Timeless – 00:00 [Review]

Alkohol, Frauen, Sex und leichte Drogen – der Lebensalltag vom Freunde von Niemand -Rapper Timeless könnte weiß Gott schlimmer sein. Wäre da nicht Hadi El-Dor , Timey s Manager und Zweitmutter in einer Person, wäre es wohl nie soweit gekommen: Im Juni diesen Jahres erscheint Timeless Debütalbum 00:00 ( auf Amazon vorbestellen ). Kürzlich haben wir das Video zu Der Morgen danach ft. Vega sowie das Making Of mit Eko Fresh , MoTrip und vielen mehr veröffentlicht. Außerdem traf sich Toxik mit Timeless : 00:00 im Detail, Alkohol und Amphetamine und Five: Fünf Shots am Vatertag . Als kleines Geschenk gibt es zudem dann auch noch die kostenlose EP R.H.C.P. aufs Haus, auf der Timeless Alternative Rock-Beats der Red Hot Chili Peppers neu interpretiert. Jetzt wird es aber höchste Zeit für 00:00 . Wie das Album klingt? Lies selbst:

" Ich represent' keine Charterfolge/ Doch seit ich dreizehn Jahre alt bin, war Eminem meine Vaterrolle/ [...] Guck, das hier ist Hip Hop so wie Kool & The Gang/ Frei von peinlichen Punks wie Muso und SAM/ Und es gibt tausend wie Vega und tausend wie Trip/ Doch ich glaub', dass sie jemanden brauchen wie mich/ " – Timeless auf 00:00

T imeless ist ein echter Freund von Niemand – dass der Name Programm ist, zeigt der kleine Seitenhieb auf die Chimperator -Künstler Muso und SAM direkt im Intro. Freie Meinungsäußerung – kann man gerne so sehen, muss man aber nicht. Erfreulich ist, dass sonst niemand großartig erwähnt wird auf dem Album. Deutsche Rapper schlagen sich ja im Moment mehr oder weniger die Köpfe ein, aber Timeless und Freunde von Niemand machen glücklicherweise musikalisch von sich zu reden. Statt unnötigen Dissgeschichten nachzugehen, werden auf dem Album so verschiedene Themen angesprochen, die das Leben des jungen Kölners dominieren, nachzulesen im ersten Satz der Review.

Die Tracks Seven Oaks und Der Morgen danach ft. Vega thematisieren Timeless ‘ Struggle mit dem Alkohol. Selbstkritisch, nachdenklich und leicht depressiv zeigt sich Timey hier von seiner erwachseneren, reiferen Seite. Sein Lifestyle? Morgens um sieben Uhr aus der Bar, das letzte Geld für Kippen und Alk ausgeben. Erwachsen deshalb, weil er sich kritisch damit auseinandersetzt. Der Beat von Seven Oaks wurde von Jumpa produziert und kommt mit langsamer, trauriger Klaviermelodie und einem orchestralen, ergreifenden Beat daher. Dazu kommen weite Streicherflächen und tiefe Bläser, die perfekt die Atmosphäre betonen. Raptechnisch fällt das hier auch solide aus. Der Künstler legt Wert auf Mehrfachreime, flowt abwechslungsreich und die Texte sind packend, offenbaren viel Privates. Da verzeiht man hier auch gerne, dass Timeless nicht gerade der deutsche R. Kelly ist, was gesungene Hooks angeht.

Auch Sorry , Scheissegal , zu dem kürzlich das Making Of online ging, und So wie es kommt spielen sich rund um das Thema Alkohol, Parties, Frauen und eine verkorkste Jugend ab. Schule verkackt? Zu viel Alkohol getrunken? Jugend leichtsinnig verbracht? Scheißegal! Pädagogisch völlig untauglich, dafür aber absolut am Zeitgeist dran am sein tun. Obwohl die drei Tracks sich inhaltlich sehr ähneln, hätten sie nicht unterschiedlicher produziert sein können: Sorry zum Beispiel, produziert von Sinch , Ken Kenay und Victor Flowers , ist ein entspannter Beat mit Klaviermelodie, Streichern und simplem Drumset, während Scheissegal ( Joshimixu ) rockiger ausfällt und mit knallenden Livedrums, stumpfer Snare und E-Gitarre unterlegt ist. Recht ungewöhnlich für ein Rapalbum, dafür entspricht wohl auch das seit Cro und Co vollkommen dem Zeitgeist. Auch hier zeigt sich Timeless raptechnisch und inhaltlich stark, kann aber auch auf Sorry gesangstechnisch nicht unbedingt überzeugen.

