoomen. Auf dem war die Hand dargestellt, die aus SSIOs Hosenstall gehalten wird.

Die Idee hinter dem Cover stammte von Produzent Reaf, wie SSIO im Interview erzählte.


Foto:

Cover von SSIO zu "0,9", http://amzn.to/2HzfnKJ

Check hier alle Antworten und Diskussionen zu den Covern ab:

Hiphop.de

Egal, ob alt oder neu!

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Kleiner Hinweis: Azad`s Platte kam nach Kolle Anfang Zwosechzehn. Der Autor hat das Ding mal um ein Jahr vorverlegt. Buhhh!

das Cover von leben 1 ist Hammer

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Azad & RAF Camora: Krypto-Hype um DogeCoin erreicht Deutschrap

Azad & RAF Camora: Krypto-Hype um DogeCoin erreicht Deutschrap

Von Clark Senger am 17.04.2021 - 13:44

Auf der Suche nach Investitionsmöglichkeiten landen immer mehr Menschen bei Kryptowährungen. Bei all den Risiken, die Bitcoin und die Altcoins so bergen, überwiegt für viele das Potenzial: Krypto wird – je nachdem, wen du fragst – eine wichtige Rolle in der Finanzwelt vorhergesagt. Fans sind sich einig: Bitcoin, Ethereum und Co gehört nicht nur kurzfristig die Zukunft.

Etwas kurzfristiger könnte das Spiel mit der Meme-Krypto DogeCoin sein. In den letzten Wochen hat sich der Preis auf zwischenzeitlich 0,35 € versechsfacht. Wer am 1. Januar eingestiegen ist, konnte seinen Einsatz sogar um das 60-Fache steigern. Seit gestern hat der Kurs allerdings schon wieder stark an Fahrt verloren und ist um fast ein Drittel eingebrochen (0,215 €, Stand 15:49).

Azad & RAF Camora in DogeCoin investiert?

Wann genau das bei RAF Camora und Azad eingestiegen sind, sagen sie nicht. Ihre gestrigen IG Stories lassen aber vermuten, dass beide ein paar Euros in Doge gepackt haben. Da Rapper*innen dieses Bekanntheitsgrades nicht mit Geldsorgen zu kämpfen haben sollten, könnte der Kursanstieg für beide dicke, dicke Gewinne bedeuten.

Insta Stories: RAF Camora & Azad mit DogeCoin-Investitionen?
Insta Stories: RAF Camora & Azad mit DogeCoin-Investitionen?

In Azads Story sieht man auch gleich einen Vor- und Nachteil des Meme-Coins, der insbesondere durch eine starke Community, deren Selbstironie und Erfolgsgeschichten lebt: Tesla-Chef Elon Musk ist Fan. Im Meme fliegen der Doge und Musk gemeinsam "to the moon".

Durch seine Tweets ist er ein Hauptmotor hinter dem aktuellen Kurs von Doge. Wenn Musk etwas über Aktien oder Krypto twittert, steigt wenige Sekunden später der Kurs an. Das ist auf der einen Seite eine Stärke, denn solange der prominente Supporter Lust hat, wird er den Kurs pushen und damit wahrscheinlich auch seinen abnormalen Reichtum. Er galt kurzzeitig sogar als reichster Mensch der Welt, noch vor Amazon-Chef Jeff Bezos.

Elon Musk als Stärke & Schwäche von DogeCoin

Wenn der Kurs so massiv an einer Person hängt, ist er natürlich auch den Launen ebendieser unterworfen. Angenommen, der Tesla-Chef verliert irgendwann den Spaß an Doge, könnten frische Investor*innen sehr viel Geld verlieren. Als er im Februar Kritik äußerte und seine "volle Unterstützung" an eine fairere Verteilung der Coins koppelte (über ein Viertel soll zu diesem Zeitpunkt von nur eine Person gehalten worden sein), fiel der Kurs in wenigen Stunden um ein Fünftel. Solche Bewegungen sind bei den meisten Kryptowährungen zu erwarten, sie zeigt in diesem Fall dennoch Musks Einfluss.

Ob der Hype sich durch die Unterstützung des Multi-Multi-Milliardärs mittlerweile verselbstständigen konnte, ist schwer zu sagen. Posts wie von Azad und RAF gibt es derzeit tausendfach und sie können sicher dazu beitragen. Bei Aktien und Krypto lässt sich nicht immer alles 100 % rational erklären. Aber die Macht der Memes kennen wir alle – ist Doge also vielleicht nachhaltiger als viele vermuten? Das Portal Bitcoin2Go schreibt in einer Analyse:

"Impulse durch irrationalen Hype aus den sozialen Medien sind zwar aktuell wieder da, aber der Kurs wird dadurch nicht nachhaltiger, sondern eher brüchiger. Wir sehen hier weit mehr Risiko, als lohnenswertes Wachstumspotenzial."

Viele Experten sehen Coins wie Doge als sehr risikoreiches Glücksspiel. Analyst Timo Emden sagt:

"Für Anleger gleicht das Marktumfeld bei Dogecoin dem Gang zum Casino."

Wer mit Doge bereits viel Geld gemacht hat und nicht an die technische Zukunft und Konkurrenzfähigkeit des Coins glaubt, dürfte bei einer Vervielfachung seines Investments aussteigen.

Nicht der erste Krypto-Hype (in der Rap-Welt)

Schon während des letzten Hypes 2017 waren Kryptowährungen im deutschen Rap Game massiv in den Fokus gerückt. Sido und Savas versammelten damals auf dem Track "Hodln" eine ganze Truppe von Musikern, die offenbar in den Kryptobereich investiert haben: Basti von Trailerpark, Frauenarzt, Manny Marc, Yassin, Felix Krull und Sera Finale waren am Start. Wenn sie seitdem wirklich gehodlt haben – also ihre Bitcoins und Co gehalten haben, anstatt die Profite auf kurze Sicht herauszuholen – dann dürften die Jungs zuletzt sehr zufrieden auf ihre leuchtend grünen Portfolios geblickt haben.

Damals mit dabei war auch der Krypto-Experte und YouTuber Dr. Julian Hosp. Der sagt übrigens zu großen Erfolgen bei Runs auf beispielweise Doge oder auch die GameStop-Aktie vor einigen Wochen: "Vielleicht willst du dir einreden, dass es nicht Glück war. Aber ich sag' dir eins: Zu 99 % war's Glück."

Wichtiger Hinweis zum Thema: Eigentlich sollte es während des Artikels klar geworden sein, aber Kryptowährungen sind noch sehr riskant, man kann viel bis alles verlieren, was man investiert. Wir sind natürlich auch kein Finanzmagazin und genauso wenig ist das hier eine Kaufempfehlung oder eine Finanzberatung. Informiert euch immer selbst, wenn ihr – wo auch immer – auf steigende oder fallende Kurse setzen wollt!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!