Was Seyed zu dem extremen Hate gegen ihn sagt

Mitte August steht in Form von Cold Summer Seyeds zweites Album an. In unserer neuen #waslos-Folge spricht der Newcomer über die extreme Hatewelle, die nach seinem letztjährigen Debütalbum Engel mit der AK auf den Wiesbadener zukam.

Zunächst stellt Seyed klar, dass der Hate im realen Leben nicht existiere. Alles spiele sich im Internet ab, noch nie habe er die Beleidigungen oder Sprüche im Alltag abbekommen. Viel mehr bekomme er Liebe von den Fans.

Allerdings könne er nachvollziehen, wenn ihm beim ersten Album zu viel Parallelen zu Kollegah vorgeworfen wurden. Das liege unter anderem daran, dass er vorher der Back-Up-Rapper von Kollegah gewesen sei, extrem viele Clubgigs mit ihm spielte und keinen Kontakt zu anderen Rappern gehabt habe.

Die ganze Zeit habe er Kollegahs Texte gerappt, Doubletimes performt und dessen Flow verinnerlicht. Es sei klar, dass er sich dann nicht komplett von dem Stil distanzieren könne. Jedoch habe er auch immer melodiöse Hooks und Gesangspassagen in seinen Songs und sei keine komplette Kollegah-Kopie gewesen.

Auch über seine Außendarstellung spricht Seyed:

"Vielleicht kam ich für den einen oder anderen nicht so übertrieben sympathisch rüber, die kannten auch nichts von mir. Die kannten nur die Songs. Ich kam mit MP5 rein. Direkt wurde schon gerattert und geballert. [...] Es wurde halt immer voll auf die K*cke gehauen und dann gab's halt auch keine Interviews. Die Leute konnten mich nicht einschätzen."

Check hier die entsprechende Stelle ab Minute 16:05 aus:

Seyed: Kollegah, Hater, Rap-Anfänge, Beef, Linkin Park, Fame, "Cold Summer" uvm. (Interview) #waslos

DEUTSCHRAP, DIESE! POWERED BY HIPHOP.DE: ► Spotify-Playlist: http://bit.ly/DeutschRapDiese ✔ ABONNIEREN: http://bit.ly/HiphopdeAbo ✚ ALLE FOLGEN: http://bit.ly/waslosrooz ► MEHR VON SEYED: http://hiphop.de/seyed SEYED - "COLD SUMMER": ► Lmt. Deluxe Box: http://amzn.to/2vif3gs ► Audio-CD: http://amzn.to/2vUHfTT ► MP3 (Amazon): http://amzn.to/2vi4euW ► MP3 (iTunes): http://apple.co/2uJZX1K Seyed veröffentlicht in Kürze sein neues Album "Cold Summer" über Alpha Music Empire.

Stress mit anderen Rappern? Seyed bezieht Stellung

Rooz hat sich mit Seyed getroffen, um unter anderem über dessen neues Album Cold Summer sowie seine Rap-Anfänge zu reden. Klar, dass die beiden auch auf die eine oder andere Beef-Geschichte von Seyeds Labelboss Kollegah zu sprechen kommen. Wie hat Seyed beispielsweise die Situation beim Hip Hop bewegt-Festival in München erlebt?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Es ist höchstens Seyed in Stilettos, wenn bei Alpha was mit Absätzen läuft....

ich frag mich immer noch, ob kollegah gerne ge.ickt wird oder lieber seine solarium süßis verwöhnt..
glaube aber bei alpha ist das ein geben und nehmen.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kollegah soll 100.000 € für Jigzaw-Line bezahlen

Kollegah soll 100.000 € für Jigzaw-Line bezahlen

Von Till Hesterbrink am 03.06.2020 - 13:25

Als Kollegah im Sommer 2018 für Jigzaw die 40.000 € Kaution hinterlegte, zahlte er diese nach eigenen Angaben mal eben aus der Portokasse. Jetzt soll das Alpha Music Empire Oberhaupt weitere 100.000 € auf den Tisch legen: Diesmal geht das Geld an die Töchter der Geissen Familie.

100.000 € von Kollegah an die Geissens: Verletzung der Persönlichkeitsrechte

Bereits im November letzten Jahres hatte das Landgericht in Mannheim den Rapper zu dieser Zahlung verurteilt, nun folgte die Urteilsbegründung. An die Töchter Davina und Shania müssen jeweils 50.000 € gezahlt werden. Der Grund ist eine schwerwiegende Verletzung des Persönlichkeitsrechts der Geissen-Töchter, im Song „Medusablick“ von Jigzaws Album „Post Mortem“. In der Line beschrieb Jigzaw – laut Gericht jenseits der Grenzen der Kunstfreiheit – was er mit den Geissen-Töchtern an deren 18. Geburtstag anstellen würde. Im Prinzip war die Zeile eine Vergewaltigungsfantasie gegenüber Minderjährigen. Die Line ist mittlerweile vom Song entfernt worden.

Kollegah will das Urteil noch nicht akzeptieren

Alpha Music Empire und Kollegah haben schon Revision eingelegt, sodass der Gerichtsstreit nun in die nächste Instanz vor das Oberlandesgericht in Karlsruhe geht. Die Geissens planen trotzdem schon mit dem Geld und verrieten, was mit den jeweils 50.000 € geschehen soll. Das Geld soll in Aktien angelegt werden, um den Töchtern zum 18. Geburtstag ein Auto zu kaufen.

In einer bereits gelöschten Story wünscht der selbsternannte Gönnjamin den beiden Töchtern: "Viel Spaß mit den neuen Wagen und allzeit gute Fahrt".

Für Kollegah ist es allerdings nichts Neues, dass ihn seine Singnings einiges an Geld kosten. Das Lehrgeld, welches er für Jigzaw gezahlt hat, erreicht trotz dieser Strafe immer noch nicht Gent-Level. Dieser hatte damals nach eigenen Angaben einen 400.000 € Vorschuss bezogen, chartete dann jedoch bloß auf Platz 30.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (1 Kommentar)

Register Now!