Nur wegen Texten: Rapper Valtonyc muss wohl wirklich ins Gefängnis

Der spanische Rapper Valtonyc muss jetzt offenbar tatsächlich für 42 Monate ins Gefängnis. Damit wäre er "der erste Musiker, der einzig und allein wegen seiner Liedertexte ins Gefängnis muss" – zumindest erklären das Freunde und Familie des 24-Jährigen in einem Statement. Der Antrag auf Haftverschonung wurde vom spanischen Verfassungsgericht jetzt abgelehnt. Aber es gibt immer noch Hoffnung: Den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte.

Wegen seiner Texte: Rapper Valtonyc soll 42 Monate ins Gefängnis

In Spanien entbrennt gerade eine heftige Debatte rund um die Meinungs- und Kunstfreiheit. Das liegt vor allem wohl an Spaniens Antiterrorgesetz...

Das spanische Gesetz zur Sicherheit der Bürger soll eigentlich vor Terrorismus schützen. Stattdessen werden mit dessen Hilfe seit 2015 diverse Künstler, Musiker, Twitter-Aktivisten, Journalisten und Anwälte verknackt. Was natürlich eine hitzige Debatte rund um Kunst- und Meinungsfreiheit nach sich zieht, die von den spanischen Gerichten aber wohl mehr oder weniger ignoriert wird.

Valtonyc soll in seinen Texten den Terrorismus beziehungsweise gewaltsame Mittel verherrlicht haben. Wegen seiner Rap-Zeilen wurde er dem spanischen Sondergerichtshof für Bandenkriminalität, Wirtschaftskriminalität und Terrorismus vorgeführt. Dort stehen normalerweise keine Künstler, sondern absolute Schwerstverbrecher vor Gericht.

Vom spanischen Gesetz gedisst (neues deutschland)

"Wir werden Zeuge eines historischen Momentes. Valtonyc ist der erste Musiker in Spanien, der einzig wegen seiner Musik und seiner Liedtexte zu einer Gefängnisstrafe verurteilt worden ist", heißt es in einem Kommuniqué von einer Unterstützergruppe des 24-Jährigen Rappers, der mit bürgerlichem Namen Josep Miquel Arenas heißt.

Im Antrag auf Haftverschonung wurde sogar darauf hingewiesen, dass es zu den Stilmitteln des Raps gehöre, "Texte extrem, symbolisch und provozierend zuzuspitzen". Das Gericht konnte offenbar aber trotzdem keine Verletzung der Kunst- und/oder Meinungsfreiheit feststellen.

Jetzt besteht für Valtonyc nur noch die Chance, vor den Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte zu ziehen, um die Haftstrafe abzuwenden. Dort wurde im März bereits ein Urteil der spanischen Justiz rückgängig gemacht, weil es gegen das Recht auf freie Meinunsäußerung verstoßen haben soll. Zwei Katalenen hatten Bilder der Königsfamilie verbrannt.

Spanischer Rapper vor Gericht: Drei Jahre Knast für ETA-Witze

Spanischer Rapper vor Gericht Weil er in seinen Liedtexten Terrorismus verherrlicht und konservative Politiker beleidigt haben soll, muss der Musiker Valtonyc hinter Gitter. MADRID taz | Der Rapper Josep Miquel Arenas geht in die Geschichte ein.

La TuerKa Rap - Valtónyc. (NO AL BORBÓ)

Valtónyc rapetjant per a la Tuerka Rap que surtirà a l'episodi del dijouis 19 d'abril del 2012, ón el tema és "el rey Juan Carlos I de Borbón". Esper que us agradi. www.myspace.com/valtonyc Grabación y edición: Santi Ferres http://www.youtube.com/SantiFerres

Groove Attack powered by Hiphop.de

Groove Attack powered by Hiphop.de

Deine Deutschrap-Playlist powered by Hiphop.de, immer mit den aktuellsten Tracks der deutschen Hip-Hop Szene! Cover: ERRDEKA

Groove Attack ist Streaming Partner von Hiphop.de

Deine Meinung dazu?

Weiter ...

