Zahlreiche Infos bekannt: Nach Xatar wird gefahndet? Schüsse von KC Rebell?

 

Die Ereignisse rund um den Beef von Xatar und KC Rebell überschlagen sich.

Nachdem soeben bekannt wurde, dass offenbar nach Xatar gefahndet wird, gibt die BILD einige Hintergrundinfos preis. Demzufolge sei zunächst "nur" nach Selam Al., bekannt als "Xalo Selam" und Leibwächter von Xatar, sowie Xalos Bruder Rirzgar, der (Mit)Besitzer von Xatars Shisha-Bar Noon sei, gefahndet worden. Nun zähle auch Xatar zu den gesuchten Personen.

Den beiden Brüdern und auch Xatar werde wegen der Vorfälle in der Kölner Innenstadt vor einigen Tagen Beteiligung an versuchtem Totschlag vorgeworfen. Laut BILD soll Xatar in der Nähe des Tatorts gesichtet worden sein.

Nur einige Stunden zuvor berichtete die BILD noch, dass Xatar ihnen mitgeteilt habe, selbst mit der Staatsanwaltschaft reden zu wollen und er schon mit seinem Anwalt Philipp Thiée einen Termin ausgemacht habe. Xatar habe gesagt, dass er wisse, dass er in den Ermittlungen eine Rolle spiele, jedoch nichts mit den Vorfällen zu tun habe.

Europaweit: Xatar wird offenbar per Haftbefehl gesucht

Was für eine Meldung mitten in der Nacht!Wie BILD soeben berichtete, werde Xatar in ganz Europa per Haftbefehl gesucht. Das habe man "aus sicherer Quelle" erfahren. Die BILD bringt die Fahndung mit der Schießerei vor Xatars Shisha-Bar Noon in der letzten Woche in Zusammenhang.Über weitere Infos halten wir dich auf dem Laufenden.

Das Opfer jener Vorfälle, Ilhan A., gehöre BILD zufolge zum Freundeskreis von KC Rebell. Letzterer stünde wiederum unter Verdacht, sogar selbst Schüsse abgegeben zu haben.

Des Weiteren zweifelt die Zeitung an der Glaubwürdigkeit von Xatars Post aus Dubai am letzten Freitag. Da der Haftbefehl zu dem Zeitpunkt angeblich schon bestand, hätte Xatar wohl nicht mehr mit dem Flugzeug ausreisen können.

Medien: Staatsanwalt bringt gewaltsamen Konflikt offenbar mit Xatars & KC Rebells Umfeld in Verbindung

Laut einiger Medien gibt es neue Entwicklungen im Fall der gewaltsamen Auseinandersetzung, die sich in der Nacht von Sonntag auf Montag vor Xatars Bar Noon in Köln ereignete ( wir berichteten). Der Express berichtet, dass die Staatsanwaltschaft im Umfeld von Xatar und KC Rebell ermittle: Auch wenn die beiden nicht direkt an dem Vorfall beteiligt waren - die Kölner Staatsanwaltschaft ermittelt im Umfeld der Gangsta-Rapper.

Danke an alle für die 1 ! Grüße aus Dubai

Danke an alle für die 1 ! Grüße aus Dubai

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de

Umfrage: