"Nie wieder": Yung Hurn sägt sein Alter Ego K. Ronaldo ab
Apple Music

Yung Hurn hat wohl keinen Bock mehr auf neue Ausflüge in die Welt seines Alter Egos K. Ronaldo. Der irgendwann als der "große Bruder aus Los Angelese" vorgestellte Charakter wird offenbar kein weiteres Album veröffentlichen.

Yung Hurn cancelt K. Ronaldo-Release

Damit könnt es bei einem einzigen Mixtape von K. Ronaldo bleiben. "I Wanted to Kill Myself but Today is my Mother's Birthday" erschien 2016. Im Herbst 2018 kündigte Yung Hurn noch ein Album seines exzentrischen Bruders Kristallo an, das jedoch nie kam und offenbar auch nicht mehr kommen wird. Yung Hurn erklärt, dass "nie wieder" ein Album von K. Ronaldo droppt.

Die letzten musikalischen Lebenszeichen waren mit "Du bist fake" und "Ja genau" im Herbst 2018 zu vernehmen. Doch Fans von Yung Hurns künstlerischem Chaos müssen jetzt nicht in tiefe Trauer verfallen.

Yung Hurn bestätigt Arbeit an neuem "Love Hotel"-Projekt

Yung Hurns Band-Projekt existiert weiter. Laut dem Wiener Süßboy ist man mit der Fortsetzung der EP "Love Hotel" beschäftigt. Allerdings soll es noch etwas dauern, bis neuer Kuschelsound auf den Markt kommt.

Auch ist natürlich nicht ausgeschlossen, dass Yung Hurn doch mal wieder Besuch von K. Ronaldo bekommt. Unberechenbarkeit ist schließlich so etwas wie der Markenkern des Österreichers.

Kategorie

Umfrage

Eine kleine Umfrage zum Schluss

 

Groove Attack by Hiphop.de