Schwesta Ewa muss wohl ohne ihr Kind ins Gefängnis

Schwesta Ewa muss wohl ohne ihr Kind ins Gefängnis

Von David Molke am 11.09.2019 - 15:38

Dass Schwesta Ewa ins Gefängnis muss, steht schon eine ganze Weile fest. Jetzt wird wohl eine der größten Sorgen der stolzen Mutter wahr: Offenbar darf sie nicht gemeinsam mit ihrer Tochter in eine Mutter-Kind-Haftanstalt. Das heißt, dass Mutter und Tochter für die Zeit der Haftstrafe wohl oder übel voneinander getrennt werden.

Schwesta Ewa kann anscheinend nicht in ein Mutter-Kind-Gefängnis

Schwesta Ewa muss offenbar in wenigen Tagen in die JVA Willich nahe Düsseldorf, wie die Bild berichtet. Dort heißt es auch, dass aus ihrem Wunsch, nicht von ihrer Tochter getrennt zu werden, offenbar nichts wird. Bei dieser Justizvollzugsanstalt gebe es keine Möglichkeit für eine gemeinsame Unterbringung. Schwesta Ewa muss demnach alleine ins Gefängnis und kann ihre Tochter während der Haft wohl nur eingeschränkt sehen. Die Rapperin könne es kaum glauben, immerhin sei sie seit Januar Mutter.

Zuerst hatte Schwesta Ewa noch befürchtet, dass sie ihr Kind möglicherweise sogar im Gefängnis zur Welt bringen müsste. Was zum Glück nicht so gekommen ist – obwohl das "2Pacs Mutter [...] auch geschafft" habe, wie Schwesta Ewa geschrieben hatte. 

Wer Schwesta Ewa zum Beispiel auf Instagram folgt, weiß, wie wichtig ihr ihre Tochter zu sein scheint – und vor allem, wie glücklich die Rapperin in ihrer Rolle als Mutter wirkt. Die Posts für und über ihr "Ein und Alles" häufen sich, was wohl niemanden überraschen dürfte.

Schwesta Ewa betont auch immer wieder, dass es aktuell nichts Wichtigeres für sie gebe. Eigentlich müsse sie Promo für ihr Buch "Enthüllungen" machen, aber ihr Kind stehe nun mal an erster Stelle. Die meisten Fans können es wohl extrem gut nachvollziehen, dass ihre Prioritäten so liegen.

Schwesta Ewa bringt Buch auf den Markt

Schwesta Ewa wird ein Buch über ihr Leben veröffentlichen. Das kündigte die Rapperin auf ihren Social Media-Kanälen an. Das Werk mit dem Titel "Enthüllungen: Das Leben f*ckt am härtesten" soll am 21. August erscheinen.

Darf Schwesta Ewa von ihrer Tochter getrennt werden?

Laut dem Journalist und Publizist Tobias Huch könnte das Ganze sogar im Konflikt mit dem Grundgesetz stehen. Artikel 6 stellt Kinder unter besonderen Schutz. Dort heißt es auch, dass Kinder nur dann von ihren Erziehungsberechtigten getrennt werden dürfen, wenn diese "versagen oder wenn die Kinder aus anderen Gründen zu verwahrlosen drohen".

Tobias Huch on Twitter

Die Rapperin @SCHWESTA_EWA muss als frische Mutter in den Knast. Ihr Baby darf sie nicht mitnehmen, weil es keine freien Mutter-Kind-Plätze gibt. Das ist grundgesetzwidrig und schädigt das Kind nachhaltig. Der Artikel 6 GG erlischt nicht durch eine straffällige Mutter.

Schwesta Ewa muss offenbar für 22 Monate ins Gefängnis

Von Michael Rubach am 06.09.2019 - 12:33 Jan Böhmermann und sein Team schauen ganz genau auf die Deutschraplandschaft. Nachdem zum Staffelauftakt des "Neo Magazin Royale" bereits Kollegahs "Alles auf Null"-Video auf die Schippe genommen wurde, sind nun die 187 Strassenbande, Fler und Schwesta Ewa Teil einer neuen Folge des Formats "Young Böhmermann" In der kurzen Episode soll der noch schulpflichtige Jan Böhmermann neue Freundschaften schließen.


Sag uns deine Meinung zu diesem Artikel! (0 Kommentare)

Register Now!