Openair Frauenfeld 2019: Was du abseits der Mainstage erleben kannst

 

Das Openair Frauenfeld bietet auch 2019 weitaus mehr als Konzerte. Wer auf ein bisschen Abwechslung zwischen all dem Turnup Bock hat, kann sich bei diversen Side Events austoben.

TopTier Takeover: Live-Battles auf hohem Niveau

Rap funktioniert auch ohne dicke Lichtshow oder dröhnende Bässe. Gut getimte Punchlines können mindestens genauso entertainen. Das TopTier Takeover liefert auf der Soul City-Stage Futter für alle Battle-Fans. Schon die Paarungen sind ein Statement für sich. Auf dem Frauenfeld treten keine Rookies an, sondern gestandene MCs. Die Duelle des Festivals findet ihr hier im Überblick:

  • Merlin vs. Gregpipe
  • Vinci vs. Robscure
  • Karma vs. MC Geuner
  • Rapsta vs. Yarambo

Für die Kultur: Band Beatbox Battle



Rap allein macht kein Hiphop-Festival aus. Das Frauenfeld liefert daher ein Special der besonderen Art. Am 13. Juli wird auf der Soul City-Stage ein Band Beatbox Battle veranstaltet. Die Teilnehmer aus vier unterschiedlichen Ländern seht ihr hier:

DJ-Sets für die Feierwütigen



Wer nach dem Turnup vor den Stages noch weiter durchdrehen will, ist beim La Fabrik Club, der La Fabrik Stage, den Afterpartys in der Soul City oder der Casa Bacardi gut aufgehoben. Ab 1 Uhr gehen die Festival-Vibes dort weiter. Eine große Auswahl an DJs sorgt dafür, dass die Nacht nicht so schnell endet. Experten wissen: Was auf dem Frauenfeld passiert, bleibt in Frauenfeld.
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de