"Walk On Water": Die Meinungen der Fans zum neuen Eminem-Track gehen auseinander

Eminem ist zurück: Am Freitag veröffentlichte der US-Rapper seine neue Single Walk On Water. Der Song, für den es Unterstützung von Beyoncé gibt, kann auf YouTube mittlerweile fast 12 Millionen Aufrufe verzeichnen. Kein Wunder: Die Erwartungen waren riesig. Weil der Sound der neuen Single die Eminem-Fanbase zu spalten scheint, haben wir in der Community nachgefragt, wie Walk On Water bei euch ankommt. Das Ergebnis fällt dabei interessant aus.

30,6 % finden den Track sehr gut und freuen sich über die Rückkehr von Eminem. 27,0 % sagen, Walk On Water gefällt ihnen gut, sie sind aber vor allem aufs kommende Album gespannt. Dem gegenüber stehen 23,1 % die von der neuen Single extrem enttäuscht sind.

1. Top! Endlich ist Eminem zurück – 30,6 %

2. Gut. Mal sehen, was er auf dem Album sonst noch abliefert – 27,0 %

3. Ok, aber ich hatte mir mehr erhofft – 19,3 %

4. Enttäuschend. Der Song ist leider gar nicht mein Fall – 23,1 %

Walk On Water scheint also zu polarisieren. Wie sehr die Meinungen auseinandergehen, zeigt sich auch in den Kommentaren, die die Hörer in unserer Umfrage abgeben konnten.

"Ich will den alten Eminem zurück", meint ein Fan. Ein anderer fügt hinzu: "Klingt kraftlos, unaggressiv."

Dem gegenüber steht die Aussage eines Supporters, der erklärt: "Er hat die Reime und Wortspiele runtergeschraubt, was er auch nicht mehr nötig hat, und geht wieder auf mehr Inhalt. Nicer Song." Das sieht ein anderer Hörer ähnlich: "Komplett eigener Sound und so unfassbar schön im Vergleich zum Trap-Einheitsbrei!"

Mehr zu dem Thema:

Der Rap God ist auch nur ein Mensch: Eminems "Walk On Water" unter der Lupe

Eminem hat gestern den ersten Song aus dem kommenden Album Revival veröffentlicht. Auf einem Piano-Beat ohne Bass, Kick und Snare spricht er in Walk On Water Gedanken aus, die jemanden beschäftigen, der mit einer unmenschlichen Erwartungshaltung klarkommen muss. Dass alle Welt jeglichen Output aus dem Mund von Marshall Mathers bis ins kleinste Detail zerpflückt, geht nicht spurlos an ihm vorbei.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Eminem ist ja nicht der einzige Rapper der jetzt so eine Art von Musik macht. Liegt aber eher an den Labels, die das so von ihren Künstlern verlangen (warum auch immer).

Ich glaube nicht das er es nötig hat irgendwelche Forderungen einzugehen. Als berühmtester Rapper der Welt den "King of Rap" kann man wohl auf so etwas ******en.

****ka, Aria/Rooz nerven in letzter Zeit gehörig mit Ihren verdrehten New School Meinungen und ihre pro Beiträgen zu ihren Freunden. Würde mir gern wieder etwas Objektivität von dem Rapnalisten wünschen. Haben mittlerweile schon alle Schreiber von hiphop.de infiziert.

Caro ist eigentlich eine hervorragende Schreiberin.

Wenn ich den Track höre fühlt es sich so an als ob mir Eminem was sehr tiefgründiges mitteilen möchte aber leider schlaf ich immer ein bevor ich weiß worum es geht. Ich glaub ich hör mir das nie wieder an.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Beyoncé trägt 120-Karat-Diamant: Die Carters in neuer Tiffany-Kampagne

Beyoncé trägt 120-Karat-Diamant: Die Carters in neuer Tiffany-Kampagne

Von Michael Rubach am 23.08.2021 - 20:07

Der Luxusjuwelier Tiffany & Co. hat für seine neue Kampagne Jay-Z und Beyoncé an Land gezogen. In einer Mitteilung heißt es, dass eine solche Zusammenarbeit zwischen einer Marke und beiden Carters bislang noch nie stattgefunden habe. Die vielschichtige Kampagne mit dem Namen About Love sei darüber hinaus in engem Austausch mit dem Ehepaar entstanden.

Jay-Z & Beyoncé posieren vor seltenem Kunstwerk

Tiffany setzt bei der Zusammenarbeit mit den Weltstars auf Exklusivität. So ist der berühmte Tiffany Diamant zum ersten Mal in eine Kampagne eingebunden worden. Beyoncé ist zudem die erste Schwarze Frau, die das ikonische Schmuckstück trägt. Doch der Edelstein ist nicht das einzige wertvolle Piece. Fotograf Mason Poole lässt Beyoncé und Jay-Z vor einem Werk des Künstlers Jean-Michel Basquiat posieren. Das Bild mit dem Titel Equals Pi aus dem Jahr 1982 stammt aus einer Privatsammlung. Öffentlich ist die Arbeit bisher nicht zugänglich gewesen.


Foto:

Mason Poole | Tiffany & Co.

Der Executive Vice President of Product & Communications von Tiffany sagt zu dem Coup mit Beyoncé und Jay-Z (jetzt auf Apple Music streamen):

"Beyoncé und Jay-Z sind der Inbegriff der modernen Liebesgeschichte. Als Marke, die seit jeher für Liebe, Stärke und Selbstdarstellung steht, können wir uns kein ikonischeres Paar vorstellen, das die Werte von Tiffany besser repräsentiert. Wir fühlen uns geehrt, dass die Carters ein Teil der Tiffany-Familie geworden sind."

Auf dem Print-Markt soll die Kampagne ab dem 2. September ausgerollt werden. Für den 15. September ist darüber hinaus eine Filmpremiere auf Tiffany.com angekündigt. Regisseur Emmanuel Adjei, der bereits Beyoncès Album "Black is King" visualisierte, ist dafür mit an Bord. Außerdem hat sich Jay-Z selbst hinter die Kamera begeben, um seine Frau bei einer Performance des Songs "Moon River" zu filmen. Hier ein kurzer Eindruck:

Von der Partnerschaft zwischen den Carters und Tiffany profitieren ebenfalls Schüler*innen und Studierende. So sollen zwei Millionen US-Dollar für Stipendien und Praktikumsprogramme bereitgestellt werden.

Ihre Vorliebe für große Kunst zeigten Beyoncé und Jay-Z schon mir ihrem Kollaboalbum als The Carters. Das Video zur ersten Single "Apeshit" wurde im Louvre gedreht.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!