Nach rassistischer Werbung: P. Diddy macht jungem H&M-Model millionenschweres Angebot

Obwohl das Foto des kleinen, schwarzen Jungen im "Coolest Monkey In The Jungle"-Hoodie ("coolster Affe im Dschungel") von H&M zurückgezogen und sich offiziell für die skandalöse Werbekampagne entschuldigt wurde, scheint der Schock über den vermeintlichen Rassismus noch tief zu sitzen.

Als Trostpflaster bot P. Diddy dem Jungen aus der Werbung laut www.hiphopoverload.com einen Werbevertrag in Höhe von einer Million Dollar an. Er dürfe in Zukunft für Diddys Modelabel Sean John modeln. 

Auch Künstler wie Questlove sowie A Tribe Called Quest meldeten sich zu Wort und äußerten ihr Mitgefühl. The Weeknd beendete sogar seine laufende Kooperation mit H&M. P. Diddys Statement gegen die schwedische Modekette ist aber wohl eines der offensivsten. Auf Instagram schrieb er außerdem:

Zeigt ein bisschen Respekt!

Dazu postete er ein gemaltes Bild von dem Jungen, das bereits viral ging. Es zeigt den Kleinen mit dem gleichen, grünen Hoodie. Verändert wurde lediglich die Aufschrift. "Coolest King in the World" ziert nun würdevoll den Pullover. 

Put some respect on it!! When you look at us make sure you see royalty and super natural God sent glory!! Anything else is disrespectful.

450.7k Likes, 14.3k Comments - Diddy (@diddy) on Instagram: "Put some respect on it!! When you look at us make sure you see royalty and super natural God sent..."

Bisher ist unklar, ob der Deal von den Eltern des Kindermodels angenommen wurde. Ein respektabler Umgang mit der brenzligen Situation ist es aber allemal von Diddy. Wir ziehen unseren Hut. 

Tags
Artist

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de