XXL Freshmen: 21 Savage polarisiert mit Battle-Ansage

 

21 Savage haut bei Clubhouse (ja, die App gibt es wirklich noch) eine Ansage an die Kollegen seiner XXL Freshman Class von 2016 raus: Er könne jeden Einzelnen von ihnen in einem Verzuz-Battle schlagen. Das sorgt natürlich für Reaktionen und Rücktritte vom Rap-Ruhestand.

21 Savage behauptet, Lil Uzi Vert & Co. in einem Verzuz schlagen zu können

Wer sich erinnert, die XXL Freshman Class von 2016 gilt als die wahrscheinlich Beste der letzten Jahre. Lil Uzi Vert, Kodak Black, Denzel Curry, Anderson .Paak und Desiigner, um nur einige zu nennen, zierten das XXL Cover in dem Jahr.

Trotz dieser illustren Runde an Artists ist sich 21 Savage sicher, dass ihn niemand von diesen Rappern in einem Verzuz Battle schlagen könnte.

"Vom Freshman-Cover, niemand kann mich schlagen, niemand!"

Die Zuhörer scheinen dem zuzustimmen. Lediglich einer erklärt, dass zumindest Kodak Black eine Herausforderung darstellen könnte.

Bei einem Verzuz-Battle performen zwei Artists jeweils zehn ihrer bekanntesten und beliebtesten Tracks. Ein Livepublikum darf dann darüber abstimmen, wer von beiden den besseren Musikkatalog vorweisen kann. Gerade während der Corona-Pandemie erfreute sich das Format in Form von groß angelegten Instagram-Livestreams großer Beliebtheit. Zuletzt fanden die Shows auch vor Live-Publikum statt.

Kodak Black & Desiigner reagieren auf 21 Savage

Kodak Black antwortet relativ gelassen auf 21 Savages Behauptung in einem darauffolgenden Instagram-Livestream. Er erklärt, dass man sich als Rapper halt so fühlen müsse, als könne man es mit jedem aufnehmen. Für ihn sei daher auch klar, dass der "Her Loss"-Rapper in einem Verzuz-Battle keine Chance habe.

Auch Desiigner zweifelt an, 21 Savage unterlegen zu sein. Sein Gegenüber sei zwar 21, aber er wäre bereits 20 Mal Platin gegangen. Dazu postet er ein Video von sich, in dem er seinen Hit "Timmy Turner" mit neuem Text performt und auf die Ansage eingeht. Das sorgt bei Fans für mehr als nur eine hochgezogene Augenbraue. Hatte Desiigner doch erst vor einigen Tagen angekündigt, dem Rap-Game nach Takeoffs Tod den Rücken kehren zu wollen.

Die anderen Mitglieder der 2016er XXL Freshman Class haben noch nicht geantwortet. Bei Social Media wird derweil allerdings schon wild diskutiert, wer die Hit-reichste Karriere hingelegt hat.

Fest steht, dass die Beat-Rasur aus der Cypher mit 21 Savage von vor sechs Jahren auch heute noch ein Highlight ist und nicht umsonst mehr als 200 Millionen Mal angeschaut wurde:

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de