Xatar: Fertiger Labelsampler "AGB 2010" mit Release-Problemen

 

Im Interview mit Toxik, das soeben auf der Buchmesse in Frankfurt stattgefunden hat, erzählte Xatar von einem Alles oder Nix-Labelsampler, der einst geplant war.

Die Platte, die laut Xatar auf den Namen AGB 2010 – für "Allgemeine Geschäftsbedingungen" – gehört hätte, war sogar fertig aufgenommen. Dabei handelt es sich zeitlich um die Monate im Jahr 2009, bevor Xatar ein Jahr später ins Gefängnis musste. Auf den Tracks waren Xatar, Ssio, Samy und als Featuregäste wohl auch Manuellsen und Haftbefehl zu hören.

Das Album habe lediglich zwölf Tracks enthalten, was dem Vertrieb Groove Attack zu wenig gewesen sei. Mit dem Gedanken im Hinterkopf, einige mehr Tracks aufzunehmen, sei Xatar allerdings länger als erwartet hinter Gittern gelandet.

Die Songs, so Xatar, seien über die Jahre vereinzelt im Internet gelandet. AGB werde dementsprechend nicht mehr releast. Mit aktuellen Plänen, einen Alles oder Nix-Sampler auf die Beine zu stellen, hat diese Geschichte wahrscheinlich wenig zu tun. Das Roster des Labels wurde mittlerweile zusätzlich um Schwesta Ewa und Kalim erweitert.

Wie Ewa vor wenigen Monaten mitteilte, sehe die Planung der unmittelbar bevorstehenden AON-Zukunft zunächst keinen Sampler vor.

[amazon 3868837558 full]

Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de