Schlechte Aussichten auf Aggro-Reunion: "Ich bin da nicht dabei!"

Nachdem sich Sido und B-Tight positiv gegenüber einer Aggro-Reunion ausgesprochen hatten und sich auch Bushido durchaus bereit zeigte, macht Fler den Fans nun einen Strich durch die Rechnung.

Im Interview mit TV Strassensound schloss er eine Aggro Berlin-Reunion komplett aus. Ein ausschlaggebender Grund dafür ist wohl die momentane Situation zwischen ihm und Sido. So äußert sich Fler ziemlich wütend zu Sidos Statement gegenüber der Wiedervereinigung: "Ich f*cke ihn. Es gibt keine Aggro-Reunion, fertig. Ich bin da nicht dabei."

Fler erklärt, er würde nie wieder "mit denen einen Song machen"

Zusätzlich sieht Fler das Problem, dass Bushido sowieso nie wieder mit der Geschäftsführung von Aggro Berlin zusammenarbeiten würde, da er sich im Streit vom Label getrennt hatte. "Aggro hat uns am Ende gef*ckt. Finanziell, vertraglich, zwischenmenschlich."

Fler legt sogar noch einen drauf: "Ich mache lieber mit B-Tight fünf Songs umsonst, anstatt Geld zu bekommen, damit ich mich wieder mit Sido an einen Tisch setze oder mit den Aggro-Chefs." 

Die Stelle im Interview kannst du dir ab Minute 45:00 ansehen.

Eine kurze Umfrage zum Schluss

Wir würden uns riesig freuen, wenn du uns ein paar Fragen beantworten könntest. Die Umfrage kann in wenigen Minuten ausgefüllt werden und all deine Angaben werden uns anonym übertragen.

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

den karottenboy braucht eh keiner

wie alt bist du, 11? nimmst du das eigentlich selber ernst die ******e die du da schreibst?

An der Aussage ist nichts falsch, man kann höchstens den Sinn/Grund in Frage stellen..

ich bin dein vater mein junge

leider hat er recht... aggroberlin ohne fler wäre super! den karottengay will doch eh keiner sehen!

Soll weiter Haus Maus rappen,biten,sich an anderen Rappern hochziehen,große Fresse haben und dann am Ende die Bullen rufen und sich verdammte Karotten in den Arsch schieben.Sido,B-Tight und Bushido waren die Vips bei Aggro,Fler war der erste von den Mitläufern,wie Alpa Gun,Kitty Kat oder Fuhrmann und Bendt,die ohne Sido und Bushido niemals in 1 Mio Jahren was gerissen hätten.Kein Verlust.Aggro Reunion geht auch ohne Patrick!Sogar garantiert besser,keine billig gereimten Spastenparts ,die man skippen muss!

aggro reunion braucht kein trap

Aggro braucht sicher kein Trap so ein schrott,naja
SEKTE Album ist mir eh lieber!

Glaubt der Vogel eigentlicht selber was er da sagt? Hört der sich selbst zu wenn er redet?
Sollte sich mal seine eigenen Interviews reinziehen, dann rafft der vielleicht mal, was für ein ******gelaber aus seiner Fresse da rauskommt!

1:00:55 : Arrafat und ich haben nicone zufällig getroffen , war ne interessante situation die sache ist geklärt :D :D :D : D: D :D :D HAHAHAHAHHAHAHAHA

Denn milchbubie brach keiner das wichtigste bei aggro wären meiner Meinun nach sido b-tight specter halil speiche und mok un vielleicht halt tony d

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Apache 207, Fler, Bass Sultan Hengzt, Shindy, Ufo361 & mehr im Deutschrap-Update

Von Till Hesterbrink am 03.09.2021 - 12:03

Was ein Release-Friday! Heute kann man sich vor großen Veröffentlichungen kaum noch retten. Damit ihr den Überblick nicht verliert, haben wir wie immer die neuen Songs der Woche in unserer "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist gesammelt. Unser Cover ziert diese Woche ART mit seinem Track "Belgisches Viertel".

Neue Songs: Apache 207, Fler & Shindy

Apache 207 (jetzt auf Apple Music streamen) meldet sich mit einem Knall zurück. Der Ludwigshafener droppt gleich drei Songs als Bundle unter dem Namen "2sad2disco Kapitel I". Zuvor hatte er angekündigt, sein nächstes Album in mehreren Teilen hintereinander zu veröffentlichen. Jetzt ist der erste Teil draußen und zeigt bereits in welche Richtung das Ding wohl gehen wird.

Fler und Bass Sultan Hengzt releasen ihre Single zu ihrem anstehenden gemeinsamen Album "CCN". Auf "Underclass" repräsentieren die beiden ihren Background und machen deutlich, dass sie nicht aus den Szeneviertel der Hauptstadt kommen. Der düstere Vibe und die Simes-Produktion sorgen für ein abnormales Brett, das definitiv Lust auf das Album macht.

Auch Shindy hat seinen neuen Song veröffentlicht. Nachdem "Im Schatten der Feigenbäume" aufgrund einer Disney-Klage gelöscht werden musste, gibt es für die Fans jetzt Nachschub in Form von "Mandarinen". Wieder ohne Musikvideo, dafür mit OZ-Produktion von einer anderen Welt.

Neue Tracks Ufo361, Massiv & Manuellsen

Ufo361 hat sein neues Album "Destroy All Copies" gedroppt. Nach "Stay High" ist dies schon die zweite Album-Veröffentlichung des unermüdlichen Berliners in diesem Jahr. In unsere Playlist hat er es mit dem Song "Engel" geschafft.

Massiv und Manuellsen machen weiter gespannt auf ihr nächsten Freitag erscheinendes Kollaboalbum "Ghetto". Diese Woche gibt es für die Fans noch mal eine miese Bombe mit "Kulu Kizeb". Wie bereits bei den vorherigen Singles, macht vor allem die Mischung der beiden Stimmen den entscheidenden Unterschied.

Außerdem sind diese Woche neu in der "Groove Attack by Hiphop.de"-Playlist: Alligatoah, Ra'is, Celo & Abdi, fiio, Shogoo, Rooky030, WHO und viele mehr.

Hier kannst du die Playlist abonnieren!


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)