Ihr habt entschieden: Das war das beste Release im August

Nachdem sich der Hochsommer nun endgültig dem Ende zugeneigt hat, ist auch die Zeit der Release-Flaute vorbei. Der August hatte einige Veröffentlichungen zu bieten. Um genau zu sein: Es gab ganze 59 Releases. Sowohl Untergrund-Künstler wie Ecke Prenz als auch große Namen wie Rap-Gigant Eminem droppten neue Musik. Knapp 2000 von euch haben abgestimmt und sind sich über einen klaren Sieger einig geworden. 

Es war fast nicht anders zu erwarten: Eurer Meinung nach stammt das beste Release im August von Eminem. Sein Überraschungsalbum "Kamikaze" erlangte mit knapp 28,9 Prozent nahezu ein Drittel aller Votes. Den zweiten Platz ergattert sich Jalil mit "Black Panther" und 16,9 Prozent der Stimmen. Die Bronzemedaille dürfen sich Kollegah und Farid Bang teilen. Sie landen mit "Platin War Gestern" auf Platz drei (9,9 Prozent). Dahinter liegen Marterias und Caspers "1982" (6,3 Prozent) und Genetikks "D.N.A.2" (6,0 Prozent). 

Die Top 10 stellt sich so zusammen:

1. Eminem – "Kamikaze" (28,9 %)

2. Jalil – "Black Panther" (16,9 %)

3. Kollegah & Farid Bang – "Platin War Gestern" (9,9 %)

4. Marteria & Casper – "1982" (6,3 %)

5. Genetikk – "D.N.A 2" (6,0 %)

6. Travis Scott – "Astroworld" (5,7 %)

7. Ufo361 – "VVS" (4,6 %)

8. Samy Deluxe – "SaMTV Unplugged" (4,4 %)

9. Sero – "Sweet Tape" (2,8 %)

10. Calo & Jeyz – "Detailz" (2,4 %)

Wie sich Eminem in den Charts schlägt, erfährst du hier:

Trendcharts mit Eminem, Marteria, Casper, Samy Deluxe und Jigzaw online

Von Jonas Lindemann am 10.09.2018 - 20:59 Die Trennung von Bushido und Arafat Abou-Chaker entwickelt sich zunehmend zu einem öffentlich ausgetragenen Streit. Nachdem Arafat schon am Freitag und Samstag angebliche Insiderinfos über Labelinterna veröffentlichte, startete er am gestrigen Abend einen Instagram-Livestream, auf den Bushido kurz darauf via Twitch reagierte.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Astroworld?

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Kid Cudi kündigt "Man On the Moon 3" mit Trailer an

Kid Cudi kündigt "Man On the Moon 3" mit Trailer an

Von Alina Amin am 27.10.2020 - 13:00

Kid Cudi führt einen Klassiker fort: Gestern Abend hat der Rapper den dritten Teil seiner "Man On the Moon"-Trilogie angekündigt. Dafür hat Cudi einen szenischen Trailer auf Twitter gepostet, in dem erst Clips aus seinem Archiv zu sehen sind und dann ein Nachthimmel samt rötlichem Mond. Mittendrin Kid Cudi, der rauchend die Tür in eine neue Ära seiner Karriere eröffnet.

Nach zehn Jahren: Kid Cudi kündigt den dritten Teil von "Man On the Moon" an

Den kompletten Albumtitel oder ein Releasedatum gibt es noch nicht. Dafür aber das Versprechen, dass das Projekt "Bald" ('Soon') kommen würde. Im Hintergrund ist ein kurzes Snippet eines unreleasten Tracks zu hören.

Es ist inzwischen zehn Jahre her, dass Kid Cudi den "Man On the Moon II: The Legend of Mr. Rager" veröffentlichte. Gemeinsam mit dem ersten Teil bildet die Reihe einen Wendepunkt in seiner damals jungen Karriere. In der Hiphop-Welt gelten die Werke als Klassiker. Songs wie "Day 'n' Night" oder "Pursuit of Happiness" sind über die Szene hinaus weltbekannt.

In der letzten Dekade probierte sich Kid Cudi an diversen Stilen und hatte mit privaten sowie beruflichen Rückschlägen zu kämpfen. Seit ein paar Jahren scheint es wieder bergauf zu gehen bei dem "G.O.O.D Music"-Rapper: Sein 2016er Album "Passion, Pain and Demon Slayin" glänzte mit atmosphärischem Sound und hochkarätigen Features. 2018 releaste er mit Kanye West das hochgelobte Kollabo-Album "Kids See Ghosts" und dieses Jahr droppte er Features mit Eminem und Travis Scott. Mit Letzterem steht ein gemeinsames Projekt noch aus.

Travis Scott & Kid Cudi: Das Kollaboalbum kommt

Travis Scott hat bestätigt, dass sein Ausflug mit Kid Cudi für den Track " The Scotts" kein einmaliges Unterfangen war. Die beiden US-Rapper werden ein Kollaboalbum droppen. In der Septemberausgabe der GQ verrät Cover-Star Travis außerdem erste flüchtige Details zu dem Projekt.

Für viele Fans ist Cudis Albumankündigung ein großer Schritt: Vor einigen Jahren tweetete der Künstler noch, nie eine dritten Teil der Reihe machen zu wollen, weil er den Erwartungen nicht gerecht werden könne. Nun scheint der Rapper selbstbewusster denn je.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)