Das große Halbjahresquiz: Wie gut hast du im Rapjahr 2018 bislang aufgepasst?

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Kommentare

Viele geile neue Singles, newcommer, Überraschungen und Enttäuschungen.
Das geilste ist aber zu sehen wie die Rapkultur in Deutschland steigt, keine whacken Mc's, sondern texte mit Inhalt krassen Rhymskills, storys oder witzigen style's

aaa

Beste

Vermisse die 90er !!! Da gab es wohl noch Hip Hop ;)

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Der Drake-Fluch: AS Rom verbietet Spielern Fotos mit Drizzy

Der Drake-Fluch: AS Rom verbietet Spielern Fotos mit Drizzy

Von Clark Senger am 17.04.2019 - 13:54

Gestern endete Drakes Europa-Tour mit einem Konzert in Amsterdam. Etliche Tausende Fotos werden die Fans bei den Gigs geschossen haben und für die meisten war es wohl ein Segen, mit dabei gewesen zu sein. Parallel dazu liefern die aktuellen Ergebnissen diverser Sportvereine – zuletzt Paris Saint-Germain – immer neue Belege für den vermeintlichen Drake-Fluch. Der AS Rom will nicht das nächste Opfer werden und verbietet seinen Spielern bis zum Saisonende Fotos mit dem Rap-Superstar.

Drake-Fluch erreicht Europa: AS Rom handelt

Damit reagiert der italienische Verein humorvoll auf eine beeindruckende Serie an Misserfolgen, die Drakes Fotos mit Spielern unterschiedlicher Vereine nach sich ziehen. Kurz nachdem PSG-Linksverteidiger Layvin Kurzawa vor wenigen Tagen ein Bild mit Drizzy auf Instagram postete, fuhr PSG laut espn die heftigste Klatsche in der Ligue 1seit 19 Jahren ein: Der Tabellenzweite OSC Lille gewann das Heimspiel gegen den Titelverteidiger aus Paris mit 5:1.



Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an


With the @champagnepapi @bassforreal

Ein Beitrag geteilt von Layvin Kurzawa 20 (@kurzawa_20) am

Spätestens seitdem hat man das kuriose Phänomen auch in Europa auf dem Schirm. PSG ist nämlich nicht das erste Team, das sich einen dicken Schluck vom Drake-Fluch genehmigt hat. Arsenal, Manchester City, Crystal Palace, Manchester United und der BVB verloren allesamt ihre Spiele nach Fotos von Pierre-Emerick Aubameyang, Sergio Aguero, Wilfried Zaha, Romelu Lukaku und Jadon Sancho mit Drake – alles in diesem Monat!

In den US-Medien ist der Drake-Fluch längst zum Running Gag geworden. Beim Kampf zwischen Conor McGregor und Khabib Nurmagomedov war Drake auf McGregors Seite, Serena Williams verlor als klar favorisierte Spielerin in seiner Anwesenheit das Halbfinale der US Open 2015 und die Toronto Raptors schaffen es nicht in die NBA-Finals, seit der Rapper sie regelmäßig vom Spielrand anfeuert.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!