Warum Kanye West nicht bei Cash Money Records unterschrieb

Ein ehemaliger Kollege von Kanye West packt aus: Laut MTV berichtete Mikkey Halsted, dass Kanye vor langer Zeit fast bei Cash Money Records unterschrieben hätte, sich dann jedoch dagegen entschieden habe. 

Das Hiphop-Label aus New Orleans, bei dem Künstler wie Drake, Lil Wayne und Nicki Minaj unter Vertrag stehen, sei Anfang der 2000er-Jahre an Kanye interessiert gewesen, da es zuvor bereits einige Kooperationen gegeben hatte. Angeblich war der Deal schon fast besiegelt, als Kanye einen Rückzieher machte.

Laut Mikkey Halsted lehnte Kanye das Angebot von Labelgründer Bryan "Baby" Williams ab, da er lieber nach New York ziehen wollte und Roc-A-Fella Records als geeigneteres Label ansah. Er habe zu Halsted gesagt: "Cash Money ist etwas zu sehr Straße, zu viel Vibe."

Offensichtlich hat diese Entscheidung Kanyes Karriere nicht geschadet. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Gottseidank

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Justin Bieber nennt seine 5 Lieblingsrapper

Justin Bieber nennt seine 5 Lieblingsrapper

Von Michael Rubach am 27.03.2021 - 12:12

Justin Bieber ist einer der größten Popstars des Planeten und hat schon mit unzähligen Rapper*innen kollaboriert. Im Video zu "Popstar" ersetzt der 27-jährige Kanadier sogar seinen Landsmann Drake. Bei einem Podcast mit DJ Khaled wurde nun kurz der Major Rap Alert ausgelöst. Justin Bieber sollte seine fünf Lieblingsrapper benennen. Er zögert zunächst einen Moment, aber enthüllt dann doch relativ zügig, welche MCs bei ihm das meiste Ansehen genießen.

Justin Biebers Top 5: Biggie, Eminem & mehr

Wer dachte, Justin Bieber liebäugelt ausschließlich mit Akteuren, die den neuen Sound fahren, liegt daneben. Jay Bee hat Liebe für Lil Wayne, The Notorious B.I.G., Eminem und Kanye West. Der letzte freie Slot geht an Drake, welcher "konstant die Kultur pushe". DJ Khaled hat bei keinem der Namen irgendwelche Einwände.

Vor knapp zwei Jahren erklärte Justin Bieber, dass Eminem die neue Generation von Rappern nicht verstehen würde. Das tut der Bewunderung für Slim Shadys Fähigkeiten offenbar keinen Abbruch. Eine genaue Rangfolge lässt sich aus der Justin Biebers Antwort nicht ableiten.

Justin Bieber: "Eminem versteht die neue Rapgeneration nicht"

Auf sein aktuelles Album "Justice" hat es niemand aus der Reihe der Alltime Favs geschafft. Dafür sind auf der Deluxe-Edition der Platte unter anderem Chance The Rapper, The Kid LAROI, Burna Boy, Quavo, DaBaby und viel mehr vertreten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!