Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution (PS3)
Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution
Hennessy

 

Animeninja Naruto ist auf Konsolen bereits seit PS2-Zeiten aktiv und begeistert die Fans.

Mit Ultimate Ninja Storm 3 für die PS3 konnte er allerdings erst richtig überzeugen. Mit Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution möchte Entwickler CyberConnect2 noch eine Schippe drauflegen – geht das gut?

Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution hätte auch Ultimate Ninja Storm 4 oder sogar 3.1 heißen können, doch überraschenderweise haben die Entwickler die Zahl gestrichen und präsentieren uns das Game als Revolution. Revolutionär wäre z.B., dass man als Spieler nicht bekannte Animeepisoden spielt, sondern in gänzlich neue Geschichten einsteigt. Wobei "erzählen" doch etwas hoch gegriffen ist. Da in Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution die Handlung durch ein paar mäßige Minigeschichten zusammengehalten wird. Oft fehlt sogar die Sprachausgabe und man drückt sich unmotiviert bis zum nächsten Kampf weiter. Das war im dritten Teil noch deutlich aufregender und motivierender inszeniert.

Das Herzstück sind demnach die Kämpfe der über hundert Anime-Ninjas in der Ninja-Meisterschaft. Hier kämpft man nicht mehr zwingend nur one on one, sondern mit bis zu vier Kämpfer durch eine Arena. Während der Kämpfe haut man sich „Battle Orbs“ aus dem Leib, die es einzusammeln gilt - hat man genug gesammelt, geht man als Sieger vom Platz.  Die Kampfmechanik ist für ein Beat 'em up relativ simpel. Das Fehlen längerer Kombos dürfte Genrefans sauer aufstoßen. Für Einsteiger dagegen sehr freundlich! Doch mit reinem Buttonsmashing kommt man nicht weit. Vor dem Kampf muss man sich zudem zwischen den drei Spezialisierungen "Erwachen", "Unterstützung" und "Ultimatives Jutsu" entscheiden. Dies wirkt sich teilweise sehr stark auf das Balancing aus. Das Balancing war bereits in der Vergangenheit ein Problem, denn nicht jeder Kämpfer ist ebenbürtig. Auch wenn sich das jetzt wenig motivierend liest, machen die Kämpfe nach wie vor Spaß und die Areale unterscheiden sich nicht merklich von der Animevorlage.  Allerdings ist die Inszenierung derart schwach, dass aufgrund der lahmen Erzählweise nur Fans von Naruto länger durchhalten dürften.

Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution
Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution

Bewertung:
5 von 10

Fazit:
Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution geht nach dem mehr als überzeugendem dritten Teil einen Schritt zurück. Von Revolution kann hier keine Rede sein - im Gegenteil: die Stärken des Vorgängers fließen nicht vollumfänglich ein. Bis auf die unglaubliche Charakterauswahl hat der aktuelle Serienableger relativ wenig zu bieten. Die Story ist quasi nicht vorhanden, die Kämpfe zwar spaßíg aber meist zu simpel und das Balancing nach wie vor nicht gerecht. Ergo ist Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution ausschließlich für Fans der Vorlage empfehlenswert.

Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution
Naruto Shippuden Ultimate Ninja Storm Revolution

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de