Wu-Tang-Fan muss Strafe zahlen, weil er "Protect Ya Neck" mitrappt

 

Ein schottischer Mann wurde zu einer Geldstrafe in Höhe von 500 Pfund verurteilt, nachdem dieser das N-Wort bei einer Line aus dem Wu-Tang Clan-Song "Protect Ya Neck" mitrappte. Wie die schottische Zeitung The National berichtet, soll sich der 25-Jährige im Frauenklo einer Party aufgehalten haben, wo er "TikToks" aufnahm und dafür Songs mitsang.

Einer dieser besagten Songs scheint dabei den 1993 veröffentlichten Track "Protect Ya Neck" gefeatured zu haben. Die Line, die der Mann namens Kyle Siegel mitrappte, beinhaltet auch das N-Wort. 

Strafe wegen Wu-Tang Clan Line: Mann rappt N-Wort mit

In den Kabine nebenan soll eine Frau, die laut der Zeitung "mixed-raced" war, die ganze Sache mitgehört haben. Die Frau soll von Siegels Verhalten "zutiefst erschüttert" gewesen sein und habe ihn daraufhin zur Rede gestellt. Siegel und besagte Frau diskutierten eine Weile – dann rief sie die Polizei. Die ganze Sache ging bis vors Gericht.

Während der Verhandlung, die letzte Woche stattfand, zeigte sich Kyle Siegel scheinbar reumütig und gab zu, "eine Grenze überschritten" zu haben. Er gab die Tat zu und gestand auch ein, sich "ordnungswidrig" verhalten zu haben, indem er das Damenklo betrat und das N-Wort laut ausrief. Siegel beteuert jedoch, bei der ganzen Sache nicht gewollt zu haben, jemanden zu verletzen. 

Er wurde nun zu einer Geldstrafe in Höhe von 500 Pfund sowie einem "Opferzuschlag" von 20 Pfund verurteilt.  

Genre
Kategorie

Groove Attack by Hiphop.de