Shindy: Wer den "ROLI"-Song hätte verhindern können

Am 14. Juli gab Shindy mit ROLI den Startschuss zu seinem kürzlich veröffentlichten Album Dreams. Das Video ging durch die Decke und sammelte bei YouTube inzwischen knapp 13 Millionen Klicks. Für die musikalische Untermalung ist der Schweizer Producer OZ verantwortlich. Ein sehr prominenter Kollege Shindys hätte dafür sorgen können, dass es gar nicht so weit kommt.

Wie Shindy im Interview mit Josip Radovic erzählt, sei er selbst von dem Beat direkt überzeugt gewesen: "Ich hab' ihm [OZ, Anm. d. Red.] an Ort und Stelle gesagt: 'Ey, den Beat, schick den auch niemandem mehr. Ich nehme den hundertprozentig.'"

Allerdings hätte OZ den Beat zu dem Zeitpunkt bereits an Drake für dessen Album Views gesendet. "'Wenn der den pickt, kann ich dir den nicht geben'", erinnert sich Shindy an OZ' Worte. Shindy habe das absolut nachvollziehen können und OZ in dem Fall nicht dazwischen reden wollen. Da Drake den Beat nicht auswählte, war der Grundstein für die Zusammenarbeit von Shindy und OZ gelegt.

Dass es bis dahin ein langer Weg war, erfährst du im Interview ab Minute 29:56. Auf Views schaffte es OZ übrigens trotzdem:

Shindy - DREAMS Interview exklusiv

►Bushido Channel abonnieren: http://ytb.li/Bushido◄ ►DREAMS CD bei Amazon: http://amazn.li/DREAMS-CD ►DREAMS MP3 bei Amazon: http://amazn.li/DREAMS-MP3 ►DREAMS bei iTunes: http://ituns.li/DREAMS ►DREAMS bei Apple Music: http://fty.li/DREAMS-AM ►DREAMS bei Google Play: http://fty.li/DREAMS-GP ►Bushido Shop: http://www.kingbushidoshop.de◄ ►Bushido Forum: http://www.kingbushido.de/forum◄ Hier das exklusive Shindy Interview zum Album DREAMS. Teilt das Video, kommentiert es und gebt einen Daumen hoch.

Shindy gratuliert: OZ Beatz auf neuem Drake-Album vertreten

Da kann man schonmal gratulieren. Der Schweizer Produzent OZ Beatz hat mal wieder eine internationale Zusammenarbeit vorzuweisen. Wie er heute in den sozialen Netzwerken bekanntgab, hat er an Drakes neuem Album Views mitgearbeitet, das morgen erscheinen soll. "Mit voller Stolz kann ich euch mitteilen, dass ich auf Views From The 6 Album vertreten bin.

Shindy liefert mit "ROLI" das erste Video aus "Dreams"

Shindy haut endlich das erste Video aus seinem kommenden Album raus. Wie angekündigt handelt es sich dabei um den Song , der bereits in Shindys Buch-Trailer zu hören war. Jetzt haben wir auch endlich Gewissheit, was Dreams angeht. Wann Shindys neues Album erscheint, wie es aussieht und alles weitere findest du hier: Amazon.de/musik: Shindy - DREAMS (Limited Deluxe Box) jetzt kaufen.

Dreams

Amazon.de/musik: Shindy - Dreams jetzt kaufen. Bewertung 2.7, SHINDY, DREAMS $. Rap & Hip-Hop

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Dieser Josip Radovic scheint ja ganz ordentliche Lobbyarbeit für Shindy zu machen. Erst Buch geschreiben, dann dieses Interview und neulich eine Sonderausgabe in der GQ. Spricht alles nicht unbedingt für die Unabhängigkeit dieses "Journalisten".
Shindy ist ein passabeler Rapper. Doch ohne die großartige Inszenierung seiner Persönlichkeit in den Medien wäre er auch nur Mittelmaß.

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Nicki Minaj verwirrt Fans mit Aussagen zur Corona-Impfung

Von Till Hesterbrink am 14.09.2021 - 13:24

Kurzzeitig hielt sich gestern das Gerücht, dass Nicki Minaj bei der diesjährigen Met Gala erscheinen würde. Seit der Geburt ihres Babys vor knapp einem Jahr zeigte die Rapperin sich nur noch äußerst selten in der Öffentlichkeit. Über Twitter meldete sich Nicki zu Wort und erklärte, warum sie nicht bei der Gala erscheinen würde. Auf die meisten hatte es den Eindruck, dass sie aufgrund der verpflichtenden Corona-Impfung nicht an der Veranstaltung teilnehmen wolle.

"Impotenz": Nicki Minaj über Corona-Impfungen

Eigentlich hat Nicki Minaj mit den Barbz eine der treusten Fangemeinden im ganzen Hiphop. Doch selbst unter diesen fiel es gestern vielen schwer, die Aussagen der Rapperin zu verteidigen. Auf einen enttäuschten Tweet, dass Nicki Minaj nicht bei der Met Gala auftauchen würde, antwortete sie, dass sie nun einen Sohn habe, um den sie sich kümmern müsse. Das ginge vor.

Die darauffolgende Aussage sorgte allerdings bei einigen für Stirnrunzeln. So erklärte Nicki, dass für die Teilnahme an der Met Gala eine Impfung verpflichtend sei und sie noch nicht genug eigene Forschung angestellt habe, um zu entscheiden, ob sie sich impfen lassen wolle.

Grund dafür sei unter anderem, dass sie von Drake erfahren habe, dass dieser trotz Impfung Corona bekommen habe. Auch sie habe Corona gehabt und danach die exakt gleichen Symptome wie Menschen mit Impfdurchbrüchen erfahren. Außerdem glaube sie, dass einer ihrer in Trinidad lebenden Cousin einen Freund habe, der durch die Impfung impotent geworden sei.

Bei ihren Fans traf diese Einstellung allerdings auf wenig Gegenliebe. Es wurde angeführt, dass sie selbst keine Forschung anstelle. Sie sei schließlich keine Wissenschaftlerin und führe auch keine eigenen Studien durch. Somit suche sie lediglich nach Veröffentlichungen, die ihre bereits geformte Meinung bekräftigen würden.

Nicki Minaj fühlt sich missverstanden

Nachdem sich die halbe Social-Media-Welt auf Nicki Minajs Äußerungen gegenüber der Corona-Impfung stürzte, versuchte sich die Rapperin zu erklären. Dabei führte sie aus, dass auch sie sich wohl impfen lassen werde, weil sie sonst ihren Job nicht ausüben könne.

Auch erklärte sie, dass sie verstehe, dass eine Impfung ohne Komplikationen die Norm sei. Daraufhin sorgte Nicki Minaj für weitere Verwirrung, indem sie eine Twitter-Umfrage darüber durchführte, welchen Impfstoff ihre Follower für den besten halten würden. Diese konnte der Impfstoff von Pfizer/Biontech mit aktuell 65 % der Votes für sich entscheiden. Insgesamt gaben über 300.000 Leute ihre Stimme ab.

In einer danach veröffentlichten knapp einminütigen Sprachaufnahme ist dann Nicki Minajs Sohn zu hören, wie dieser wohl über die Kritik an der eigenen Mutter lache.

Zu guter Letzt kündigte Nicki Minaj an, gegen alle Publikationen rechtlich vorgehen zu wollen, die sie ihrer Meinung nach falsch wiedergegeben hätten.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)