Warum Kanye West nicht bei Cash Money Records unterschrieb

Ein ehemaliger Kollege von Kanye West packt aus: Laut MTV berichtete Mikkey Halsted, dass Kanye vor langer Zeit fast bei Cash Money Records unterschrieben hätte, sich dann jedoch dagegen entschieden habe. 

Das Hiphop-Label aus New Orleans, bei dem Künstler wie Drake, Lil Wayne und Nicki Minaj unter Vertrag stehen, sei Anfang der 2000er-Jahre an Kanye interessiert gewesen, da es zuvor bereits einige Kooperationen gegeben hatte. Angeblich war der Deal schon fast besiegelt, als Kanye einen Rückzieher machte.

Laut Mikkey Halsted lehnte Kanye das Angebot von Labelgründer Bryan "Baby" Williams ab, da er lieber nach New York ziehen wollte und Roc-A-Fella Records als geeigneteres Label ansah. Er habe zu Halsted gesagt: "Cash Money ist etwas zu sehr Straße, zu viel Vibe."

Offensichtlich hat diese Entscheidung Kanyes Karriere nicht geschadet. 

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Gottseidank

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kanye Wests neues Album soll (mal wieder) bevorstehen

Kanye Wests neues Album soll (mal wieder) bevorstehen

Von Michael Rubach am 09.06.2021 - 15:34

An seinem 44. Geburtstag präsentierte Kanye West gestern das erste Piece aus der Fashion-Kollabo von Yeezy und Gap. Ein Beitrag im Kommentarbereich auf Instagram deutet an, dass auch neue Musik von Ye bevorstehen könnte. Wie es sich für Kanye (jetzt auf Apple Music streamen) gehört, geistert zugleich ein neuer Albumname durchs Netz.

Hat Kanyes Manager "WestDayEver" angekündigt?

Ein Kommentar des verifizierten Accounts von Kanyes Manager Abou "Bu" Thiam - im Übrigen der Bruder von Akon - bekommt unter dem Post mit der Jacke besondere Aufmerksamkeit. Er schreibt dort, dass ein neues Album auf dem Weg sei. Das davor platzierte "WestDayEver" wird von einigen Beobachter*innen für den Titel des kommenden Projekts gehalten.

Das ist natürlich mit Vorsicht zu genießen. Die Wege des Ye sind (auch krankheitsbedingt) unergründlich. Es gibt eine lange Geschichte von potenziellen Alben, die es bis heute nicht an die Öffentlichkeit geschafft haben. Zuletzt war dies bei "Donda" der Fall. Trotz Tracklist und einem Release Date wurde das Album doch nicht Teil von Kanyes "2020Vision".

Zuvor ließ Kanye verlauten, dass sein Album "God's Country" heißen würde. Die Travis Scott-Kollabo "Wash Us In The Blood" verknüpfte er zunächst auch noch mit dem Albumnamen. Dort setzte er schon auf das Hashtag #WestDayEvee, das offenbar bis heute Bestand hat. Womöglich begegnen wir ihm demnächst öfter.

Kanyes letztes reguläres Album liegt inzwischen bereits eine Weile zurück. "Jesus is King" erschien im Herbst 2019.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!