" Ich kann nicht viel, aber Rap hab' ich im Blut " – der Clip zu Krone ist schon eine Weile draußen und zeigt Timeless selbstkritisch und fokussiert. Rap ist sein einziger Ausweg und er möchte mit Hilfe von getimeten Doubletimeraps ganz nach oben. Schönes Ding. An alle Youtubehater: Die Stellen, an denen Timeless hier nicht on-point ist, müsst ihr mir bitte zeigen. Etwas im Widerspruch zu der Aussage von Krone steht dann allerdings Was ist Fame : Timey möchte " keine 100.000 Fans vor der Tür ", sondern lieber Menschen berühren. Er verbiege sich nicht für den Fame. Musikalisch bietet Joshimixu hier einen mit E-Gitarren und Vocalsample unterlegten Beat im 80er-Jahre-Rock-Charme. Sehr geile Sache. Mit Rapgame gibt es zudem noch einen starken Representer mit einem gut aufgelegten Eko Fresh als Gast.

Thema Doubletimerap: Kame-ha-me-ha! und Baphomet zeigen, dass Timeless raptechnisch auf jeden Fall korrekt drauf ist. Gerade Baphomet von Johnny Pepp kommt mit kompliziertem Dreivierteltakt, Streichern und einem leeren Drumset daher, auf dem der Kölner mit starkem, kratzigen Stimmeinsatz und einwandfreier Technik überzeugt:

" Die Newschool ist da, bin auf Youtube 'n Star/ Habe nur Sex mit deiner Frau um meinen Ruf zu bewahr'n/ " – Timeless auf Baphomet

Natürlich sind auch Frauen wichtig in Timeless ' Leben. Nein, wahrscheinlich SIND Frauen Timeless ' Leben. Mit Schwarzer Schwan offenbart der sympathsche Rapper sich als Frauenversteher. Gerappt wird hier ein klassischer Storyteller über ein Mädchen, das unterdrückt und verarscht wird und somit den Respekt vor sich selbst verliert und von Hass genährt wird. Die melancholische Klaviermelodie unterstreicht die etwas kitschige Story, die allerdings sicher sehr viele Herzen berühren wird. Spätestens aber bei der gesungenen Hook sträuben sich mir die Nackenhaare. Gut gewollt, eher mittelmäßig umgesetzt. Auch Vergiss deinen Exfreund zeigt Timeless als Frauenflüsterer, hier aber deutlich machohafter. In bester Playboymanier, aber stets voller Charme, redet Timeless auf ein frisch verlassenes Mädchen ein. Ich mache mir fleißig Notizen, die Sprüche werden bei nächster Gelegenheit ausprobiert!

Mit Spieglein, Spieglein gibt es einen weiteren Storyteller. Dieses Mal rappt Timeless über eine melancholische Streichermelodie von Joshimixu über zwei schwere Schicksale eines Jungen sowie eines Mädchens ohne Zukunft. Schönes Ding, einfühlsam und packend erzählt.

" Mein Leben ist kein Märchen, eher 'n Melodram/ Musik ist keine Medizin, weil jeder Song Placebo war/ […] Wünsch', die letzten Jahre wär'n wie ausradiert, ein leeres Blatt/ Doch nein, mit dieser Platte kaufst du mir mein Leben ab/ " – Timeless auf Weck mich auf

Zu guter Letzt gibt es auf 00:00 mit All die Menschen ft. MoTrip und RAF Camora und Weck mich auf zwei eher nachdenkliche Tracks. Gerade Trip überzeugt hier mit sehr starkem Part und gesungener Hook, wohingegen Timeless auf Weck mich auf seine schwächste überhaupt bringt. Die gesungenen Adlips sind mit schwacher Stimme vorgetragen und nicht wirklich harmonisch. Schade.

Fazit:

00:00 ist ein überwiegend gelungenes, rundes Debütalbum des jungen Freunde von Niemand -Rappers. Erfrischend anders als der sonst eher düstere Labelsound kommt Timeless hier mit melodiösen, abwechslungsreichen Instrumentals und gesungenen Hooks daher. Dazu bietet er einen tiefen Einblick in sein Leben und thematisiert alles, was die Jugend heutzutage so interessiert: Frauen, Parties, Alkohol oder Dragonball Z beispielsweise. Die Beats sind ausnahmslos solide produziert, es gibt keine Ausfälle. Weiterhin gibt es wenige Features auf 00:00 , diese sind dafür aber gut gewählt, überraschen allerdings auch nicht. Der größte Kritikpunkt an diesem Album sind die gesungenen Hooks. Sehr schade, aber das nimmt dem sonst so guten Album ein wenig den Hörgenuss, denn sonst kommt Timey hier flowmäßig ausdrucksstark und on-point, inhaltlich abwechslungsreich und technisch stark daher. Ansonsten ist 00:00 ein gutes Debütalbum. Wer sich davon überzeugen möchte, kann sich die Hörproben im Snippet anhören.

Bewertung:

Beats: 7 von 10
Texte: 8 von 10
Features: 8 von 10
Flow: 7 von 10
Insgesamt : 7,5 von 10

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?