Release des Monats: Wer im Dezember am meisten überzeugt hat (Umfrage-Ergebnisse)

Um das Jahr 2017 aus raptechnischer Sicht endgültig abzuschließen, haben wir in der Community nachgefragt, welches Dezember-Release am meisten überzeugen konnte. Dabei standen einige große nationale sowie internationale Releases zur Auswahl: Entsprechend durchmischt präsentiert sich das Ergebnis.

Mit 7,2 % der Stimmen kann Jeyz mit seinem Album "So machen wir das hier" Platz #5 erreichen. Anfang Dezember releaste er sein neues Werk über Azads Label Bozz Muzik. Unterstützung gab es dabei nicht nur von seinem Labelchef, sondern unter anderem auch von den Feature-Gästen MoTrip, RAF Camora und Olexesh.

Platz #4 belegt US-Rap-Ikone Eminem. Für sein neues Album "Revival" stimmten in unserer Umfrage 8,9 %. Während die einen begeistert von Ems neuer Platte sind, zeigen sich andere Fans enttäuscht. Mehr dazu:

Das große Problem auf Eminems "Revival" - On Point

Das achte Eminem-Soloalbum seit "The Slim Shady LP" ist endlich da. Nach einer kuriosen Promophase und ungewöhnlichen Singles gab es laut Aria dann leider doch "nur" ein Pop-Album mit "Revival". Kein soundtechnischer roter Faden, zu viel Sensationsgier und zu wenig Augenmerk auf Eminems großer Stärke. So sein Urteil.

Für Travis Scott und Quavo geht es mit ihrem Kollaboprojekt "Huncho Jack, Jack Huncho" auf Platz #3. 10,8 % der User stimmten für das Release, das am 22. Dezember erschien und vermutlich eines der Cover des Jahres 2017 vorweisen kann. Hier anhören:

Ein gutes Stück davor liegt RAF Camora. Mit 18,7 % der Stimmen landet sein Free-Album "Anthrazit RR" auf Rang #2. Der Wiener veröffentlichte das digitale Album als Dankeschön an seine Fans. Wie die Platte bei denen ankam, erfährst du hier:

So kommt RAF Camoras "Anthrazit RR" bei der Community an

RAF Camora hat sich mit "Anthrazit RR" den langjährigen Traum verwirklicht, seinen Fans ein Geschenk in Form eines ganzen kostenlosen Albums zu machen. Ob die Überraschung gelungen ist, zeigte sich in den vergangenen Tagen schnell. Ihr solltet uns in einer Umfrage beantworten, wie ihr das neue Gratis-Album von RAF Camora findet.

Überraschend ist es nicht: Kollegah und Farid Bang beherrschten mit "Jung Brutal Gutaussehend 3" den Dezember und somit auch unsere Umfrage. Ganze 36,8 % stimmten für den dritten Teil der "JBG"-Reihe, der mit harten Disses und jede Menge Wortwitz daherkommt:

Gegen Bushido, Shindy & Co.: Die Disses von "Ave Maria" im Überblick

Mit Ave Maria haben Kollegah und Farid Bang soeben die letzte Videosingle vor dem Release ihres Kollaboalbums JBG 3 veröffentlicht. Darin bestätigt sich, was die beiden Düsseldorfer in den letzten Tagen bereits in den sozialen Netzwerken andeuteten: Es fallen jede Menge Disses.

Die Zahlen im Überblick:

1. Kollegah & Farid Bang – Jung Brutal Gutaussehend 3  36,8 %

2. RAF Camora – Anthrazit RR  18,7 %

3. Travis Scott & Quavo – Huncho Jack, Jack Huncho  10,8 %

4. Eminem – Revival  8,9 %

5. Jeyz – So machen wir das hier  7,2 %

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

UPDATE: DMX offenbar nicht mit Corona infiziert
DMX

UPDATE: DMX offenbar nicht mit Corona infiziert

Von Michael Rubach am 07.04.2021 - 10:43

UPDATE vom 8. April:

Wie das XXL Mag auf Twitter schreibt, wurde DMX doch nicht positiv auf das Coronavirus getestet. Eine anderslautende Meldung der Plattform VladTV sei falsch. Ein Update zum Gesundheitszustand des US-Rappers werde im Laufe des Tages erwartet.

Original-Meldung vom 7. April

Vergangenen Freitag erlitt DMX infolge einer Überdosis einen Herzinfarkt. In einem New Yorker Krankenhaus kämpft Dark Man X seither um sein Leben. Wie VladTV exklusiv berichtet, wurde die Rap-Legende dort nun auch noch positiv auf Covid-19 getestet.

DMX mit Covid-19 infiziert & weiterhin im Koma

Ausschließlich ausgewählten Familienmitgliedern ist es laut VladTV aktuell erlaubt, DMX an seinem Krankenbett zu besuchen. Wie TMZ außerdem anführt, sind einige Kinder der Rap-Legende in den letzten Tagen nach New York gereist, um ihrem Vater beizustehen. In einer der Meldungen des Portals wird der Zustand von DMX als "düster" und "unverändert" beschrieben. An anderer Stelle wird eine Quelle direkt mit den Worten zitiert: "Es sieht nicht gut aus."

Der Manager von DMX hat gegenüber TMZ kürzlich ein umfangreicheres Update zum Gesundheitszustand des US-Rappers gegeben und erklärt, was die nächste Schritte sein werden. Demnach entscheidet eine Reihe von Tests, wie es mit DMX weitergeht.

"DMX ist derzeit an lebenserhaltende Maßnahmen angeschlossen und liegt im Koma. Es gibt mehrere Personen mit ungenauen Informationen über seinen Zustand, die nicht hilfreich und produktiv sind. Morgen werden weitere Tests, die seine Gehirnfunktion betreffen, durchgeführt und seine Familie wird bestimmen, was von dort aus am Besten ist. Wir wissen die Gebete und die Unterstützung zu schätzen."

("DMX is currently on life support and in a coma. There are multiple people with inaccurate information about his well-being and it is not helpful and productive. Tomorrow he will undergo further tests on his brain function and his family will determine what's best from there. We appreciate your prayers and support.")

Travis Scott nennt seinen Lieblings-DMX-Track

Der Support für DMX ist enorm. Ob Eminem, Missy Elliott oder Rick Ross – die US-Szene betet für das Leben von X. Wiederum TMZ hat sich bei Travis Scott erkundigt, welchen Track der Legende er favorisiert. Er wählt "What's My Name" vom Album "...And Then There Was X". Nach Beantwortung der Frage bringt er noch seine Unterstützung für DMX zum Ausdruck, indem er "X For Live!" ruft.

Hunderte Menschen haben sich zudem in diesen Tagen vor dem New Yorker Krankenhaus versammelt, um DMX in dieser Situation Beistand zu leisten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)